Altes Sax gefunden!

von MartinBLS, 28.12.06.

  1. MartinBLS

    MartinBLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.06   #1
    Bin beim ausmisten eines altes speichers auf ein altes Conn Saxophon gestoßen.
    Es ist in einem miserabelen zustand würde ich mal sagen....viele von den mechaniken sind nicht mehr einsetzbar und es stinkt, durch das oxidieren nehme ich an, sehr stark.

    Lohnt sich eine Restauration? wie viel ist das Wert? Kann ich das Saxophon wieder spielen?

    das sind alle daten die ich auf dem instrument eingraviert gefunden habe:

    C.G. Conn ltd.
    ELKHart - ind. USA (da bin ich mir nicht sicher)

    PATD.DEC.8.1914
    III9954
    G
    112520L

    bin intresiert an allem was ihr mir über das intrsument sagen könnt!!
    Danke
    Martin!
     
  2. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 29.12.06   #2
    Es müsste Baujahr 1923 sein und somit noch eines der letzten New Wonder I Modelle. Die New Wonder II Serie bzw. auch Chu Berry genannt, fängt 1924 an. Wie sieht der G# drücker aus? Ist er schraffiert, wie eine Nagelfeile? Hat es schon einen Microtuner (beim Alto). Evtl. könnte es schon teilweise Merkmale der New Wonder II Reihe haben.

    Eine Überholung wird so ca. zwischen 450 und 650 Euro kosten. Die alten Conns sind tolle Hörner, wobei der Wert des New Wonders I nicht ausserordentlich hoch liegt.

    Geh einfach mal zu einem Saxdoc, lass es ihn ansehen und entscheiden, ob sich eine Überholung lohnen würde. Die Kosten für die Überholung werden so ungefähr mit dem wirtschaftlichen Wert gleich liegen, aber es kann trotzdem ein super Horn werden. Das musst du entscheiden.

    Du wirst es danach nicht für 1500 Euro oder so verkauft bekommen. Wenn du Glück hast bekommst du dafür so zwischen 500-900 Euro.
     
  3. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 29.12.06   #3
    Hi,
    wenn du es definitiv verkaufen willst, putze es, aber lass es nicht überholen!

    Im Internet findet man teils billig GÜ's unter 300,- ob die was taugen, kann ich nicht sagen.

    Viele Grüße

    Chris
     
  4. MartinBLS

    MartinBLS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #4
    ich würde es lieber selbst spielen, als es zu verkaufen.

    will nur nicht zuviel geld reinstecken, wenn ich nachher kein gutspielbares/klingendes instrument habe.
    ich schau mal ob ich die merkmale, die du nanntest erkennen kann.
    aber wie gesagt, die oberfläche ist sehr stark oxidiert teilweiße, und wenn ichs gleich wieder auspacke bekomm ich den geruh bestimmt nit von den händen ;)

    ich werd´s mal zu nem laden hier in meiner nähe in koblenz bringen (bläserstudio, relativ groß). mal schaun was die mir sagen.

    wenn ich anchher ein einiger maßen gutes instrument bekomme wäre das mir schonn 500€ wert.
     
  5. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Naja, wenn sogar manche Mechaniken garnicht mehr einsetzbar sind, dann
    werdens schon ziemlich sicher 500 Mücken sein ... Die Polster sind wahrscheinlich
    auch nicht mehr gut spielbar, nehm ich an.
     
  6. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 07.01.07   #6
    Na nicht einsetzbar... vielleicht klemmen sie nur nen bissl...

    Du solltest nachher nur nicht erwarten, nachher ein "neues" Instrument zu bekommen. Die alten Kannen fühlen sich einfach anders an. Garnicht mal von der Mechanik. Vom ANblasen, vom Ton, der Intonation. Ist einfach was anderes.

    Grüße

    Chris
     
  7. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 07.01.07   #7
    Ja, von der Intonation v.a.^^
     
  8. Freelancer

    Freelancer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.08
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.07.09   #8
    @conn sax, warum postest du deine Frage in drei Threads (und dann noch in mehreren Foren) Crossposting ist eigentlich nicht gestattet.


    Zum ursprungsthema: So ein altes Teil ist deutlich frickeliger, zum eben mal so spielen. Wenn du nur ein wenig dudeln möchtest, verkauf das Sax bei ebay unüberhohlt für vielleciht 500 kauf dir ein neues China instrument für 250 und damit kannste deutlich bequemer dudeln und hast noch gewinn gemacht. Falls das Sax jedoch deine große Leidenschaft wird, würde ich das mit dem Verkauf überdenken und die vielleicht dennoch ein zweites besseres neues instrument zulegen
     
Die Seite wird geladen...

mapping