Alter Platte <> Neues System - Qual ?nspieler

von alex, 02.03.07.

  1. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #1
    Hallo,
    ich hab einen Technics MK2 den ich beim Mixen bis jetzt immer in Kombination mit einem Discman oder PC verwendet hab.
    Bin jetzt auf die Idee gekommen, dass ich eigentlich auch den alten (sicher 15 Jahre) Plattenspieler von meinen Eltern verwenden könnte, da dieser im Gegensatz zum Discman pitchbar ist und ich ihn nur zum reinen abspielen der Platten verwenden würde.
    Welch Wunder - auf den Tonarm des Plattenspielers passt sogar das System vom Technics.
    Angenommen ich kauf mir ein neues System mit elliptischer Nadel was ja zum Hören ideal wäre, wie würds dann mit der Musikqualität aussehen ? Macht es hauptsächlich die Nadel aus, oder spielt da auch der Tonarm eine größere Rolle ? Und wäre bei dem alten Plattenspieler die Abnutzung höher als beim Technics weil er kein Antiskating hat ?
    Danke schonmal,
    lg Alex
     
  2. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 02.03.07   #2
    kurz: musikquali=spitze, da nadel (neu&) eliptisch; sofern plattenspieler in gutem zustand...

    abnutzung der platten ist nicht höher, sondern geringer, wegen eliptischem system; außerdem deswegen, weil der plattenspieler wahrscheinlich einen riemenantrieb hat, du somit sowieso nicht auf den plattenteller langen kannst und somit auch wenig gewicht am tonarm ausreicht... ergo--->wenig plattenabnutzung!


    btw: wirst du ein problem beim mixen haben, da riemenspieler zu schlechtem gleichlauf neigen...du wirst also vermutlich nie schaffen die platte länger als 10 sek anzugleichen....
     
  3. Gast32715

    Gast32715 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 02.03.07   #3

    :screwy:ähm bitte keine unwahrheiten verbreiten

    eliptisch geschliffene nadeln nutzen eine platte stärker ab als sphärisch geschliffene

    richtig dagen ist das eliptische nadel besser klingen als ihre sphärisch geschliffenen brüder
     
  4. alex

    alex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #4
    dammit ! das hab ich noch nicht getestet. Der Plattenspieler ist aber wirklich schon alt. Wenn das wirklich der Fall ist, kann ich das ganze sowieso vergessen.
    Danke für die Antworten
     
  5. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 03.03.07   #5
    ahja?
    also jetzt hab ich genauer nachgeschaut, hatte da sowas im hinterstübchen ;)
    zitat aus dem "how-to-dj-right"-buch, Seite 36: >>If your style doesn't depend on whipping the needle all over the place, you're better off with an elliptical needle. This won't track as securely, but the sound quality is better, and your vinyl will survive longer.<<

    hab das fett gedruckte mal so verstanden, wie ichs oben gemeint hab...vllt hab ichs auch nur falsch verstanden...nobody's perfect. (nur das buch ;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping