Akustik im Proberaum?

von Daniel Johns, 01.02.04.

  1. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #1
    Ich weiß nich wo dieses Thema am besten hinpasst, drum schreib ichs einfach mal hier rein weil da am meisten los ist!

    Problem: Unser Proberaum ist in einem Keller. Es war vor unserem Einzug nur ein Abstellraum desshalb sind die Wände nicht verputzt. die decke ist aus beton. Der Raum hat eine grottenschlechte Akustik. Alles hallt, sogar beim leisen spielen bemerkbar. der raum ist nicht besonders groß, vielleicht 15 - 20 qm, es wird furchtbar laut drinnen beim spielen und es ergibt sich absolut kein schönes klangbild!

    Frage: Was kann ich dagegen machen? Der Raum muss nicht isoliert werden es geht rein um die akkustik. Sind Eierkartons eine gute lösung? bringen die was? wo krieg ich die her? was kann ich an der decke machen?

    es gibt doch so ein eigenes material, eine art schaumstoff, für musikräume. sowas ist doch sehr teuer oder?

    gibt es andere, bessere lösungen?

    danke
    daniel
     
  2. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 01.02.04   #2
    genau die gleiche situation hatten wir auch mal. in einem alten (feuchten) keller geprobt. wir haben einfach an die decke alte decken und leintücher gehängt. so bauchig, dass wir dann oben rein noch andere wollsachen (ja, auch alte kleidungsstücke 8) ) reingehaut haben. und an die wände auch einfach alte teppiche gehängt. und ein paar alte matratzen hingepickt. auch alte leintücher haben wir davor gehängt. also insgesamt waren die verwendeten materialien: leintücher, matratzen, teppiche

    das is eigentlich ganz fein geworden, nur der proberaum hat dann halt wie ein altstoffsammelzentrum ausgeschaut :D

    //edit
    und akustik schreibt man nur mit 2 k!
     
  3. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 01.02.04   #3
    Also, wir haben den ganzen Proberaum mit Eierkatons "verkleidet". Das bringt wirklich viel! Da hat man eigentlich schon ne super Akustik! Die kriegste in Baumärkten und so... bei uns waren 100 Stück (Bin mir nicht sicher...) in einem Paket für 14€. Aber das wars wert!
     
  4. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #4
    cool, danke. werd das mal meiner band vorschlagen!
     
  5. Mui

    Mui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    1.11.04
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #5
    jo wir habens auch mit eierkartons gemacht jedoch sollte man nicht den ganzen raum damit bekleben weil man meint, je mehr desto besser.... so erhält man normalerweise nur einen sehr dumpfen und toten sound. in der regel reicht es wenn mann von 2 gegenüberstehende wände nur eine mit eierkartons verkleidet
    bei uns hats was gebracht ist ja physikalisch auch ganz logisch :)
    die schaumstoffteile sind sehr teuer und ob sie viel besser sind kann ich nicht beurteilen aber mir bzw. unsere band waren sie zu teuer und die eierkartons habens auch getan .
     
  6. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 02.02.04   #6
    das problem haben wa in unserem proberaum auch...ich hab mal ne frage: wie habt ihr die eierpappen an die wand befästigt?einfach mit nägeln oder wie?und wo genau kann man welche kaufen (eierpappen)?
     
  7. Mui

    Mui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    1.11.04
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #7
    wir haben durch jeweils ca. 7 stück einen faden gezocken bzw. 2 fäden und die dann mit wenig abstand an die decke befestigt ..... bringt glaub ich sogar mehr als wenn sie ganz fest an der wand sind !!
    außerdem s.o. wo man die dinga kriegt !
     
  8. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 02.02.04   #8
    also ich weiß, dass es am besten ist, wenn man alte teppiche im abstand von ein paar cm von der decke bis zum boden hängt. isoliert bestens.
     
  9. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.02.04   #9
    Die Eierkatons kann man am besten mit Silikon direkt an der Wand festkleben!!! So kannste die Katons schön bündig ankleben!
     
  10. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.02.04   #10
    und bündig entfernen wenn du ausziehst :D



    ein bischen feuchtigkeit im raum und es riecht auch so :D


    nie wieder probe ich in einem keller, wenn er nicht hunderprozentig TROCKEN ist..
     
  11. AndyRandy

    AndyRandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    20.08.05
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.04   #11
    Jo,

    wir sind im Dezember mit unserem Proberaum fertig geworden.

    Hier kannste gucken!

    (Ich bin der mit der Stubbi-Flasche auf dem Kopf! :)

    Wie auf den Bildern zu sehen ist, haben wir den kompletten Raum mit Eierkartons verballert, ca. 600 Stück. Die Eierkartons haben wir ein Paar Wochen lang gesammelt: Bäckereien, Kasernen, den Eiermann genervt etc.
    Zum Ankleben eignet sich Montage-Kleber aus der Tube (wie bei Silikon) am besten - trocknet schnell und hält echt was aus!
    Auf den Boden 2 Lagen alter Teppich.

    Was ganz besonderes ist die Tür: Da ham wir einfach nen alten Schrank genommen, Rückwand raus und vor den Eingang gedübelt! Fugen mit Bauschaum ausgesprüht, damit es dicht is!

    War auf jeden Fall ne mords Aktion, die super Spass gemacht hat.
    Und: Akkustik ist erste Sahne!


    Gruß,

    Andy[/url]
     
  12. AndyRandy

    AndyRandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    20.08.05
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  13. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 05.02.04   #13
    Bei uns haben wir das Hall-Problem auch mit Eierkartons und Teppich gelöst. Die Kartons haben wir mit Kupferdraht aneinandergestickt und an Schrauben in der Wand aufgehängt. Auf diese Art konnten wir die ganze Klamotte beim Umzug vor zwei Jahren einfach abhängen, mitnehmen und im neuen Proberaum wieder aufhängen.
    Am allergünstigsten bekommt ihr die wahrscheinlich beim freundlichen Hühnerzüchter. Kein Scherz, wir haben damals 500 für ca 20-30 Euro bekommen.

    Kosh
     
  14. BoyBlue

    BoyBlue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.04   #14
    so tach zusammen, meiner erster post hier,
    unser raum ist so 10 qm gross den habe ich vor kurzem
    komplett renoviert und die wänder mit akkustic ssp2 platten
    von isover komplett verkleidet, der klang ist mega trocken wie
    in einem studio, das bringt wesentlich mehr als eierkartons!
    vor allem geht auch der lautstärkepegel im raum merklich runter,
    habe das an alle wänder gemacht und ich mag diesen neuen klang
    sehr. der spass ist aber nicht ganz billig, 200 Euro hat es bei uns gekostet,
    bei euch wär es wohl noch teurer.

    Benni
     
  15. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.04   #15
    Naja, da unser raum im keller vom anderen Gitarristen ist können wir da auch auf unbegrenzte zeit drinne bleiben, so gesehen wären 200€, oder in unsrem vielleicht 300€ nicht soo arg. wo kann man das zeug kriegen?

    eierkartons hab ich übrigens noch keine gefunden! hab alle baumärkte in der umgebung abgeklappert. vielleicht gibts das ja im lagerhau. wir werden in balde auch mal nen dicken tepichboden reinpacken, der wird hoffentlich auch was bringen.

    z.Zt. is es wirklich schlimm. das schlagzeug extrem laut, und die insrtumente hört man nich wirklich ausseinander. alles ist so eine grässliche verschwommene klangewelle. der bass wummert nur noch und die gitarren sind total unklar. es ist grauenhaft!
     
  16. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.02.04   #16
    Ich habe mir ein paar alte Riesenpinnwände (aus meiner Schule) geholt und bin gerade dabei die mit Eierkartons zu bekleben. Dazu hab ich folgende Fragen:
    1. Macht es was aus (von der Akkustik) wenn ich die Dinger mit Farbe besprühe?
    2. Welche Frequenzen werden von den Eierkartons geschluckt? (bei uns ist z.b. die snare besonders schlimm.

    3. Ich brauche demnächst auch eine Lösung für einen Saal, wo ich die Rückwand zumindest auch gerne Schallschluckend bearbeiten würde, was kann man da machen (ist ja relativ groß und so) Außerdem sollte es gut ausgucken und naja, nicht wie noppenschaumstoff gleich kaputt gehen.
    (Hab neulich in ner Turnhalle gespielt, so viel hall hatten wir noch nie ;)

    Vielen Dank
    Michael
     
  17. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 16.02.04   #17
    Schluckt nich schon der olle Kork der Pinnwand ne Menge? Also sind dann überhaupt noch Eierkartons nötig, wenn man alle Wände mit Pinnwand bepinnt hat?
     
  18. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.02.04   #18
    naja, das ist kein richtiger kork sondern halt so presszeug. Das bringt nix, glaub ich...

    http://www.netzmarkt.de/thomann/mspecial17-3.html

    Kennt ihr das schon? Was sagt ihr dazu?

    MfG
    Michael
     
  19. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 16.02.04   #19
    eierkartons brigen's! wir ham das auch gemacht. kostenpunkt: 8€ und der kleber für heissklebepistole ist vom drummer gesponsert worden. wir haben bei ebay 200 stück für das geld bekommen :rolleyes:
     
  20. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.02.04   #20
    http://fasae.ibpmw.uni-essen.de/ibpm/studium/Lehre/Schall/Buch/26.00-vor27.htm#2606

    Da steht noch einiges zur Absorption und so. Nur zu Verfollständigung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping