Am Boden zerstört

von iron_net, 07.08.04.

  1. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 07.08.04   #1
    Eigentlich will ich nur mal kurz jammern: Ich kann absolut nicht mehr improvisieren. Ich spiele normalerweise Jazz, hab mir seit Ferienanfang (3 Wochen) massenhaft Tonleitern, Arps und Akkorde draufgeschafft aber hab eben nichts anderes mehr gespielt. Jetzt probiere ich so ganz locker zu T. Monks "Well You Needn't" zu improvisieren. Was ein Schock! Ich kriege nichts mehr hin. Nur noch leeres Rumgedudel. So, fertig gejammert, Ihr seid dran. Was treibt Euch momentan in den Wahnsinn?
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.08.04   #2
    das selbe problem wie du.... :o
    ich muss ehrlich gestehen, ich war noch nie wirklich gut im improvisieren. doch z.zt bin ich schlechter denn je, da klingts ja besser die skalen einfach nur hoch und runter zu spielen.... :(

    mfg
    BlackZ
     
  3. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 07.08.04   #3
    Vieles was ich spiele geht ungewollt in eine Musikrichtung, mit der ich nichts zu tun haben möchte. Verdammt.
     
  4. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.08.04   #4
    Zu deinem Problem, iron: Das ist warhscheinlich nur eine kleine Phase, die eventuell sogar nur einen Tag geht. Manchmal ist man eben nicht so in Topform ;). Das könnte einerseits daran liegen, dass du z.B. Nachts viel besser spielen kannst bzw. mehr freude hast und das ganze Tags probierst, oder dass du gerade von einer bestimmten Band besonders angetan bist und dadurch beim improvisieren automatisch an die Melodien dieser Band denkst und dich damit einschränkst. Kann viele Gründe haben.

    Ich hab so ein Problem glücklicherweise nicht, weil ich selbst nur mit nachspielen/raushören und richtigem "Schreiben" beschäftigt bin. Wobei das in letzter Zeit auch nicht so gut klappt, aber sonen Lied geht eben meist nicht von heut auf morgen.
     
  5. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 07.08.04   #5
    Bin die letzten 2 Monate wieder richtig viel am üben. Technik (Metronom), Improvisation, Neue Skalen, neue Licks ect. aber je mehr ich übe desto öfter kommt so ein Frustrationsgefühl und ich denke dann wie schlecht ich doch eigentlich bin und wie langsam es vorran geht. Ich seh auch trotz vielem Üben nicht wirklich Verbesserungen. Naja, ein paar kleine schon. Wahrscheinlich braucht es einfach mehr Zeit... hoffe ich mal... :rolleyes:
    Dann hab ich mir letztens dieses G3 DVD mit Satriani, Vai und Malmsteem gekauft. :eek: Sowas zu sehen hilft auch nicht gerade den Frust los zu werden. :rolleyes:
    Naja, ich denke das wird schon....

    Was mich auch frustriert ist wenn ich hin und wieder mal ins Harmonielehrebuch gucke und kein Wort verstehe.... grrr... ich würde es gerne lernen, aber ich weiß nicht wie. Manchmal denk ich ich bin zu blöd dafür. Ich hätte gerne einen Lehrer, aber einen richtig guten. Am besten Einzelunterricht 5 mal die Woche. Fuck, aber sowas kann ich mir nicht leisten.

    Ahhh, genug geheult, aber tat mal gut. :D Danke Iron_net für diesen Tread!
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 07.08.04   #6
    Das kenn ich.

    Im Kopf kreisen 1000 neuen Sachen. Und alle wollen beim Improvisieren gespielt werden, drängeln sich in das rein, was vorher schon da war. Wenn man 1000 Leute in ein Theater lässt, in dem jemand vorher die Hälfte der Sitznummern abgeschraubt hat... so ähnlich ist das.

    Bei mir dauert es nach dem Musik-Lernen immer ziemlich lange, bevor sich einzelne Sachen dann richtig sicher gesetzt haben und das Neue mit dem Alten gemeinsam marschieren statt konkurrieren kann. Ich hasse diese Phasen, weil man dann nicht mehr der alte ist aber auch noch nicht der neue. Echt frustig.

    Aber Kopf hoch Leute. Beim Sport hat man auch erstmal Muskelkater, bevor der Muskel stärker wird.
     
  7. delpozzo

    delpozzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.08.04   #7
    manchmal hab ich das gefühl licks zu üben um zb. improvisation in bezug auf kreativität zu verbessern bingt gar nix..kreativität kommt oder kommt nicht.
    technik ist da nur ein werkzeug..wichtig um ans ziel zu kommen. das ist wie in einem schnellen oder langsamen, sicherem oder unsicherem auto zu sitzen aber den weg findet man deswegen nicht unbedingt....
    ernüchternd :mad:
     
  8. iron_net

    iron_net Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 07.08.04   #8
    @Fendi
    Das kenn ich. Bei mir ist es oft so, dass ich die theoretischen Sachen zwar verstehe aber einfach nicht in meinen Kopf kriege. Und manchmal setze ich mich hin und will üben, fange an eine Tonleiter zu spielen, krieg noch nicht mal das sauber hin und will nur noch anfangen zu heulen... :(
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.08.04   #9
    Ich glaube dieses Problem haben alle Musiker. Lulus wie ich, Stars wie Scott Henderson (macht Workshops an meiner Musikschule und hat das erzählt).

    Ein Lehrer hilft, der zeigt Dir neue Figuren die Dich aus dem gewohnten Fingermuster ausbrechen lassen.
     
  10. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 07.08.04   #10
    Also ich muss ehrlich sagen das einzige was mich stört momentan ist mein Amp, ich will nen fuckin Rig! :D
     
  11. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 07.08.04   #11
    ich finde, dass die geschichte mit den jamtracks auch sehr gut hilft, allerdings nur, wenn man sich bemueht nicht so zu klingen, wie man immer klingen wuerde, dann eroeffnen sich einem auch ganz neue pforten,

    lw.
     
  12. Jack Daniels

    Jack Daniels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.04
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.04   #12
    Ach, ich habe oft solche Tage wo ich denke, man was bin ich schlecht. Aber das ist immer dann, wenn ich eine übungsphase hatte, wo ich sehr viel Gitarre geübt habe. Wenn dies phase vorbei ist, merke ich erst, dass die spieltechnik doch besser geworden ist. Es ist einfach so, dass das Gehirn erstmal die ganzen neuen Techniken, Ideen, usw. verarbeiten muß.

    Gruß Jack
     
  13. roemer

    roemer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    402
    Ort:
    In einer Höhle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.016
    Erstellt: 08.08.04   #13
    Mein Problem is grad, dass ich auld lang syne gelernt habe. Sobald ich die Gitarre in die Hand nehme versetzt es mich in eine Endlosschleife ;)

    Suche jetzt noch mehr solche melodiösen lieder die man endlos spielen kann, müssen aber auch anständig klingen, gegen klassische Musik hab ich grundsätzlich nix, ich höre es einfach nicht, aber wenn man was spielen könnte wäre das auch keine Katastrophe :D
     
  14. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 09.08.04   #14
    diese hiiiitze... früher war ja alles ok, da hat man eben den ganzen tag am strand gelegen aber versucht mal bei 25°C in eurer bude odentlich zu spielen. wenn draussen strandwetter ist. ich dudel kurz 2-3 lieder durch ... n par licks dazu und schon sinke ich wieder in den sessel - ein kühles getränk immer in reichweite.... keine motivation zum üben, improvisieren oder sonstwas :(
     
  15. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.08.04   #15


    fast das gleiche wie dich. aber.....ich konnt noch nie so richtig gut improvisieren. ich bin zwar sehr rhythmusfest, aber improvisieren bzw. soli spielen war ( leider ) noch nie ne stärke von mir
     
  16. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 09.08.04   #16
    ich hab en gutes konzept fürn lied aber mir will partout kein riff dazu einfallen was zu dem thema passt und mir gefällt .......
     
  17. roemer

    roemer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    402
    Ort:
    In einer Höhle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.016
    Erstellt: 09.08.04   #17
    Ja die Hitze is n Problem, --> war ein Problem ich hab mir nen Ventilator gekauft, dann is es kein Problem mehr :great:
     
  18. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.08.04   #18
    ich hab irgendwie auch so eine jamflaute. Entweder spiele ich Tonleitern in verschiedenen Variationen oder halt powerakkorde oder Barre. Gleicht sich aber irgendwie immer und ist irgendwie langweilig.

    Denn kompliziertere Akkorde bei ner Jamsession kann ich nicht.
    Aber die richtigen spontanen abwechslungsreichen Einfälle bleiben immer noch aus.
    Deswegen kommen die besten Liedeinfälle alleine.

    bis dennne
     
  19. D*M*K

    D*M*K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #19
    das einzigste was mich zurzeit stört is das meine hand beim soli von "scarified" verkrampft passiert imma wieda (is das letzte mal 10 - 15 mal in 5 minuten passiert und das zum ERSTEN mal) naja aber sonst bin ich ziemlich zufrieden
     
Die Seite wird geladen...

mapping