Alben, die echt saumäßig enttäuscht haben

von silencerX, 21.06.08.

  1. silencerX

    silencerX Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Ich fang mal an:

    Scar Symmetry - Holographic Universe

    Die haben das ganze Album versaut mit ihren nervigen Clean-Parts, nach denen man die Uhr stellen kann. Jedes Lied funktioniert nach dem gleichen Schema. Jede geile,schnelle Passage wird gefolgt von einer grauenhaft übertriebenen,schmalzigen,operettenhaften Pienzphase wo sämtlicher Druck rausgenommen wird. Echt traurig, denn die hätten wirklich mehr aus sich machen können. Talent haben sie und das beweisen sie auch an so mancher Stelle auf dem Album, wo es richtig abgeht, um den Hörer nach jedem Höhenflug wieder abzuschießen und zu zwingen die Lautstärke runterzudrehen, weil man sich für diese cleanen Parts mitunter wirklich schämen muss so*&%+-!!** klingen die teilweise. :(


    mfg
    AgentOrange
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.06.08   #2
    caliban - undying darkness

    nach dem album hat ich lange zeit erstmal die schnauze voll von caliban

    nach nem heavenshallburn-intro folgt n schöner abklatsch von ailds meaning in tragedy mit nem confined chorus

    und so is irgendwie jedes lied :D
    2 bis 3 geile lieder auf dem album... echt schwach

    0815 bis zum geht nich mehr und wie gesagt, ziemlich dreist geklaut
     
  3. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 21.06.08   #3
    Waking The Cadaver, Orchidectomy, Infected Malignity kommen mir da in den Sinn.
     
  4. Robotosaurus

    Robotosaurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    273
    Kekse:
    14.076
    Erstellt: 22.06.08   #4
    annotations of an autopsy (real death metal und so =D)
    perfidious doom
    waking the cadaver
    neues aborted
    black dahlia murder...(2te hälfte hui 1te pfui)
    animosity
    brain drill (2 gute neue lieder ....songrecycling mag ich nicht mehr sehn .___.)
    winds of plague (siehe oben)

    joa das erstmal für 2008^^
     
  5. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Metallica - St.Anger

    ich versteh ja dass es "therapie" für die herren war... das heißt aber noch lange nicht dass es gut klingt. für mich mit abstand die größte enttäuschung in sachen metal in diesem jahrzehnt.



    Machine Head - The Burning Red

    halt radikaler kurswechsel, hat einfach enttäuscht bis auf 1-2 nummern.


    ansonsten muss ich sagen dass ich eigentlich sehr tolerant gegenüber den künstlern bin. auch load und reload von metallica sind bei mir gerne willkommen. die beiden genannten beispiele sprengen aber selbst bei mir die grenzen des guten geschmacks.
     
  6. sick_growler

    sick_growler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Argh..das tut mir weh.

    Ich finde alle Lieder von Scar Symmetry geil, ich höre sie nicht sooo oft, denn sie sind echt alle fast gleich, von allen Alben.

    MIr gefällt der andauernde Wechsel zwischen ruhigen Clean Parts und schnelleren mit Growls, und das ist ja nichts besonderes im Melodic/(oder Progressive) Death Metal. Wenn man Bands mit viel Druck sucht, ist man ihm Melodic bzw Progressive falsch, klar gibts hart und melodisch aber es befinden sich meist irgendwo auch ruhigere Parts.
     
  7. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.582
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 22.06.08   #7
    Alter, falsches Unterforum... das hier gehört in das Subforum "Umfragen"!! ;)

    Hier gibts übrigens einen ähnlichen Thread schonmal

    Aber nichtsdestowenigertrotz: Ensiferum-Ensiferum hat mich ganz ehrlich schon enttäuscht, hab es mir erst nach den Victory Songs geholt und nachdem das Album überall hochgelobt worden ist, musste ichs mir holen, hab aber wohl zu viel erwartet... :mad:
     
  8. Katzenkönig

    Katzenkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    4.04.14
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.06.08   #8
    eindeutig waking the cadaver und ich sehs leider schon kommen aber ich denke das neue as blood runs black wird schrecklich 0-8-15 sein :(
     
  9. Hideto

    Hideto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 22.06.08   #9
    Aina - the metal opera
    Ein Konzept Album mit Story und cooler Aufmache...leider ist Musik sowie Text mittelkräftiger Stuss

    Dir en Grey - the marrow of the bone
    Der Tiefschlag für jeden Hardcore Fan...Stimme im Arsch...Alles im Arsch. Da haben Ihre Konkurrenten besser bewiesen wie man sich weiterentwickelt ohne zum ätzenden Screamo Act zu verkommen.
     
  10. Avantgarde

    Avantgarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.902
    Erstellt: 22.06.08   #10
    Supercharger von machine head. . . das Ablum kann ich mir immer noch net anhören
     
  11. sick_growler

    sick_growler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.06.08   #11
    Viele erwähnen hier Waking the Cadaver:er_what: klar die Demo ist besser, aber so Songs wie connoisseurs of death oder raped, pillaged, and gutted sowie always unprotected, sind gar nicht so schlecht. War. liegts euch an der Eintönigkeit?
     
  12. Katzenkönig

    Katzenkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    4.04.14
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.06.08   #12
    mri liegts an hässlich gepitchen vocals und das im gegensatz zur demo das album einfach keinen "flow" hat :D also ... emo war deutlich unsauberer gespietl aber eifnach viel geiler vom anhören her xD das album kotz mich nach einem leid sofrt an .. wenn ich dann noch die re-recordings von bloodsplattered satisfaction und chased through the woods höre bin ich total fertig mit den enrven weil sie sooo scheiße sind xD
     
  13. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 22.06.08   #13
    Ich hör 10 mal stumpfere Musik und find's geil, das WTC Album ist einfach kacke produziert, untight eingespielt und von den Vocals unter aller Kanone. Live aber geil.
     
  14. ehemaliger_006

    ehemaliger_006 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.10
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    8.979
    Erstellt: 22.06.08   #14
    mich hat an ocean between us von AILD enttäuscht, um mal was neues ins spiel zu bringen.

    imho nicht mal ansatzweise das niveau der beiden grossartigen vorgänger :mad:
     
  15. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 22.06.08   #15
    das AILD debütalbum war sowieso vom anderen stern, sowas geniales wiederholt man (leider leider) nicht eben so. :(
     
  16. Big Exit

    Big Exit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.940
    Erstellt: 22.06.08   #16
    Fragt sich ob du damit das zweite Album Frail Words Collapse oder das ziemlich unbekannte Debüt Beneath the encasing of ashes meinst, das nicht mehr produziert wird und als A Long March mit Zusatzmaterial rerealsed wurde ;)
     
  17. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 22.06.08   #17
    ups, sorry - beneath the encasing of ashes.
     
  18. Gis

    Gis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 22.06.08   #18
    Destruction - Inventor of Evil
    Der Vorgänger war der absolute Hammer und dann kam sowas... Vor allem the Alliance of Hellhounds mit den zig gastsängern fand ich einfach schrecklich. Es waren viel zu viele verschiedene Stimmen in dem Song! Und der Rest konnte mich nicht überzeugen.

    Eisregen - Blutbahnen
    Echt zum Kotzen. Erstmal fehlt ohne Violine einfach das gewisse etwas und die Songs klingen alle total unkreativ.

    Slayer - Christ Illusion
    Warum lassen sich Slayer (ich meine SLAYER die -> Slayer) von ihren Fans dazu drängen wieder etwas im Stil von Reign in Blood zu machen? Ich fand den vorgänger God Hate us All echt genial und Agressiver als alle Alben zuvor und dann kommt sowas -.-
    Einen Schritt vor zwei zurück.

    Mehr fällt mir grade nicht ein... Ausser Alben von Bands die ich sowieso scheisse finde, aber die hier zu posten währe ja unfair ;)

    Muchas Gracias
    Gis
     
  19. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 22.06.08   #19
    Tja, die Burning Red war damals mein erstes Album der Band, fand ich gar nicht mal schlecht.
    Als ich mich dann aber in den Rest der Band reingehört habe (vor allem Burn My Eyes und The More Things Change) habe ich mich auch gefragt, wie das passieren konnte.
    Danach kam dann Supercharger raus und naja,...
    Zum Glück sind sie wieder auf Kurs und haben endlich wieder was richtig gutes veröffentlicht mit den letzten zwei Studio Alben.

    Richtig enttäuscht war ich von Amon Amarth - Fate Of Norns. Zwar nicht gerade meine Lieblingsband, aber VS. The World war echt geil und dann kam dieser langweilige Aufguss, fast schon eine Kopie von VS., ohne aber an die Qualität ranzukommen.

    Das Funeral Album von Sentenced war auch grottig mMn, aus dem selben Grund wie bei Amon Amarth.

    Die letzte Dismember hat mich auch enttäuscht, obwohl ich Old School Death ja liebe und die Songs auch gut sind, aber der Sound/die Produktion war unterirdisch. Ich will wieder den alten Gitarrensound zurück, der Neue ist einfach nur dumpf und undifferenziert. Das ist ab der Where Iron Crosses Grow schon so.
     
  20. Lord Worm

    Lord Worm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    26.03.15
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    245
    Erstellt: 22.06.08   #20
    Mich wunder das keiner das neue Cryptopsy Album genannt hat, naja vielleicht hat sichs keiner ganz antun können und möchte darüber nicht urteilen :D

    @Gis Schneuz den Kasper is einfach nur ne Hymne , aber hast recht die Violine hat dem ganzen diese morbide Atmosphäre verliehen
     
Die Seite wird geladen...