Aktivmonitor für Gesang

von soga, 06.02.04.

  1. soga

    soga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 06.02.04   #1
    Nachdem ich fast jeden Thread zum Thema Gesangsboxen/-monitore in diesem Teil des Forums gelesen habe, möchte ich Euch doch noch einmal um Eure Meinung bitten.
    Zuerst einmal die Fakten:
    - Wir sind ne 3-köpfige Band (Drums, 2 Git., Vocals)
    - Git.Amps: jeweils 100 Watt Top plus 4x12 Box
    - Musikstil: Metal

    Es soll nun also ein aktiver!!! Gesangsmonitor oder auch eine Gesangsbox angeschafft werden. Über die Vor- und Nachteile einer Aktiv-Variante bin ich mir mittlerweile nach dem Stöbern dieser Seiten bewusst. Und auch wenn einige Leute aktive Boxen für minderwertiger halten, oder Plastikgehäuse ablehnen, steht mein Entschluss. Ich bin kein Freund von viel Equipment, die Flexibilität einer aktiven Box steht bei mir im Vordergrund. Einsatzzweck der Box: nur! im Proberaum, keine Live Beschallung onstage!
    Also was könnt ihr da so empfehlen? Als Referenz Box habe ich die dB Twin 128 ausgiebieg testen können. Die hat ungefähr die Preisklasse in der ich mich bewegen kann (maximal). Die Box ist mir aber zu leise mit ihren 70W oder wieviel die hat. Es muss also mehr Leistung her, dafür darf die Soundqualität auch geringer ausfallen, also No Name Lösungen sind gern gesehen! Hauptsache nicht zu leise. Meine Ansprüche sind also nicht sehr hoch (haben vorher über 45 Watt Gitarrenamps gesungen, kommt mir also nicht mit dem Spruch "unter 1000 Euro braucht ihr nich anfangen") :-)
    Ok, ich danke Euch schon mal für Eure Antworten!

    --- Iwen ---
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.02.04   #2
    Du kannst doch die nehmen.


    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/dB_Technologies_Opera_212_L.htm

    Ansonsten binn ich ganz deiner Meinung.
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.02.04   #3
    @ Rockopa:

    dB Technologies Opera Twin 128 = Max. Schalldruck: 118 db
    dB Technologies Opera 212 L = Max. Schalldruck: 120 db

    Meist Du wirklich das die +2dB SPL/max. den Unterschied ausmachen den "soga" sucht ?
    Ich glaube wohl eher nicht !
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.02.04   #4
    Ich weiß ja das du Plastikboxen nicht magst. :x :(
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 06.02.04   #5
    Das hat wohl ausnahmsweise mal gar nichts mit dem Plastik zu tun. Obwohl vielleicht wäre im Holz mehr drin?
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.02.04   #6
    @ toeti:

    Klar ist mehr SPL/max. mit Holz möglich !
    Wenn ich da z.B. an den NOIR AUDIO 2x 10/2 PA-Top Bausatz denke sind ca. 126dB/max. möglich und das auch noch in guter Soundqualität zu einen sehr günstigen Preis.
    Aber ich glaube nicht das "soga" Lust hat sich die Boxengehäuse selber zu bauen, außerdem sollen es ja zwingend aktiv Boxen sein, somit fällt der Bausatz schon mal flach.
    Fertige Holz Aktivboxen die deutlich kräftiger sind fallen auch flach, da sie für ca. 350,- EUR/Stk. nicht zu bekommen sind !


    @ Rockopa:
    Hab ich irgendwas in Richtung Plastik gesagt ?
    Ich hatte dich nur gefragt ob die +2dB SPL/max. der Bringer ist den "soga" sucht !
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.02.04   #7
    Vielleicht reicht euch ja auch das:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/dB_Technologies_M12_4_Aktivmonitor.htm

    Ich weiß nicht ob+2dB der Bringer sind aber die Auswahl ist im unteren Segment nicht sehr groß.
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.02.04   #8
    Hätte ja auch schreiben können,nimm die:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-106165.html

    und kauf dir ne Hand voll Hochtöner dazu.Dann wäre das Geschrei groß.
    Mal abgesehen von ihrer SPL.
     
  9. soga

    soga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 07.02.04   #9
    Erstmal danke für Eure Antworten.
    Also wie schon richtig vermutet, ein Eigenbau sollte es nicht sein.
    Ich werde wohl doch noch einige Zeit in Musikläden verbringen müssen, um auch mal ein paar von den hier zitierten "richtig schlechten Boxen" zu testen, also etwa diese LD-Systems Boxen oder andere Vertreter.
    Denn die vom Rockopa vorgeschlagene dB M12 ist leider etwas zu teuer, während die Peavey mir etwas zu billig ist, und zudem auch momentan gar nicht lieferbar..
    Vielleicht bestelle ich ja auch mal ein paar dieser Thomann Boxen, zurückschicken und umtauschen kann man ja immer noch.
    Also nochmals danke, falls Euch noch was passendes für mich einfällt, bitte immer her mit den Ideen.. ;-)

    --- Iwen ---
     
  10. soga

    soga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 07.02.04   #10
    Ich als Laie stelle mir gerade folgende Frage beim Durchstöbern diverser Datenblätter von Boxen. Das Verhältnis von Schalldruck und Wattzahl unterscheidet sich doch sehr stark zwischen den diversen Teilen.
    Beispiel:
    dB Opera 110: 10"/1", 90W, 117 db
    No Name Monitor: 15"/1,75", 200W, 96 db

    Die empfundene Lautstärke ist für mich als Hörer entscheidend, also doch der Schalldruck in db.
    Heißt das, dass die kleine 9kg leichte dB Opera mehr Krach macht, als die fette 25kg No name Box?
    Wenn ja, dann bin ich soeben eine Erfahrung reicher geworden und tendiere dahin, mich doch für die dB Boxen aus der Opera Reihe zu entscheiden.
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.02.04   #11
    Ein SPL Vergleich läßt sich eigendlich nur mit einer definierten Größe machen !
    Diese Größe ist dB 1W/1m, alle anderen Angaben wie z.B. dB/max lassen nur einen Vergleich zu wenn man diese Angabe im Bezug zur Belastbarkeit b.z.w. der Ampleistung auf "dB 1W/1m" herunter rechnet.
    Nun dürfte dir klar sein das man deine Frage:
    ohne genaue Angaben nicht beantworten kann.
    Da Anbieter von Billigboxen sehr oft auf die Unwissenheit von Anfängern setzten, werden aus Werbegründen die technischen Angaben ihrer Billigprodukte auf manigfaltige Weise in fantastische Höhen geschönt, daher sollte man solchen Angaben mit einer ordendlichen Portion Skepsis entgegen treten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping