Amp bis 500€ - Velevt Revolver, Snakepit, GNR,...

von Trippi, 06.12.06.

  1. Trippi

    Trippi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Hallo Leute !
    Ich bin auf der Suche nach einem Amp, wobei mal vollig egal sein soll ob (Transistor-)Modeling-Amp, Hybrid- oder Vollröhre, bzw Combo oder Halfstack.
    Ob neu oder gebraucht ist mir im Endeffekt auch egal...
    Preislich hatte ich so bis 500€ eingeplant.
    Soundtechnisch sollte es ziemlich genau in Richtung Velvet Revolver, Slash's Snakepit
    usw gehen, der Amp muss also auch nicht extrem variabel sein oder Effekte bieten.
    Spiele eine 96er Epi Les Paul Std, hoffe mal ihr könnt mir irgendwas empfehlen.

    Greez Trippi
     
  2. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 06.12.06   #2
    hi,

    ich würde dir da laboga/fame amps empfehlen.
    50 watt röhre, zwei kanäle und geht soundmäßig in die richtung "marshall with balls" :twisted:
    also für deine musik empfehlenswert, denk ich. die gibts beim musicstore als top und combos.
    guckst du hier:
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=wDnVqHzlDLgAAAEOCm8xe6fF&JumpTo=OfferList
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=RfzVqHzlDYYAAAEOsG4xe6fF&JumpTo=OfferList
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=RfzVqHzlDYYAAAEOsG4xe6fF&JumpTo=OfferList
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=RfzVqHzlDYYAAAEOsG4xe6fF&JumpTo=OfferList
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...yID=RfzVqHzlDYYAAAEOsG4xe6fF&JumpTo=OfferList

    damit hast du, wenn dir der sound passt, etwas für lange spielfreude :great: laufen auch ab und an bei ebay...

    so long... scoop
     
  3. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 06.12.06   #3
    JCM 900 würd ich mal anspielen gehen. Gibts als Combo oder Top

    Natürlich gebraucht :)
     
  4. Master Desaster

    Master Desaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    25.10.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    204
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Wie wäre es mit eine Marshall JCM 600??? Das ist ein Kompo mit Vollröhre und 60 Watt. Neu bekommst du ihn nicht für das Geld aber vielleicht gebraucht...!

    [​IMG]
     
  5. RoKo

    RoKo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 06.12.06   #5
    ein jcm 600??? meinst wohl eher ein jcm 900 oder wenn ein 600 dann ein tsl 601/602
     
  6. Master Desaster

    Master Desaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    25.10.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    204
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Nein nein, ich meine schon einen JCM 600. Ich hab einen jcm 900 als auch einen jcm 600. Das Teil ist echt der Hammer. Der drückt richtig gut und hat einen Hammer Sound!
     
  7. RoKo

    RoKo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 06.12.06   #7
    kenn ich garnicht :'(

    welchem "ähnelt" er denn mehr...dem jcm 800 oder nem jcm 900???
     
  8. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 06.12.06   #8
    Keinem von beiden, eigener Sound. Sufu.
     
  9. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 06.12.06   #9
    ich würd auch zum jcm 900er raten. gebraucht wirst du da sicher fündig...

    slash´s siganture amp basiert ja im wesentlichen auf dem 900er.
    die fame amps kann ich auch nur bekräftigen. ein kumpel von mir hat den studio reverb in der bucht für irgendwie 400 euro oder so geschossen und ich hab den letztens auch mal anspielen dürfen.
    echt schniekes teil, "marshall with balls" triffts ganz gut...
     
  10. Master Desaster

    Master Desaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    25.10.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    204
    Erstellt: 06.12.06   #10
  11. Trippi

    Trippi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #11
    Hmm, die Fame Amps kenn ich garnicht, dacht die beuen nur diese billigen
    hybrid-"halfstacks". Basiert Slash's Sig-Amp echt auf dem 900er ? Dachte
    immer das wär ein 800er.
    Hört sich generell beides ganz attraktiv an (Fame & JCM 900). Gibts irgendwo
    Samples von dem Fame ?
    @master desaster: ich werd mal mitbieten ;-)
     
  12. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 07.12.06   #12
    hi,

    samples von laboga/fame-amps gibts auf www.labogaamps.com.
    in ein bis mehreren wochen sollte unser demo fertig gemixt/gemastert sein, auf dem ich
    den studio reverb benutzt hab. sind auch keine großen effekte o.ä. geplant, weshalb
    es einigermaßen repräsentativ werden sollte... kann ich ja bei bedarf mal online stellen dann...
    die ganze transistor- und hybridschiene von fame hat mit den röhrenamps übrigends produktionsmäßig nichts zu tun! die röhrenamps von fame sind umgelablete produkte von yerasov (die gta-reihe) und laboga (studio-reverb, tube84 combos, rockforce-reihe).
    also: ich empfehle dir nochmals nen studio reverb bzw. eine seiner combo-versionen :great:

    gruß vom laboga-scoop!
     
  13. Necrotized

    Necrotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.12.06   #13
    der slash sig amp basiert auf einem (glaube 1986er) jcm 2555. die sind allerdings nicht sehr leicht zu bekommen. ich würde dann am ehesten einen jcm 800 empfehlen.
     
  14. Trippi

    Trippi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #14
    Wo liegen eigentlich generell die Unterschiede zwischen 800er und 900er ?
     
  15. Trippi

    Trippi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.06   #15
    @ master desaster : kann man den amp auch mit 25w betreiben ?

    greez trippi
     
  16. Master Desaster

    Master Desaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    25.10.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    204
    Erstellt: 09.12.06   #16
    Jain, also du hast bei dem Amp einen Schalter mit dem du von "High" auf "Low" umschalten kannst! Ob es ihn aber nur mit 25 Watt gibt weiß ich nicht! Ich hab zwei JCM 900. Den einen den ich gerade bei Ebay Verkaufe und einen anderen mit 100 Watt. Den habe ich mir vor kurzem gekauft daher brauche ich den anderen nicht mehr...!
     
  17. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 10.12.06   #17
    andere röhren
    high gain
     
  18. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 10.12.06   #18
    Moin.

    Neben denobengenannten Fame-Amps lohnt es sichimho, einen Peavey anzutesten:
    https://www.thomann.de/de/peavey_classic_30.htm
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...00@MusicStore-MusicStoreShop&JumpTo=OfferList

    Neben neuenAmps würde uich auch gebrauchte antesten:
    Laney Vollröhre
    Marshall JCM800 (die 900er finde ichsch...e, aber kannste ja selber antesten)
    Engl (ältere, nicht mehr erhältliche Modelle wie Straight oder Jive oder Squeeze).

    Wichtig ist in jedem Fall: erst antesten, dann kaufen.
    Gerade bei gebrauchten und preiswerten neuen Röhrenamps kann es Streuung geben: wegen der Röhren, wegen andere Bauteile, bei Gebrauchten auch wegen Alterszustand der Röhren.
    Ich würde dennoch einen Röhrenamp nehmen. Klingt oft (aber nicht immer) besser als Hybrid/Transistor.
    30 Watt Vollröhre genügen übrigens in den meisten Fällen, auch für den Proberaum und Livegigs, sofern du keine Cleansounds in Brachial-Lautstärke brauchst.
    Beim Amp sollte man nicht zu sehr sparen, denn ichfinde, der Gesamtsound kommt zu mind. 60% vom Amp und vom Speaker.
    Mittelmäßige Klampfe und guter Amp klingt oft besser als gute Gitarre und mittelmäßiger Amp/Box.
    Und bei deinem Preisrahmen bleibt eigentlichnur ein Combo.
    Gute Box plus Topteil wird selbst gebraucht bei rund 500 Euro schwer.

    Ciao
    Burny
     
  19. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 10.12.06   #19
    Andere Schaltung!
    Der JCM900 erzeugt die zerre zum Großteil mit Halbleiter-Dioden und ist damit kein Vollröhren-Amp im eigentlichen Sinne.
    JCM800 hat im Signalweg keine Halbleiter, und das hört man.
    Ich hatte mal vor langer Zeit nen Combo JCM900 High Gain Dual Reverb und habe den wieder abgestoßen, weil er einfach nur mies klang, in meinen Ohren. Der Engl Straight, den ich mir danach gebraucht kaufte (den ich heute noch benutze) klang um Welten (!) besser.

    Ciao
    Burny
     
  20. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 10.12.06   #20
    Ich kann als (günstige) alternative zum JCM800 oder Slash-Signature auf jeden Fall den Fame empfehlen, der geht schon stark in diese Richtung. Als Solo-Option (Ich nehm stark an du stehst auf Slash) vielleicht einen extra EQ vorschalten?!

    Der Slash-Signature Amp ist eine Neuauflage des "JCM100/50W Modell 2555" (so heißt er in voller Länge) der zum 25ten Jubiläum in limitierter Auflage von Marshall gebaut wurde - deshalb auch oft "Silver Jubilee" genannt. Der Slash-Signature wurde auf Anfrage Slashs gebaut, der wegen eine Schlägerei bei einem Konzert nur noch 2 Silver Jubilees übrig hatte, weil die anderen vom Publikum zerstört worden waren. Er hatte Angst das die letzten zwei Amps auch draufgehen könnten, und Originale konnte er nicht mehr finden. Ausserdem hatte er gehofft, Marshall würde ihm die Amps schenken ;) . Haben sie dann aber nicht :D .
    Der Silver Jubilee wiederum ist ein aufgemöbelter JCM800 Modell 2203:
    Die Endstufe basiert 1:1 auf dem 800er. Die Vorstufe hat allerdings zwei Kanäle (oder drei, wie man will, s.u.). Der erste ist ein Clean-Kanal, der ca. bis 12 Uhr tatsächlich clean bleibt (Seltenheit bei Marshall) und der zweite Kanal ist der Original-Kanal des 2203, er hat allerdings ein IC (Transistor-Bauteil) als "Anheizer" davor, was dem ganzen etwas mehr Gain verschafft. Der "dritte Kanal" wird per Push-Pull-Poti aktiviert und boostet (ebenfalls mittels IC?) den Clean-Kanal, so das diese Marshall-typischen angezerrten Cleansounds realisiert werden.
    Weiterhin hat die Endstufe die Funktion bekommen, ziwschen halber und voller Leistung geschaltet zu werden.
    Den Silver Jubilee gibt es auch als "JCM50/25W Modell 2550", der dann einfach statt 100/50Watt nur 50/25Watt hat - wie auch der Marshall 2204, der ein 2203 mit halber Leistung ist.

    Der Fame hat übrigens ähnlich der Marshall-Schaltung ebenfalls ein IC "zum Anheizen" in der Vorstufe - muss aber nicht heißen dass er deshalb wie der Slash-Amp klingt ;) .

    Hoffe ich konnte helfen!

    PS: Endlich mal jemand mit gutem Musikgeschmack :great: .
     
Die Seite wird geladen...

mapping