Alte Frage: E-Drums oder Akkustik?

von halef, 08.04.05.

  1. halef

    halef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.05   #1
    Uch hab ein Problem: Im Sommer will ich mir ein Schlagzeug kaufen, egtl. E-Drums. Ich war im meinem Musikgeschäft (Lindberg) , und hab da mal auf den Roland TD-6, TD-8 und TD-20 gespielt, fand aber nur das TD-20 überzeugend. Das Problem bei der Sache ist, dass ich mit 15Jahren nich so nebenbei 5.500€ abdrücken kann.
    Also hab ich mich gefragt, ob ich mir kein Akkustisches Set kaufen soll. Ich wohn allerdings in ner Wohnung, und meine Eltern (und Nachbarn) sind nich so davon begeistert wenn ich da noch jeden Tag rumtrommel (denen reicht meine Musik schon :D ). Dann hab ich mir gedacht, dass ich mir einen Proberaum mieten kann, aber der kostet erstens viel, und ich kann auch nich immer an mein Drumset. Außerdem is es in München sicher schwer nen Proberaum zu finden der nich 30min entfernt is!
    Also was haltet ihr davon? Wär cool wenn ihr einem 15 Jährigen verrückten helfen würdet, ne Lösung fürs krach machen zu finden! :great:

    Mfg halef
     
  2. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.05   #2
    Das thema wird gearde unter sets besprochen. Kannst da ja mal reinschauen.
     
  3. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 10.04.05   #3
    Hi ich habe auch ein E-drum-set und übe auch in der Wohnung. Das kann ich aber nur weil miene hausnachbarn sehr tolerant sind, denn das mit der absoluten Lautlosigkeit ist ein Mythos. Klar mit mit einem A-Ste gings erst recht nicht aber der Tritt-schall beim Base-Kick hören trotzdem fast alle. Das kann man aber vieleicht mit einer speziellen Bodenplatte beheben. Jemand hat hier im forum geschrieben, wie man das macht . Musste mal suchen.
    Ansonsten würd ich dir am End doch ein A-set empfehlen. hab mir ein E-set für 1000 Euro geholt und ich finde es spielt sich nicht sehr "echt" . Es ist halt ganz gut um täglich zu üben
     
  4. Kolle

    Kolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.04.05   #4
    so ist es bei mir auch .
    aber ich find das nicht so schlim ob das sich so spielt wie auf einem a set .
    hab 2 jahre auf ein e set gespielt .
    und jetzt hab ich mir ein a set gekauft , kann das genau so wie das andere .
     
  5. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 10.04.05   #5
    Ich bin auch erst 15 und wollte mir erst ein e-drum kaufen, aber der preis:D und die tatsache, das ich beim e-drum den sound nich "selber mach", sondern ihn nur erzeuge. Bein A-drum ist mach ich den sound ja wirklich selber, da ich das fell zum swingenbring etc.! Das hat mich dann überzeugt ein A zu kaufen!



    Ich kauf ein Y Bob!!!:great:
     
  6. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 12.04.05   #6
    ... nachdem ich nun gesehen habe, was man alles so aus nem E-Drum rausholen kann (Musikmesse - Dirk Brandt hat ein Roland E-Drum vorgestellt - ging ab wie Drecksau... fragt mich nun nicht, welches E-Drum das war...:o) und vor allen Dingen was man da noch alles an technischem Spielzeug "dranstecken" kann, find ich E-Drums gar nicht mehr so schlecht! :great:

    Ist trotz allem nicht vergleichbar mit nem "echten" Set, da anderes Spielgefühl.

    Das Prob mit der Lautstärke ist ein gängiges bei Drummern, da bleibt dir wohl nüscht ausser Proberaum anmieten, Nachbarn "schmieren"... Benutz doch mal die Suchfunktion hier, es gibt schon sehr viele Themen hierzu...

    Cheers, Z.
     
  7. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #7
    Hi,

    wenn es ein gutes E-Drum sein soll, dann musst du schon tief in deine Brieftasche greifen.

    Wenn es anders nicht geht, aus Lärmgründen, dann wäre für dich solch ein Set die erste Wahl, dank Kopfhöreranschluss.

    Ich dagegen würde nie auf die Idee kommen, mir E-Drums zu kaufen.
    Ich bin nunmal ein Akustiksetliebhaber.
     
  8. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 14.04.05   #8
    Hi Leutz !

    jetzt muss ich nochmal für die E-Sets die Stange hochhalten.
    Wie Zoe Kyara schon gesagt hat kann man mit einem E-Drum-Set mehr als nur Schlagzeug spielen:great:. Habe bei unserem letzten Konzert mein E-Set dazugestellt und ein paar Effekte und lustige Sounds in unsere Lieder eingebaut. Das hat sehr viel Spass gemacht und man hebt sich vom üblichen Metal-Kram ein bissel ab. Ist nur dumm wenn auf der Bühne son blödes Podest fürs Schlagzeug steht. Habe mit dem ganzen Kram fast garnicht draufgepasst:mad:
     
Die Seite wird geladen...

mapping