Allsound ga5050

von DerEggi, 11.07.08.

  1. DerEggi

    DerEggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    1.06.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.08   #1
    hallo,

    ich habe vor längerer Zeit für wenig Geld einen relativ großen Verstärker erstanden.
    Der Schriftzug "Allsound" sagt mir nichts. Das Model ist "GA5050" hinten drauf steht "made in western Germany".
    Der Sound war eigentlich immer ganz okay. Doch seit kurzer Zeit macht er komsiche Geräusche: Wenn ich Volume der Gitarre auf null drehe fängt er an zu knacken, und das ziemlich laut, wenn ich ihn daraufhin ausschalte macht er ein kreischendes sher lautes Geräusch, das aber nach 1-2 Sekunden aufhört. Zudem "schrabbelt" es wenn ich die Lautstärkeregler der Verstärkers betätige.

    Ich hänge ein paar Bilder des Verstärkers an.

    Vielleicht kann mit jemand helfen oder hat ne Ahnung was kaputt ist. Oder ob es sich überhaupt lohnt den eventuell reparieren zu lassen.
    Wenn jemand generelle Infos zum Hersteller Allsound hat oder speziell zu meinem Gerät, wäre nett wenn er sie hier postet.

    Vielen Dank schonmal

    Eggi
     

    Anhänge:

  2. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    2.981
    Erstellt: 21.10.08   #2
    Hallo,

    hoffentlich bin ich mit meiner Antwort nicht zu spät.
    Dieses Modell hatte ich auch mal, es war mein erster Verstärker, ich hab ihn 1979 neu gekauft. Finde auf alle Fälle schon, dass es sich lohnt ihn reparieren zu lassen, denn wenn ich mich recht erinnere, klang er gar nicht schlecht. Außerdem sind die zwei Kanäle manchmal ganz praktisch, wenn man mit jemanden zusammenspielt.
    So wie Du den Fehler schilderst denke ich, dass die Reparatur nicht die Welt kostet.


    Gruß
    NG
     
  3. DerEggi

    DerEggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    1.06.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.08   #3
    oha so alt schon :)
    hatte ihn in Reparatur und jetz will er wieder richtig. Klingen tut er immernoch gut.
    Nutze ihn auch für Band etc.


    Danke für deine Antwort


    Eggi
     
  4. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    2.981
    Erstellt: 23.10.08   #4
    Hallo Eggi,

    schön, dass Du ihn noch spielen kannst. Meinen hab ich irgendwann leider kaputt modifiziert.
    Behandle Deinen gut! Um diesen schönen Cleansound wiederzubekommen, hat' insgesamt 3 Röhrenverstärker gebraucht, bis ich zufrieden war.
    Ich hab noch eine alte "Gebrauchsanweisung" von dem Allsound aufgehoben. Falls es Dich interessiert, dann schick mir doch Deine E-Mailadresse per pm und ich scanne sie Dir ein.

    Gruß
    Nasi
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. DerEggi

    DerEggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    1.06.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.09   #5
    ..um nochmal zu meinem uralt-amp zurückzukommen..(siehe 1. Post)

    gestern bei der Bandprobe fing der amp plötzlich immer so komisch an zu knackern, wenn ich die Saiten angeschlagen habe. Am stärksten ist es vorallem, wenn ich die tiefen Saiten leer anschlage.
    Habe schon ohne vorgeschaltete Effekte, mit anderen Kabeln und mit einer anderen Gitarre ausprobiert. Mit der Anderen Gitarre war das knacken jedoch nur etwas leiser.
    Im zweiten Input des amps tritt das Problem nicht auf, sodass ich jetzt erstmal über diesen eingang spielen werde.

    Hat jemand ne Ahnung was mein Problem sein könnte, oder was ich falsch mache ;)


    Danke schonmal im Voraus! :)

    Guten Rutsch euch allen!

    Liebe Grüße
    Eggi
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 30.12.09   #6
    An dem Ding ist wohl was kaputt, ich tippe auf einen kaputten Widerstand o.ä. sodass irgendein Arbeitspunkt in dem einen Vorverstärker nicht mehr stimmt. Genaueres kann man nur durch Messungen erfahren.

    Btw: Das RHYTMN ist ja allein schon sehenswert :D

    MfG Stephan
     
  7. DerEggi

    DerEggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    1.06.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.09   #7
    danke für deine Antwort:)

    bin leider technisch nicht so auf der Höhe bzw. trau mich an sowas einfach nicht ran.. Ich werde einfach mal bei Produktiv in Bremen anrufen, und fragen, was das kosten würde.. wenns nur n kleines Teil ist, dürfte das ja nicht soooo teuer werden.


    :D:D das RHYTMN ist mir noch gar nicht aufgefallen :D



    Liebe Grüße
    Eggi
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 31.12.09   #8
    Wenn die keine Serviceunterlagen haben, dann wird das lustig. Wenn da einer sitzt, der nicht wirklich gut ist, dann kann es sein, dass der zwei Stunden die Nadel im Heuhaufen sucht...

    Nach "Rigth" und "Volmue" sowie "Spaekr" usw auf diversen Amps habe ich da ein Auge dafür... :D

    MfG Stephan
     
  9. DerEggi

    DerEggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    1.06.11
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.09   #9
    hmm..ja das wäre ungünstig. Hatte den da aber schonmal in Reparatur, weil der gemuckt hat (siehe oben) und das hat mich glaub ich im Endeffekt 40euronen gekostet oder so... mal sehen ich werd mir erstmal nen KVA machen lassen und dann seh ich mal.
    Ist wahrscheinlich alles günstiger, als nen neuen zu kaufen ;)



    ..so jetzt geh ich aber ins Bett :D

    guten Rutsch und Grüße!
    Eggi
     
  10. nettermann71

    nettermann71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.11
    Zuletzt hier:
    4.09.12
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Kirchhain
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 01.06.11   #10
    Hallo Nasi_Goreng!
    Hättest du evtl. für mich die Gebrauchsanweisung und nen Schaltplan?
    Gruß,
    Holger
     
Die Seite wird geladen...

mapping