Alternative zu Rackeffektgeräte?

von bandchef, 11.04.05.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.04.05   #1
    Hi!

    Gibts irgendwelche unbekannteren Alternativen der Rackeffekgeräte wie z.b. von Behringer oder P.O.D line 6? wenn ja wie heißen die? wo gibts die kommen die auch an die qualität von den populären ran? nett wäre wenn ihr mir ein paar links zu solchen geräten posten würdet!

    ciaosen
     
  2. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 11.04.05   #2
    Rocktron Blue Thunder Preamp (ca. 399 Euro, z.B. http://www.musicstorekoeln.de/german/), 128 Presets an Simulationen, sehr gutes Multieffektgerät, 4 Band Parametrik, Boxen Simulation und n Noisegate; eines der besten Geräte für den Preis auf dem Markt und mehr als du jemals als Bassist brauchen wirst ;) .
    Größtes Manko jedoch ist, dass sämtliche Ausgänge hinter dem Gerät angeordnet sind.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 12.04.05   #3
    Ah sehr interessant, hatte ich noch nicht entdeckt. Aber: Ist das wirklich ein Gerät, das andere Amps simulieren soll? Soweit ich gelesen habe auf der Rocktron-HP, verwenden die nicht die Bezeichnung "Simulation" oder "Modelling". Offensichtlich sind eine ganze Reihe von Effekten eingebaut und es gibt eine programmierbare Preamp- bzw. Equalizer-Sektion sowie eine Boxensimulation. Es wird aber nicht erwähnt, dass irgendwelche Eigenheiten bekannter Amps nachgebildet werden.
    (Letztendlich ist es ja auch egal, schließlich kommt es auf das Ergebnis an und ich will jetzt auch keine Diskussion darüber anzetteln, ob die genannten Geräte tatsächlich ihr Versprechen erfüllen, andere, bekannte Amps zu simulieren.)
    Interessant wäre wirklich mal ein Vergleich von programmierbaren Geräten wie Bass-POD, Bass V-Amp, SansAmp PSA, Yamaha BBT500H, Peavey BAM etc. und evtl. noch einige passende Bodentreter.
     
  4. BastiB

    BastiB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.06
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #4
    nicht zu vergessen die zoom-geräte wie das bfx 708 II oder digitech (zb bp-200)
     
  5. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 15.04.05   #5
    @elkulk:
    Direkt simuliert werden keine Amps, es werden jedoch die EQ Settings und Effekt Presets zu der jeweils passenden Einstellung aufgerufen, z.B. auf 3 findeste ne Simulation vom Chris Squire Sound, aber eben nicht seinen Amp.
     
Die Seite wird geladen...

mapping