Alesis DM 5 und DDrum Trigger

von Buddy Rich, 17.11.05.

  1. Buddy Rich

    Buddy Rich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #1
    Hallo!

    Ich bin jetzt ganz neu hier und möchte bald mein set triggern.Ich wollte mir dazu das Alesis DM 5 Modul kaufen und dazu DDrum Trigger.Zwei fragen dazu:
    1.Vertragen sich die beiden?
    2.Was haltet ihr von dem Alesis DM 5?Ist das für aufnahmen und für live action gut genug?Ich würde natürlich lieber das DDrum Modul kaufen aber das ist mir dann doch etwas zu teuer und was ich bis jetzt über das DM 5 gelesen hab hört sich ja auch ganz gut an.
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 17.11.05   #2
    bin zwar kein drummer aber ich hatte die kombination bei mir!
    funktioniert eigentlich einwandfrei!
    für aufnahmen würde ich jedoch nur das midisignal aufnehem und diese dann mit andern drumssounds füttern (z.b. artist drums oder so..) für live ist es auch sehr gut wobei ghostnotes und schnelles-spiel oft wie ein maschiengewhr rüberkommt.. für rocker/poper bestimmt gut für funker und jazzer eher weniger!
    mein tipp für live nur die toms und bass damit machen snare lieber mit eienm anständigen mic..
    gruss
     
  3. Buddy Rich

    Buddy Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #3
    Danke für deine Antwort.Ich denke dann kann ich mir diese kombination ruhig zulegen und das mit dem Maschinengewehr ist gar nich so tragisch da ich eh in einer Metalband spiele wos meistens schnell zur sache geht.
    Das wichtigste zum triggern ist für mich eigentlich eh die bass weil ich da schon im proberaum probleme hab gegen die anderen anzukommen.Die schnellen sachen spiel ich ja alle aus dem Fußgelenk raus und ich denke das ist das triggern eine sinvolle sache.
    Aber nochmal danke für deinen rat.
     
  4. Gitarerro

    Gitarerro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 17.11.05   #4
    Buddy Rich, hi. Das Alesis DM 5 ist eines der schlechtesten und ältesten Edrum Module überhaupt. "Old fashion". Vergiss es also.
    Kauf Dir alles andere was es gibt. Guck Dir nach einem gebrauchten TD3 von mir aus.
    Das DM5 eignet sich nicht zum triggern. Funktioniert gerade somal in Verbindung mit Padbetrieb. Und das auch noch beschissen. Also... : DM5= worst case!!
     
  5. Buddy Rich

    Buddy Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #5
    Hmm jetzt wirds langsam schwer.Ein bekannter vom mir meinte heute,daß das DM 5 eigentlich ganz gut sei und man damit auch nen anständigen sound rausholen kann.Jetzt bin ich natürlich am überlegen wenn du meinst ich soll die finger davon lassen??
    Kannst du mir denn etwas zu dem TD 3 sagen?Von welcher Marke und was das so ungefähr kosten würde?
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 17.11.05   #6
    es ist zwar ne weile her:
    http://home.arcor.de/jean.logicuser/baila_inst.mp3
    das dm5 dient da alls triggerinterface die drums mit ddrum trigger und das set mit mashhead bestückt inkl der snare, becken waren echte! (geht zwar in richtung latinrock..)

    klingt schon scheisse:rolleyes: das drum!
     
  7. Gitarerro

    Gitarerro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 20.11.05   #7
    Stimm' ich Dir zu bandido.

    Buddy Rich nunmal im Ernst. Du willst doch sicher Schlagzeugspielen und Dich nicht ärgern? Oder?
    Das DM5 als Soundquelle ist ok. Obwohl es nichts großartig Schlechteres gibt. Aber gehe ich recht in der Annahme dass Du via Naturschlagzeug, via Trigger Dein Soundmodul antriggern willst?
    Fein. Also das Problem ist die mangelnde Signalverarbeitung, die das Alesis Teil einfach nicht packt. D.h. der Dynamikumfang ist begrenzt. Willst Du mal leise Passagen trommeln, dann hörst Du halt gar nichts. Willst Du mal lauter (sprich stärker draufhauen), dann wirds halt nicht lauter, auch wenn Du das Fell kaputthaust. Also kapiert?
    Nette Signalausetzer (Fehltriggerprobleme - kommt nicht vom Trigger!!) beim Trommeln helfen Dir auch nicht den Spassfaktor zu erhöhen.
    Abgesehen von dem fantastischen Maschinengewehr Effekt beim Snarewirbeln.

    Das ist dasselbe, wie wenn Du einen Klavierspieler zwingst an einem Keyboard ohne anschlagsdynamische Tastatur zu spielen. Taste runterdrücken=Ton an. Taste hoch=Ton aus.
    So und jetzt weisst Du auch wahrscheinlich, warum ein Schlagzeugmodul 150 Euro und ein anderes 2000 Euro kostet.
    Keep on drumming, Budy Rich
     
  8. Buddy Rich

    Buddy Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #8
    Danke nochmal für eure Hilfe.Trotz der Kritik gegen das DM 5 bin ich jetzt doch etwas schlauer geworden.
    Ich hatte die möglichkeit bei einem bekannten der eben genau dieses DM 5 Teil benutzt ein Urteil zu bilden und ich fand das echt ok.Der benutzt das teil im Proberaum und live und das teil kanllt ganz gut.Ich hab den Test gemacht.Schnell wie langsam war alles kein problem.Ich denke für meine anforderungen reicht das erstmal.
    Vor allem hab ich erfahren,daß das DM 4 schon mal hin und wieder probleme gemacht hat die hier beschrieben wurden.
    Also sollte ich das DM 5 günstig bekommen werd ich es mir auch zulegen.Für den anfang ist das bestimmt ok.Wenn ich mehr Kohle hab kann ich mir immer noch das DDrum holen wobei ich da auch schon gehört hab das es gerade für Metal nicht unbedingt das optimale ist.
    Man hat mir wieder zum V Drum geraten.Aber das ist preislich momentan genauso wenig drin.
    Sollte ich im nachhinein mit dem Teil doch total unglücklich sein,werd ich in Zukunft immer auf euch hören:)
     
  9. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 23.11.05   #9
    wie berits erwähnt das dm5 ist nicht gleich das schlimste!! für rock sachen geht es in ordnung und es funktioniert! mein muster geht eindeutig in richtung latinrock und für sowas halt eher ungeeignet!
    ich habs ja mal hgehabt! ist ne riesen arbeit bis man alles auf sein spiel eingestell hatt aber das teil funzt!
    ich würd heute bestimmt auch ein anders nehmem aber für den preis ist es ok..;)

    ist dir aufgefallen das dir gitarristen einen rat erteilt haben:screwy: :confused:
    gruss und viel spass damit!
     
  10. Buddy Rich

    Buddy Rich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #10
    Ja jetzt wo du's sagst.Stimmt aber ich bin ja dankbar über jede Hilfe.
    Ich werd das Teil für meine Metalband einsetzen und vorerst mal nur Bass Drums und Snare triggern.
    Da ich mich davon nun auch selbst überzeugen konnte,weiß ich,daß das Teil für den anfang auf jeden fall reicht.

    Trotzdem nochmal Danke für eure Infos:great:
     
  11. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 01.12.05   #11
    ahoi, bin auch grad dbaie mein set zu triggern.. habe das roland td5 vom kumpel abgekauft und er hat mir noch 2 ddrum bassabnehmer und so ein anderen (noname-teil) mit reingepackt. nun bin ich verkamft auf der suche nach dem 5er-ddrum-set un dabei kommt mit immer das 5er-set von ddt vor die augen.. kennt das jemand bzw. weiss ob das genau so gut ist?
    ja und was die becken angeht , die baue ich mir selbst. da gibt es so 20ersets mit abnehmern, da bastel ick n bsichen :) aber das set sollte schon gut abgenommen sein..
     
  12. Shemhamforash

    Shemhamforash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.10
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.10   #12
    hallo,
    ich hoffe ich bekomm hier trotz ein paar jahren noch antwort, haha.

    hab ein kesselset mit 2 BD's, beide mit ddrum-triggern an ein Alesis D4 (ZUUKUUNFT!) geklinkt. triggern läuft 1a, kann mich dort nicht beklagen. meine snare allerdings läuft auch an das Alesis, aber mit nem Roland trigger (was ja prinzipiell nichts zur sache tut). mein problem gründet sich nun darin das ich blasts jeglicher art auf der snare bis 300bpm spiele - das fehltriggern auch ausblenden kann, allerdings nur wenn mein fell sehr sehr sehr leise anspiele. da ich das aber nicht will stellt sich die frage:
    wie kann ich das modul so einstellen, dass ich die snare noch immer mit voller kraft anspielen kann, aber das triggern auch noch bei hohen geschwindigkeiten funktioniert?

    geld fürn gutes, sprich teures modul ist leider nicht drin und MicAbnahme ist ne unschöne alternative ):


    gruß und dank°
     
  13. Nils!

    Nils! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 23.04.10   #13
    Klar kannst du. Bei jedem Modul kannst du einstellen, ab welchem Wert ein Triggersignal ausgelöst wird. Das musst du einfach nur erhöhen und dann sollte es klappen (Dann werden aber auch mehr Ghost Notes oder leiste Noten verschluckt, was bei deiner Musik aber egal ist). Du müsstest mal die Anleitung bemühen und dann gucken wo man das Umstellen kann, bzw einfach mal probieren.
     
  14. Shemhamforash

    Shemhamforash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.10
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.10   #14
    boah, das geht ja schnell hier, sehr cool, danke.

    ahm... ich hab die anleitung da, auf englisch, aber das tut dem ja keinen ab.
    ich hab bei der gurke von modul nur auf Vcurve (velocity), xtalk (crosstalk), dcay, noise und gain zugriff.
    irgendne ahnung in welches verhältnis ich die stellen muss, damit ich besagten effekt erzielen kann?

    hab schon echt alle mögliche verhältnisse probiert, kam aber nix brauchbares bei raus



    (aber es war sehr lustig einen gravitiy blast bei 300bpm und 00 decay zu spielen; die PA hat dann gespürte 500000bpm an snare hits rausgehauen, hahaha)


    gruß
     
  15. Nils!

    Nils! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 23.04.10   #15
    Also ich würde mal den Xtalk etwas nach unten drehen bzw. die Vcurve. Damit machst du allgemein das Pad "unsensitiver" (schlimmes Deutsch, ich hoffe du verstehst es ;) )


    Was du aber beachten musst ist: immer nur eines Verstellen und dann testen, wenn du direkt alles änderst ist es schwer zu sagen, was den Unterschied macht.
     
  16. Shemhamforash

    Shemhamforash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.10
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.10   #16
    besten dank, ich hoffe ich kriegs noch gebacken, haha.
    ahoi
     
Die Seite wird geladen...

mapping