AMP-Beratung (900€; Rock- Hardrock-Metal)

von M'tallica, 27.09.05.

  1. M'tallica

    M'tallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #1
    hi leutz...

    hab jetzt endlich vor mir so gegen dezember einen neuen AMP zuzulegen. Bis dahin werde ich sehr wahrscheinlich auf 900€ kommen. Nun würde ich mich von euch gerne ein bisschen beraten lassen was die Sache mit den verschiedenen Amps angeht ;). Wäre sehr nett von euch wenn ihr mir behilflich sein könntet.

    Werde Ende Oktober mal in Berlin sein. Dort werde ich dann hoffentlich in einem Musikladen (sollten da ja groß genug sein) die Amps, welche ihr mir empfehlt anzuspielen.

    Jetzt noch ein paar infos was ich überhaupt suche: Also ich bräuchte einen Amp, der schon recht flexibel sein sollte, da ich von rock (rhcp) über hardrock (iron maiden , gunners, acdc) über metal (metallica) auch mal zu death geh (children of bodom, in flames) [eher selten.. un wenn der amp nich flexibel genug ist mach ichs halt mit ner zerre davor oder so..].

    Für mein Geldreservoir sollte es meiner meinung schon ein Röhrengerät sein. Wie oben zu lesen, sollte ein guter (bis sehr guter) grundsound vorhanden sein [ich weiss ich darf keine wunder erwarten bei 900€ aber schon was anständiges was en paar jährchen hält] und wie gesagt für das richtige brett [deathmetal] kommt wahrscheinlich eh noch ne zerre davor (z.B. https://www.thomann.de/artikel-185694.html)
    Zusammendfassend sollte der amp sowohl clean, crunch, also auch overdrive gut klingen.


    So nun zu dem was ich mir bis jetzt mal angeguckt habe (im Inet versteht sich ^^ ;) ) :

    https://www.thomann.de/marshall_dsl401_prodinfo.html

    https://www.thomann.de/engl_thunder_50_e322_roehrencombo_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/engl_thunder_50_e320_gitarrencombo_prodinfo.html
    (unterschied?? bis auf der preis? )

    https://www.thomann.de/engl_screamer_50_roehrencombo_e330_prodinfo.html
    (schon ein bissl zu teuer)

    https://www.thomann.de/artikel-180480.html

    oder eventuell
    http://www.musicstore.de/de/global/0_0_G_0_GIT0003259-000/0/0/0/detail/musicstore.html (+box)


    so wäre für infos, meinungen und empfehlungen (noch andere amps vllt + zubehör) sehr dankbar.. :great:


    greetz
     
  2. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.09.05   #2
    hi erst mal,
    mein vorschlag wäre ganz klar der ENGL screamer, sehr vielseitiger amp, 4 kanäle. 50 watt vollröhre reichen locker für gig´s. die verzerrung ist verdammt gut vom screamer. also ich denke dieser amp würde genau in deinen musik style passen. und wenn du wirklich noch nen treter vorschalten wilslt (was du meiner meinung bei dem amp nicht brauchst) dann nimm den metal zone von boss, der soll sehr gut für so etwas sein.

    gruß Philipp
     
  3. gibsonrocker

    gibsonrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.09.05   #3
    ich gib dir en tipp! hol dir en gebrauchten jcm 800 von marshall und ne 4 x 12er das ist einfach das geilste... sound sagt mehr als worte
     
  4. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 27.09.05   #4
    in der Schweiz ging neulich ein Triamp Combo von Hugghes&Kettner (''alte'' Version) für knapp 1000€ weg. Ich weiss jetzt nicht, für wieviel die in DE weggehen. Ist aber sicher ein hammer amp und hat 2x12" Bestückung.
    mfg
    von wem hast du das gehört?? Die Zerre vom Screamer ist tausend mal besser! das metal zone ist imo Müll. Bestenfalls vor schlechten Transenamps zu brauchen.
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 27.09.05   #5
    Kommt für dich auch der Gebrau<chtmarkt in Frage? Dann dürfte der Screamer inklusive Z5 für den Preis eigentlich kein Problem sein und dann würde ich an deiner Stelle auch noch über den TSL601 nachdenken. Die Idee mit dem AVT-Stack halte ich für wenig sinnvoll. Bleib lieber bei nem ordentlichen Combo. Der Peavey Classic 50 dürfte für dich auch noch recht interessant sein.

    MfG
     
  6. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #6
    mhm vielen dank schonmal..

    weiss nich ob gebraucht so gut ist.. achja wegen jcm800 (gibts ja neu nicht mehr) der hat doch nur 1 channel oda nicht? wäre ein bissl unpraktisch und antesten kann ich denn ja dann wahrscheinlich auch nirgends..

    wegen engl.. wie siehts da mit der flexibilität aus? also zerre soll da ja sehr geil sein. .aber clean? kriegt der auch so en gunners sound hin?

    und wie ist der thunder? und wo ist einmal der unterschied zwischen den beiden thunder modellen und die thunders im vergleich zum screamer?

    und was haltet ihr vom marshall dsl401?


    sry für die vielen fragen ^^


    naja danke

    greetz :great:
     
  7. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.09.05   #7
    also ich denke clean macht der screamer ne gute figur. und flexibel genug ist er auch finde ich.

    @jukexyz: also zu dem treter, erst mal sagte ich ja das "wenn er nen treter zu will" den metal zone neben könnte. ich denke auch das der screamer genug verzerrung hat. und zum metal zone: ich finde den sound davon nicht schlecht, ist geschmackssache.

    gruß Philipp
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.09.05   #8
    Hast du den Screamer schon angespielt?
    Er komprimiert ziemlich stark (jedenfalls im Vergleich zu einem Marschall). Du hast also glasklare clean sounds und etwas mehr Sustain. Dafür hast du kaum Dynamik. (sprich: es macht keinen Unterschied, wie "fest" du die Saiten anschlägst, der Ton ist immer gleichlaut) Das verzeit zwar Fehler, weil auch unsaubere Töne gut kommen, aber es lässt kaum eine gefühlvolle Spielweise zu bzw. der Amp bringt sie nicht wirklich rüber (spiel mal little wing mit nem Screamer).
     
  9. Siedler

    Siedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    245
    Erstellt: 27.09.05   #9
    kriegt man die komprimierung nich irgendwie weg? :confused:

    wollt mir den eigentlich auch holen, aber gefühl muss der amp schon rüberbringen
    ^^
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.09.05   #10
    Nein, das liegt einfach in der Natur des Amps. Außerdem wollen ja die Leute, die sich einen PB, Screamer,... kaufen einen möglichst komprimierten Sound.
    Die Leute, die einen dynamischen, ehrlichen Sound suchen werden eher bei Marshall, Vox, Orange,... fündig.
    Da solltest du den Amp testen (am Besten im direktvergleich mit einem Marshall DSL401 oder TSL601) dann wirst du merken, was ich meine. Vielleicht magst du ja glasklare cleansounds mehr als die clean sounds eines Marshall, die immer etwas "verzerrt" sind, auch bei geringen Lautstärken.
    Bei AC/DC, G'n'R, Deep Purple, classic Metal sachen, SOAD, würd ich eher zum Marshall tendieren. Auch für die meisten Metallica Sachen ist ein Marshall gut geeignet.
    Aber zuerst antesten, weil grundsätzlich alles richtig ist, was gefällt!!!!! :great:
     
  11. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #11
    mhm. .das is mal ne info die ich noch nich kannte.. vielen dank. :great:

    achja: wie sieht das denn bei den marshalls aus? kling z.B. der 401er dsl bei geringer lautstärke immer noch gut? (und die anderen amps?) weil will mit dem ding auch daheim zocken ohne das ganze haus abzureißen! :rolleyes:
     
  12. agonie

    agonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #12
    Ich habe den Screamer vor ein paar Wochen kurz angespielt und fand den Sound aber doch offener als den des Powerballs.
    Ronnie, kennst du den Blackmore?
    Geht der eher in die Richtung des offenen Marshalls oder auch so komprimiert wie Powerball etc.?
     
  13. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 27.09.05   #13
    kannst mal den 5150(6150) vin Peavey ausprobieren kostet allerdings 1000....
     
  14. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 27.09.05   #14
    Ich rate wie immer in diesem Fall zum Peavey Supreme XL und Marshall MG 4*12 Box, bzw. da dein finanzieller Rahmen ja etwas mehr umfasst wohl auch eine gebrauchte Marshall 1960 Box. Nutz mal die SuFu, da wirst Du fündig.
     
  15. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #15
    ja den könnt ich auch mal anspielen wobei der mir jetzt ein bissl zu teuer wird..
    und ich glaub auch zu modern. .steh halt mehr auf den sound der metaartigen 80er ^^ :D d.h. nwobhm :D :great:

    glaub da wär ein marshall sehr angebracht.. empfehlungen ausser dem 401er oder erfahrungen mit dem 401er oder anderen?
     
  16. tester123

    tester123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #16
    hi,

    also ich hab gehört, dass sich die peavey classic an marshall orientieren. und als ich den kurz mal clean angespielt hab, hat der mir auch gefallen. der kleine dsl combo soll ja nich so der bringer sein, kann dazu allerdings nix sagen, nur über das dsl 50 top. das is allererste sahne in meinen ohren. habs mal mit ner highway 1 tele angespielt. allerdings hätte ich das jetz mehr in richtung rock eingestuft als metal.

    mfg tester
     
  17. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #17
    mhm joa werd den peavey classic 50 mir auch mal ansehn.. aber sollte halt flexibel sein.. halt von rock über hardrock bis metal (eher 80er , da für death, modern noch zerre hinzu kommen wird schätz ich)
     
  18. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 27.09.05   #18
    Hey, Vollröhrenamps werden gebaut um Häuserwände einzureissen.
    Schau mal in Berlin im American Guitar Shop rein.
    Da kann ich dir wärmstens empfehlen den Marshall 6100 (EL34)anzutesten.
    Das Teil steht nicht gerade in jedem Laden ,nur kostet der dort glaube ich so 1199 Euronen. Bei ebay bekommst du den aber für ca. 800.-
    Ich bin stolzer Besitzer dieses Amps und ich würde mal behaupten dass er einer der vielseitigsten ist.

    1.Kanal (Clean) best clean marshall sound
    2.Kanal (A,B,C- Mode) JTM45,Plexi,JCM 900 ,mehr dynamik geht nich
    3.Kanal (Lead) Burns

    100/50/25 Watt je nach belieben.
    Unkompensierten Ausgang hat er auch. Damit ins Mischpult und Mute-Schalter drücken dann kannst du schön zuhause aufnehmen und deine Nachbarn werden Jim nicht kennenlernen. Achja dabei nicht vergessen die Boxen anzuschliessen auch wenn da nichts rauskommt.

    Ich spiele damit von Chili Peppers bis System of a Down.
     
  19. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #19
    mhm ja werd ich mir auch mal anschaun.. ja wie siehts denn aus mit röhrenamps und "zimmerlautstärke" bringen die einem da überhaupt was? :eek: :confused:

    edit: achja.. ich tendiere mehr zur combo.. da stacks viel viel zu laut ^^ zu schwer.. unkomfortabel un teurer da ohne gescheite box bringt mir ein top für 900 ocken auch nix :rolleyes:
     
  20. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.09.05   #20
    Ich hab den Blackmore leider nicht angespielt (nur Soundbeispiele gehört, aber die haben bekanntlich kaum eine Aussagekraft). Aber da der Amp für Richie Blackmore entworfen worden ist (der ja davor Marschall gespielt hat) kann ich mir nicht vorstellen , dass er so arg komprimiert wie der PB.
    Ein guter amp klingt immer gut! Er ist halt erst ab einer gewissen Lautstärke der absolute Burner :cool: , aber das heißt nicht, dass er leise schlecht klingt; im Gegenteil. Ich bin der Meinung, dass sich ein Vollröhrenamp immer bezahlt macht (vorrausgesetzt man banutzt ihn oft und hat wirklich eine Freude an seinem Hobby und der Musik). Das Argument "Röhre nur bei ordentlicher Lautstärke" zählt einfach nicht. Ein leise aufgedrehter Röhrenamp hat immer noch die selben Eigenschaften, wie wenn er laut gespielt wird.
    Ich würd unbedingt den TSL601 unvoreingenommen antesten. Ich war nie ein Marshallfreund und wollte mir auch den Screamer holen. Durch ein "Unglück" (Musikgeschäft hatte den Screamer nicht lagernd) kam ich zum TSL (ich spielte ihn ohne der geringsten Kaufabsicht an, um Zeit totzuschlagen) und der hat es mir angetan :) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping