Alpine Weiß -> Vintage Gelb... Lackierung noch aufbereitbar ?

von UncleReaper, 07.07.06.

  1. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.07.06   #1
    Moin,
    ich habe vor meiner Gitarre wieder ihr königliches Aussehen zu verpassen.
    Mittlerweile ist sie optisch eine in Würde gealterte Königin. :)
    (Sie war mal Schneeweiß und ist mittlerweile Vintagebeige.)

    Ich frage mich ob es möglich ist, den Lack mit (Haus?)Mitteln aufzubereiten.
    Würde sie nur ungern komplett neu lackieren lassen.
    Bin um jeden Rat dankbar.
     
  2. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 07.07.06   #2
    Wenn du den Gilb mit Cillit Bang nich runterbekommst wohl eher nicht. Mit scharfen oder sogar ätzenden Mitteln, wie sie ja auch im Haushalt zu finden sind, würd ich da nicht rangehen. Würd ich schonmal gar nicht empfehlen. Ich hab mal rostige Teile in Cillit Bang gelegt und ein paar Stunden später war der komplette Rost weg. Das ist soweit ich weiß für fast alles gut. Probiers mal damit :great: Aber wenn das nicht hinhaut, sehe ich da keine Chancen. Weiß ja nicht woran es liegt, dass sie gelblich geworden ist. Entweder am Lack selbst oder es ist nur Gilb auf dem Klarlack.
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 09.07.06   #4
    @LoneLobo: Geiles Flash Vid.:D :great: :D

    @UncleReaper:
    Ggfs. könnte man es mit Schleif- und Polierpaste aus dem Automobilbereich probieren.
    Also die Paste die zum Entfernen von Lackiernebeln benutzt wird.
    Zu bekommen ist diese Paste auch in stinknormalen Baumärkten.

    Der Nachteil bei einer Polierung ist nur, daß die Lackschicht auch immer etwas abgeschliffen wird und die Fläche dann - wie beim Pkw auch - neu versiegelt werden sollte.

    Es ist die Frage, ob dein Klarlack so nachgedunkelt ist, daß ein beiger Farbton sichtbar ist, oder ob dein Schneeweiß selbst dunkel geworden ist.
    Je nachdem müßte die komplette Klarlackschicht herunter poliert werden plus eine oder mehrere Schichten der weißen Lackierung.

    Ist sicherlich eine shice Arbeit.:eek:
    Kann aber auch maschinell durchgeführt werden.:cool:

    Der Vorteil der Polierung ist, daß man den polierten Bereich und die Wirkungsweise relativ gut kontrollieren kann.
    Im Gegensatz zur chemischen total Keule.;)


    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping