Alternative Verkabelung von Pult u. Interface?

von DeathMetal, 03.11.05.

  1. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 03.11.05   #1
    Hallo Leute ...

    Hätte mal ne Frage zur Verkabelung von einem Mischpult und einem Audiointerface. Ich benutze ja das Soundcraft Spirit Auto und das Audio-Interface M-Audio 101 (mit symmetrischen Anschlüssen). Mir ist natürlich klar, dass ich dafür die Direct Out`s verwenden könnte, oder mit etwas Bastelei auch die Insert´s, was ich auch sonst gemacht habe. Aber ich habe letzte Woche mit nem Techniker geredet, der meinte man könne auch genau so gut die Alternative mit den Tape-Send/Returns verwenden.

    Meine Frage dazu ist: Wie gehe ich dabei vor?

    Bin euch für Antworten dankbar!

    Grüße

    Manuel
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 03.11.05   #2
    Ich verstehe Deine Frage nicht ganz. Du hast eine achtkanalige Soundkarte. Bei Tape Send-/Return handelt es sich doch nur noch um einen Mix auf zwei Stereokanälen. Ich hab unter Deiner Typenbezeichnung das Pult allerdings nicht finden können.
     
  3. DeathMetal

    DeathMetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 03.11.05   #3
    Das Pult hat 24 Kanäle und ist auch unter "Soundcraft Spirit Studio" zu finden ... ist dasselbe bis auf die Automationsfunktion.

    Nun zur Frage ... er hat gemeint es gäbe ne Alternative das Pult mit dem Interface zu betreiben, sprich aufzunehmen, also nicht per Direct Out`s sondern über Tape Send/Return für jeden einzelnen Kanal, deshalb hat`s mich interessiert!

    Grüße

    Manuel
     
  4. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 03.11.05   #4
    ...etwas verwirrend. --> Da muss man ein wenig ausholen, deshalb fangen wir mal ganz von vorne an. :p

    Dein Mischpult, ist ein 'Inline monitoring' - Pult mit 8 Subgruppenbussen. (Ich weiß nicht, ob du das bereits durchschaut hast, deshalb erklär ich dirs kurz, weil sonst checkst du die Verkabelung nicht.)
    Dabei hast du in Jedem Kanalzug 2 Ebenen. Die Channel-Sektion und die Monitorsektion.
    Wofür braucht man das?
    - Stell dir einfach mal dein Mic- oder zb. dein direktes Gitarrensignal vor, das in dein Pult in den 1. Kanalzug soll. Du hängst das Mic an den Mic Input bzw. die Gitarre an den Line Input und pegelst mit dem 'Gain'-Regler ein. Weil du das Signal aufnehmen willst, regelst du vielleicht ein wenig mit dem EQ Störfrequenzen raus, lässt es aber sonst trocken. Jetzt willst du dieses (Vorderband-) Signal in dein Interface schicken. Beim 8-Bus Pult, routest du das Signal am besten auf die 1. Subgruppe und geht dann vom (Direct) Group output 1 in einen Input des Interfaces (also zu deiner 'Bandmaschine').

    Die Besonderheit an DEINEM Pult ist, dass am 'Tape Send' Ausgang jedes Kanalzugs die Subruppe(n) auch anliegt(/en). D.h. Du kannst also auch die Tape Sends an die Interface-Inputs anschließen und bekommst damit ebenfalls die Subgruppensignale auf deine Interface Eingänge.

    Drückst du in einem Kanalzug 'DIRECT', liegt am Tape Send Ausgang dieses Kanalzuges statt einer Gruppe, das Signal des Channels (nach dem Fader) an. (...Dies wäre dann der Direct out)
    - Damit kannst du dir die Routerei mit den Subgruppen sparen.

    Du kannst jetzt zwar aufnehmen, hörst aber noch nichts!

    Damit du aber etwas hörst, muss jetzt dein Hinterbandsignal wieder ins Pult. Du holst es über den entsprechenden Output deines Interfaces in einen 'Tape return' (so heißts auf deinem Pult, auf anderen heißts z.B. Tape in,...). - (Diesen kannst du mit dem 'Trim'-Regler extra nochmal einpeglen.)
    ---> Du bist nun in der Monitorebene des Kanalzuges. Hier kannst du z.B wie wild am EQ rumdrehen, oder das Panning ändern, oder Effekte dazuholen, es wird sich nicht mehr auf die Aufnahme auswirken, weil ja 'hinterband'. Es ist also für einen 'Monitormix' (also einen Roughmix) während der Aufnahme gedacht.
    (Aus diesem Hinterband-Monitorweg beschickst du auch z.B. die Aux-sends für Kopfhörermischungen).
    (Der Monitormix ist eine eigene Summe - Schau mal ins Handbuch, wie du die regelst)

    So wär dieses Pult zum Aufnehmen zu verkabeln und zu bedienen.

    (Beim Mixdown, was du aber wahrscheinlich eh nicht übers Pult machst, sondern im Rechner, kannst du dann die Eingänge der Kanalebenen 'flippen' zwecks besserer Bedienmöglichkeiten. Dabei wird der Channelsektor statt mit dem am 'Line in' anliegenen Signals mit dem am 'Tape in' anliegenden (das signal vom Interface - also hinterband.) gespeist. Dazu müsstest du 'CHANMTR INPUT REV' im Kanal in dem du das haben willst, drücken.


    So...ziemlich weit ausgeholt, aber so kannst du dein Pult dann auch voll ausnutzen!

    Alles unklar? :cool:
     
  5. DeathMetal

    DeathMetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 03.11.05   #5
    Alles klar würde ich mal sagen :great:

    Danke für die sehr ausführliche Beschreibung, echt genial, hast mir wirklich sehr gut weitergeholfen ...

    Frage ... hast du auch ein Soundcraft-Pult, weil du dich damit so gut auskennst und die Gegebenheiten des Pult`s so gut kennst?

    Jedenfalls hagelt`s jetzt mal Punkte :D

    Danke nochmal! :great:

    Grüße

    Manuel

    Genau das ist auch das Problem an der ganzen Sache gewesen ... ich habe das Pult gebraucht gekauft und Handbuch war keines mehr vorhanden ... ich werd` mal sehen ob sich so ein Ding noch auftreiben lässt!
     
  6. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 03.11.05   #6
    Hab keines. Kenne aber das Mackie 8-Bus und Behringer MX9000. Sind alle ziemlich ähnlich. Für die genauen Bezeichnungen hab ich auf das Markup-sheet des Soundcraftpultes (im Netz) geschielt. :rolleyes:


    Hab hier 2 Links für dich:

    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=80

    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=92
     
  7. DeathMetal

    DeathMetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 10.11.05   #7
    Ich hätte da noch ne Frage ... ich bin jetzt das Sheet mal durchgegangen und habe mir die Grafiken angesehen ...

    Meine Frage: Ist ein Kopfhörer-vorverstärker für mich zwingend notwenig, oder kann ich das Signal auch problemlos ohne Vorverstärker laut genug auf den (1) Kopfhöhrer routen?

    Grüße

    Manuel
     
  8. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 12.11.05   #8
    Hey Manuel!

    Nein! Wenn du deinen Kopfhörer auf 'PHONES' steckst, brauchst du keinen Verstärker extra. (Vor diesem Ausgang sitzt bereits ein Verstärker.)
    Du hörst hier dasselbe Signal, was auf den C/RM (Control Room) Ausgängen (an denen deine Boxen hängen sollen) anliegt.


    Anders, wenn du den Kopfhörer an den FB (foldback) Ausgängen anschließen willst.
    (Das ist das, was die Grafiken zeigen)
    Dann ist ein Kopfhörerverstärker notwendig.
    Diese FB-Ausgänge stellen an diesem Pult AUX-send Ausgänge dar, auf die du eigene Kopfhörer Mixes (die sich vom Summenmix unterscheiden sollen) für Musiker beim Aufnehmen schicken kannst.
     
  9. DeathMetal

    DeathMetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 13.11.05   #9
    Danke für deine Antwort ... dann verwende ich erst mal keinen Kopfhörervorverstärker ... im Studio werd` ich mir dann einen zulegen, aber für zu hause reicht das auch locker aus!

    Danke

    Grüße

    Manuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping