Alternativ ?

von DeaktivierterUser003, 14.04.07.

  1. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 14.04.07   #1
    Und noch einer, auch hier bitte wieder Verbesserungsvorschläge.

    Alternativ ?

    Du trägst Chucks oder Vans, ein gestreiftes Shirt
    und schon glaubst du du seist alternativ
    Du kaufst dir Bravo, und schaust MTV
    Mensch, Baby so klappt das nie

    Die ganzen Bands auf MTV, die sich Indie schimpfen
    haben die nicht alle ihre Ideale verratten ?
    Sind die nicht auch, alle gecastet
    und laufen einem Trend nach ?

    Alternativ sein ist heute schwer ....

    Alternative Klamotten, bei H&M
    da stimmt doch was nicht
    Ja, ihr seit mainstream, kommerz und voll trendy,
    seit angepasst und kein bischen alternativ

    Alternativ sein ist heute schwer ....

    Ein Lebensgefühl, eine Einstellung,
    ist es eigentlich alternativ zu sein
    Doch für die meisten ist es nur Kleidung und Image
    und vielleicht noch die Musik
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.04.07   #2
    Hi Flix: liebst Du die alternative Rechtschreibung oder ist es Flüchtigkeit und hast Du da generell Schwierigkeiten?

    Alternativ ?

    Du trägst Chucks oder Vans, ein gestreiftes Shirt
    und schon glaubst du du seist alternativ
    Du kaufst dir Bravo, und schaust MTV
    komma weg
    Mensch, Baby so klappt das nie

    Die ganzen Bands auf MTV, die sich Indie schimpfen
    haben die nicht alle ihre Ideale verratten ?
    verraten oder bewußt Anspielung auf Ratten?
    Sind die nicht auch, alle gecastet
    komma weg
    und laufen einem Trend nach ?

    Alternativ sein ist heute schwer ....

    Alternative Klamotten, bei H&M
    da stimmt doch was nicht
    Ja, ihr seit mainstream, kommerz und voll trendy,
    seid
    seit angepasst und kein bischen alternativ
    seid

    Alternativ sein ist heute schwer ....

    Ein Lebensgefühl, eine Einstellung,
    ist es eigentlich alternativ zu sein
    Doch für die meisten ist es nur Kleidung und Image
    und vielleicht noch die Musik


    Es kommt eigentlich nicht raus, was für Dich alternativ sein heißt ...
    Kleidung, Image und Musik sind schon ziemlich umfassende Dinge. Meinst Du eine politische Einstellung oder sich nichts bieten lassen oder sein eigenes Ding machen, ohne an Hagebaumarkt zu denken, oder gegen Kommerz zu sein oder, oder, oder?

    Ansonsten könnte es auch durchaus ironischer oder schärfer sein für meinen Geschmack.

    x-Riff
     
  3. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 15.04.07   #3
    hab neulich was interessantes in der Visions gelesen. da gings um ein ungeschriebenes gesetz für schriftsteller, das man aber, wie ich finde, auch auf songwriting anwenden kann:
    Zeigen statt sagen.
    Das ist mir gleich bei deinem Text wieder eingefallen. Mir ist das einfach zu direkt. Ich lese es und nehme es zur Kenntnis und sage: "Aha, ja ok." Aber das wird mir auf keinen Fall im Gedächtnis bleiben oder so. Ich würde versuchen, die Dinge nicht so direkt anzusprechen, weil das damit alles auf einer Ebene bleibt und nicht so richtig interessant ist, finde ich.
     
  4. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 15.04.07   #4
    Hallo, danke ers mal für die Kritik.
    Die paar Rechschreibfelhler bitte ich zu entschuldigen,
    und die Kommas hät ich nicht schreiben sollen, die waren für mich fürs singen.

    Also eigentlich wollte ich nicht direkt sagen was für mich alternativ sein heisst.
    Ich wollte eigentlich zeigen das Alternativ sein, was die meisten heute darunter verstehen, es eigentlich gar nicht ist. Weil die Musik eben im radio läuft und man die Klamotten bei H&M kaufen kann .... und das ja nun wirklich nix mit alternativ zu tun hat.
    Ich möchte eigentlich schon vieles darinn direkter sagen, ich habe aber bischen ein Problem damit wenn das dann gehört wird, ich will ja auch keinem direkt vor den kopf stosen.

    Das mit dem zeigen statt sagen stimmt, fällt mir jetzt auf.
    Findet ihr aber nicht das zum Beispiel die erste Strophe gezeigt ist ?
    Oder versteht ihr da was anderes drunter ?
    MFG Felix
     
  5. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 15.04.07   #5
    Mh, weiß nicht, ich finde das " und schon glaubst du du seist alternativ" irgendwie schon zu viel. Aber das ist natürlich auch Geschmacksache. Es gibt ja auch einige bekannte Bands, die so schreiben. Aber wie x-Riff schon sagte, fehlt dem ganzen vielleicht ein wenig die Spitze und ich denke, dass dies vielleicht dadurch behoben werden könnte, dass man alles ein wenig subtiler formuliert. Ich kanns jetzt auch nicht genau erklären, aber du kannst dir ja z.B. mal ein paar Texte von den Ärzten anschauen, die das meiner Meinung nach ziemlich gut draufhaben.
    Ich habe mir gerade überlegt, dass das so ähnlich wie bei einem WItz läuft. Wenn du ihn erklärst, funktioniert er einfach nicht mehr. Er lebt einfach davon, dass ein Teil nur im Gehirn des Zuhörers passiert und vorher nicht extra gesagt wird.
     
  6. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 15.04.07   #6
    Gut danke, ich arbeite weiter drann.
    MFG Felix
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.04.07   #7
    Wieso eigentlich nicht?
     
  8. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 15.04.07   #8
    hey das ist eine schöne sache, was du da schreibst. ich hab grade ne pm geschrieben, ich weip jetz nicht, obs hier so reinpasst, aber sie behandelt im g´runde genommen das gleiche thema:
    Zitat von [hab ich mal aus schutzgründen gelöscht]
    hey!
    mir is scho klar dass die bands (libertines etc.) net wirklich indie im wahrsten sinne des wortes sind... aber ich mein allgemein sagt man dazu doch indie oder siehst du des anders? was isch denn für dich indie?
    gruß british rogger

    vielen dank für die pm:)
    für mich sind die bands, die du nennst, alterna(tive rock/pop) bands.
    indie ist für mich ein überbegriff, in den auch alterna eingeordnet wird. das ist allerdings mmn nicht mehr ganz aktuell. alterna ist sehr stark am heutigen "punkrock" orientiert und absolut mainstream. genau als gegenstück zum mainstream ist aber eigentlich ursprünglich der indie gedacht. der kommt ja ursprünglich von independent, was nicht etwas die einstellung der heutigen alter"na bands bedeutet, sondern die unabhängigkeit und die "uneinordenbarkeit" in die bisher vorhandenen musikrichtungen, dem mainstream.
    bei müller z.b. wo alterna-cds eben unter dem überbegriff indie stehen, fehlt eigentlich als weitere kategorie alternative/punkrock, oder ähnlich. hier könnten dann bands wie mando diao, die ärzte, blink oder sum, bfmv etc. eingeordnet werden. die entwicklungen des ursprünglichen punkrocks aus gb, die aber mittlerweile den mainstreamstatus erreicht haben.
    in indie sind mmn solche bands einzuordnen, deren musikstil einzigartig oder selten ist.
    diese musikstile wären zb:
    experimental, psychadelic, post, wave, sludge, doom, aber auch der ursprüngliche londoner punkrock der 70er.
    bekannte vertreter wären: sex pistols, joy division, neurosis, jimi hendrix usw.
    es tut mir leid, dass ich dich in deinem thread etwas angegangen habe, ich war nur etwas genervt davon, dass sich bands wie mando diao (ich weiß nicht genau ob genau die) sich immer als total anders geben und dabei doch auch nur wie alle anderen sind. ich respektiere die musik, ich mag auch viele lieder von solchen bands, nur das auftreten stört mich ein wenig, vor allem, dass jetzt noch bands wie "debbie rockt!" kommen, und dann auch noch den alterna nachmachen. ich weiß nicht, ob du sie kennst, aber hier mal ein auszug von ihrer hp: "Ihr Sound ist aussergewöhnlich. Sie definieren ihren Style selbst, ohne sich festlegen zu lassen. DEBBIE ROCKT! ist authentisch, konsequent nach vorne, progressiv, unique, einzigartig…
    Wer ein aufgesetztes Image erwartet, wird eines Besseren belehrt. DEBBIE ROCKT SIND ECHT ! " :screwy:
    und so etwas ist einfach nicht wahr. diese band wurde von bravo und viva, ich nenn es mal so, gebildet.
    ich habe diese band kennengelernt, direkt bevor ich deinen thread gelesen habe, und war deshalb wohl etwas harsch. es tut mir leid ich sage es nochmal.
    ich will jetzt auch keinesfalls bands wie debbie rockt mit alterna vergleichen, daran kommen diese mädchen noch bei weitem nicht ran, aber alterna ist eben doch für mich auch eben nicht wirklich indie.
     
  9. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 16.04.07   #9
    Hoi,
    Warum nicht direkt vorn den Kopf stoßen ?

    Das sollte man, man sollte es noch viel viel deutlicher sagen.
    Das Problem ist aber das viele der Leute die zu unseren Konzerten kommen eben genau solche sind. Wenn man es zu deutlich sagen würde, ja dann fänden das einige dann glaub nicht so lustig.

    Was morpheusz schreibt ist absolut ober richtig, war auch einer der Beweggründe warum ich den Text versucht habe zu schreiben.

    MFG Felix
     
  10. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 17.04.07   #10
    hät da noch den passenden song title: fashioncore

    :D

    haha.

    für alle die wissen was ich meine...
    und für alle andern. SCHAUT DEN SONGTEXT AN!:D
     
  11. Feanorr

    Feanorr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 03.06.07   #11
    Ich finde Leute die einen auf "Ihr seit gar nicht Indie, ich bin so toll alternativ, ich will bloß nicht sein wie ihr" schlimmer, als die Leute die sich einfach Kleidung bei H&M kaufen, Indierock hören und die kein Problem mit ihrer Individualität haben. :confused:

    ..kurz: pseudo individualismus wie er aus diesem text nur so heraussprüht finde ich weitaus schlimmer, als Menschen die den Begriff Indie missbrauchen.

    Ich sag auch jedes mal ich höre "Indie", obwohl ich weiß, dass das keine unabhängige Musik ist (mal ganz abgesehen davon, das bands wie die strokes und stripes auch nicht zu 100 prozent den befehlen ihrer label folgen, und auch nicht derartige musik machen um sich besser zu vermarkten, sondern weil sie genau das machen wollen. die trend idee kommt von den labels, und nicht von den musikern. und tja, so ist der kapitalismus nun mal)
    und kauf mir sachen bei H&M, weil sie mir gefallen. Ich denk jetzt aber nicht, dass ich besser bin als leute die das nicht tuen :screwy: und ich glaub auch, dass solche die vielleicht so denken eher eine ausnahme sind :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping