alte gitarre neu bespannen? (ca 24 jahre)

von j0schi, 10.01.08.

  1. j0schi

    j0schi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #1
    hiho, wie in meinem anderen thread schon zu lesen ist bin ich absoluter anfänger im gitarren spielen. mir ist allerdings aufgefallen das die "G" saite schnarrt... also auch wenn ich sie nicht greife, sondern einfach so, auf son anschlagbretchen (sry hab den nahmen vergessen) kommt sie soweit ich sehen kann nicht auf...

    sollte man die gitarre einfach mal komplett neu bespannen lassen? selber trau ich mir das nicht zu, würde mir das lieber einmal zeigen lassen... sie saiten sind schätzungsweise zwischen 23 und 30 jahre alt ^^ ich meine fürn afang gehts noch aber langfristig würde mich auch interesieren was das so kostet (also so ne seite + bespannen)
    wen es interesiert, auf der gitarre steht metro, ost produkt, sie hat meines wissens damals 80 ostmark gekostet, der klang ist meiner bescheidenen einschätzung nach recht "gut"

    also was machen mit dem alten ding? ^^

    mfg joschi
     
  2. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #2
    ok, nen bisl google hat geholfen hätt ich auch selber drauf kommen können, naja gut, die uhrzeit... sollte langsam echt mal pennen gehen^^ also die saiten sind hinüber, die sind auch teilweise schon eingerissen^^ dachte sowas hält länger... dennoch mal die frage zu den kosten, ich seh sowas auf ebay, 2 euro nen satz saiten... sind die genau so gut wie alle anderen, also reichen die für nen anfänger, oder reissen die beim ersten anschlagen? zudem was darf das wechseln kosten, kp wie schwer das ist, werd mir nachdem ich gepennt habe mal ne anleitung raussuchen und nen musikfachgeschäft hier in berlin... die werden ja hier sowas irgendwo da haben ^^

    mfg joschi
     
  3. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.01.08   #3
    Also du solltest so alte saiten auf jeden fall wechseln, bei fast jedem musikladen gibt es auch günstigere saitensätze, die musst du nicht extra bei ebay kaufen. Das schnarren könnte aber auch am sattel liegen wenn die saite nirgends aufliegt.
    Das wechseln der saiten ist eigentlich einfach, was für eine gitarre hast du denn?
     
  4. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #4
    hab grade mal muddern angerufen, die saiten sind 22 1/2 jahre alt^^
    wenn ich das richtig gelernt habe ist es eine western gitarre, also hat stahlseiten und ist akustisch... auf der gitarre selbst steht wie oben schon geschrieben "Metro"

    mfg joschi
     
  5. pyrokar

    pyrokar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.01.08   #5
    Steht doch in seinem ersten Post :D Eine Metro aus der DDR.

    Wegen der Kosten: Also mein Gitarrenhaendler des Vertrauens hat es mir die ersten male gezeigt, wie es geht (kostenlos), bis ich es dann selber konnte. Ansonsten zahlst du halt einen kleinen Unkostenbeitrag, der aber auch nicht soooo wild ist.

    Schoene Gruße
    pyro
     
  6. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.01.08   #6
  7. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #7
    hui, vielen dank, hab grad schon mal reingelesen, bin ja handwerklich recht geschickt, werds wohl auch alleine hinbekommen... aber erstemal neue seiten ranbekommen ;)

    wie gesagt vielen dank für den link, so mir reichts ich geh erstemal pennen... früh genuch, will 16 uhr wieder raus und nen laden suchen ;)

    mfg joschi

    ps: ich denke auch das es nicht schlecht ist wenn mal nen profi nen blick auf das instrument wirft... is ja doch schon nen bisl älter das gude stück^^

    edit____________________

    pps: wenn jemand nen paar infos über diese firma "metro" für mich hat immer her damit, google spuckt da nciht so viel aus... denke aber mal das das sone ddr firma war, die neben sämtlichen instrumenten auch küchenbedarf und radios hergestellt hat^^ würde mich dennoch für die instrumente von denen interesieren... wie in meinem vorstellungsthread gesagt... informationsüchtig^^
     
  8. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 10.01.08   #8
    Ups...Keine grossen Unterschiede beim Besaiten von akustischen und E - Gitarren ? Wie soll ich sagen....ich denk das ist sehr unterschiedlich. Bei ner E musst Du z.T die Ball ends abknipsen, z.T fädelst Du durch den Rücken ein, , andere haben garkein Tremolo, andere ne Stop Tail Bridge...Und bei akustischen, gerade bei alten, kommste z.T mit saiten die Ball Ende haben nirgends hin, weil die am Steg verschlungen werden und nicht durchgefädelt. Oft ist es bei Westerns aber so dass Du am Steg diese geschlitzten Plastikfinger hast, mit enen die Ball-ends unter dem Steg verankert werden. Das kann wirklich sehr unterschiedlich aussehen. Wie isses denn bei Deiner Metro (nebenbei .... haste mal überlegt evtl ne neue zu kaufen ? 80 Ostmark und 23 Jahre...kann ja sein dass das ne echt antike Perle ist, aber ich denk....mal...vorsichtig...her nicht, ....) Beschreib mal wie die saiten bei Dir am Steg fest sind, dann schaun wir waida, ok ?
     
  9. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.01.08   #9
    Also im grossen und ganzen hast du natürlich recht, ich meinte das eher darauf bezogen, dass in dem von mir geposteten link der saitenwechsel für e-gitarren beschrieben ist und der threadersteller eine akustische gitarre hat. So wie es in dem link steht, kann man es aber auch problemlos bei den meisten akustik (western) gitarren machen, so meinte ich das. Hoffe das jetzt nicht noch weitere missverständnisse auftreten. ;):great:
     
  10. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #10
    also das dingens womit man die saiten spannt (sry fachbegriffe lern ich atm noch^^ sind weise runde plasteröhren dranne mit nem loch in der mitte... und die saiten werden da quasi aufgezogen...zu diesem zwecke sind drehknöpfe in 90Grad winkel abstehend dranne, welche über ne kleine zahnradmechanik zu den spanröhren verbunden sind... ich fahr gleich zu nem musik geschäft und lass des dingens mal begutachten...

    das das ne antike perle is glaub ich nicht... n trabbi is ja auch nicht direkt ne "perle" ^^ allerdings kommt nen tonraus der sich meiner einschätzung nach recht "gut" anhört, und das reicht mir bis ich mich entschieden hab obsch weiter mach oder nicht^^ momentan machts mir scho spass....

    nun ja wiegesgt atm kann ich eh kein geld ausgeben, da mich der staat gezwungen hat zivi zu machen, und ich dadurch meinen job verlohren habe... war also davor 4 monate arbeitslos. dadurch lauf ich finanziel atm aufm zahnflisch... aber zum glück bin ich ab nächsten monat kein krankenhausklave mehr und darf wieder arbeiten gehen^^ job habsch scho wieder XD von daher ist denn auch wieder mehr möglich XD

    danke für den support soweit...
    mfg joschi
     
  11. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 10.01.08   #11
    möchte dir nicht zunahe treten, aber die einstellung, sich in nem forum anzumelden, um zu lernen, wie man ne gitarre neu besaitet, ohne anscheinend google, die hiesigen faq's bemüht zu haben, wird dich auch musikalisch nirgendwo hinbringen. die anscheinend fehlende eigeninitiative wirds dir sehr schwer machen überhaupt mal komplizierte griffe zu lernen, geschweige denn dinge wie harmonielehre usw.
    ich meine, du musst nur mal gitarre bei der bildsuche bei google eingeben, schon kriegste ganz schnell n schaubild, auf dem alle teile der gitarre benannt werden. auf youtube wirds etliche anfängervideos geben, wie man eine gitarre bespannt.
    ehrlich gesagt wunderts mich da auch nicht, dass du dir nicht selber n ziviplatz beizeiten gesucht hast und nach eigener zeiteinteilung dein leben gestaltest und deswegen nun zivi machen musst.
    ich mein es als guten rat. ist mir völlig unverständlich, wieso man sich alles aus der hand nehmen lässt.
     
  12. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 10.01.08   #12
    ruhiig...ganz ruhig....Ist n Gitarren forum hier, kein Lebensberatungsseminar. Leben und leben lassen, oder ?
     
  13. pyrokar

    pyrokar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.01.08   #13
    Welche Laus ist dir denn ueber die Leber gelaufen?

    Er hat sehr nett und freundlich gefragt und einige Leute waren bereit ihm zu helfen. Ist doch okay, dazu ist doch nunmal ein Forum da. :)
     
  14. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 10.01.08   #14
    ich bin völlig entspannt.
    dennoch ist für mich nicht vorstellbar, wie eine musikalische entwicklung stattfinden soll, wenn man davon ausgeht, dass man sich nicht selbst helfen kann und erstmal andere um rat fragt, wenn ein bißchen nachdenken doch zwingend dazu führen muss, das saiten bespannen und die absoluten basics schon tausendfach beantwortete fragen sein müssen.
    daher der ansporn, mal selbst tätig zu werden. ist nun wirklich kein komplexes thema.
    ich bin ehrlich gesagt eher erheitert von der tatsache, dass ich auf anhieb in diesem forum keine faq gefunden habe, die einem die gitarre erklärt, weils so grundsätzlich ist, dass es auch ohne zu mittlerweile ca 2,5 Mio beiträgen gekommen ist. oder gerade deswegen? :D dann isses erst recht wichtig, hier mal wieder für eigeninitiative zu werben...
     
  15. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.01.08   #15
    @züborch... LESEN HILFT ja ich hab denn google benuzt (siehe 2. antwort die ich selbst geschrieben habe) UND ich war die ganze nacht wach, deswegen etwas verpeilt UND ich hab die gitarre jezt seit !!!2!!! tagen....

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anf-nger/252283-band-vorteile.html
    hier sieht man das ich dennoch versuche schon zu helfen und mich konstruktiv mit einbringe wo ich kann, ich nehme also nicht nur sondern versuche selbst als absoluter beginner etwas zurückzugeben.

    zum zivi platz: ICH HABE MIR SELBER EINEN ZIVIPLATZ GESUCHT, deine behauptung ohne das du wirklich weist wie es ist finde ich beleidigend. ich habe einen sehr guten zivi platz in der it abteilung eines angesehen krankenhauses gefunden, welche mich jezt nach meinem zivi aufgrund meiner guten leistungen einstellen, der arbeitsvertrag ist schon unterschrieben. nichts destotrotz wurde ich vom staat zum zivi gezwungen musste meinen job aufgeben, und hab dadurch ein jahr am existenzminimum gelebt... ja hab halt eigenes auto wohnung und so weiter, ich durfte ja schon einmal arbeiten. allerdings, wann sollte ich denn bitte deiner meinung nach meinen zivi planen? wenn ich geld verdiehne sach ich doch nicht so cheff ich bin wech ich mach erst mal zivi, da macht man weiter und hofft das einem der behinderte deutsche staat übersieht... sowiso alles schwachsin! zivi und wehrpflicht gehören abgeschafft, und dafür muss ein freiwiliges jahr her, aber dann für beide geschlechter, so das man was machen kann wenn man will, in die berufe reinschnuppern kann oder so ähnlich. für arbeitslose jugendlich solte das pflicht sein, wenn se sich allerdings arbeit suchen sollen se lieber arbeiten gehen. mir ist es einfach unverständlich wie man einen in lohn und brot stehenden menschen einfach seine existenzgrundlage wegnimmt und ihn für einen hungerlohn arbeiten lässt... ja für manche sind 700€ im monat viel, für mich war es eine harte zeit.

    wenn du meinen vorstellungs thread gelesen hättest wüstest du das ich extrem gerne und viele informationen konsumiere,
    https://www.musiker-board.de/vb/steckbrief/252280-ein-joschi-stellt-sich-vor.html
    genau so habe ich mir nun schon x seiten über gitarren durchgelesen, leider konnte ich mir in der kurzen zeit nicht alles merken! ja ich bin teilweise etwas verpeilt, aber das hat doch gar nichts damit zu tun das ich das nicht lernen will und werde....

    ich weis das im internet unglaublich viele trolle unterwegs sind, aber bei mir bist du da an der falschen adresse :) . also nichts für ungut aber dein post war absolut unnötig. mir war nicht klar das ich mich in irgend einer art und weise unpassend verhalten hätte.

    aber genug dazu.

    die sache ist die. die gitarre von meiner frau mutter ist doch eine konzert gitarre. allerdings ist dort die obere hälfte vom steg "entfernt" (abgebrochen) worden. zudem wurden statt nylonsaiten stahlseiten wie bei einer western gitarre eingezogen, dadurch wurde die ganze sache ziemlich zerstört und die gitarre klingt, jezt wo ich einen vergleich gehört habe doch extrem seltsam.

    ich war heute in einem gitarren laden gewesen und habe mir da ein paar modelle angesehen...
    unter anderem habe ich eine western gitarre in die hand genommen und die 2 akorde gespielt die ich bis jezt kann :) und was soll ich sagen ich war total begeistert, ich wollte das instrument einfach haben, und beherschen lernen! es war einfach ein gefühl was ich nur extrem selten bei sehr wenigen dingen habe -> siehe https://www.musiker-board.de/vb/steckbrief/252280-ein-joschi-stellt-sich-vor.html

    also noch mal vielen dank für eure hilfe soweit! ich werde warscheinlich morgen wieder hinfahren noch ein paar andere modelle versuchen und mir dann eine neue kaufen. diese soll 135€ kosten eine tasche will er mir dazugeben der gude händler ;)

    denke der preis ist ok für nen einsteiger modell... die saiten lassen sich bei dieser im gegensatz zu meiner viel besser halten, klingen 1000 mal sauberer, ich war einfach total begeistert. ob ichs durchziehe weiß ich immer noch nicht, aber fest steht das ich das teil haben will ;)

    mfg joschi
     
  16. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 11.01.08   #16
    Ich finde deine einstellung ok :great:
    Das mit der neuen gitarre ist doch gut, wenn die alte sowieso kaputt ist. 135 € ist nicht viel für eine gitarre aber am anfang wird sie dir sicher reichen, du hast sie ja probegespielt und kannst bestimmt einschätzen ob sie dir das geld wert ist. Vielleicht hast du mit einer neuen gitarre auch mehr motivation und bleibst eher beim gitarespielen als mit einer alten gitarre.
    Wünsche dir noch viel spass mit deinem neuen hobby.
     
  17. j0schi

    j0schi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.01.08   #17
    jo, meine entscheidung ist in dem moment gefallen als ich das dingens in die hand bekahm, wie ich geschrieben habe, das war ein absolut unglaubliches gefühl... die gitarre hat sehr gute beurteilungen bekommen, und viele leute beschreiben genau das gefühl, was auch ich als absoluter anfänger hatte... ich froi mich wie nen kleines kind^^ hatte sowas schon lange nicht mehr ;) wenn man so im internet rumstöbert und ist ihr geld auf jeden fall wert... so ich geh jeze duschen, dann geld "besorgen" (HEHEH ich leih mir die kohle von faddern bis ende des monats, denn habsch wieder selber geld XD) und dann gehts ab zum händler... nur atm noch am überlegen obsch auch noch nen gurt und nen stimmgerät brauche... weil die stimmgeräte kosten bei dem um die 25€, die gitarre im gegensatz dazu ist sogar 5€ biliger als im netz... gurt is einfach nur stylisch, aber soooo schnell werdsch ja nciht auf tour gehen eh?

    mfg
    joschi
     
Die Seite wird geladen...

mapping