Amp, Black und Thrash Metal - bis 200€

von Herm, 16.07.08.

  1. Herm

    Herm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Guten Tag...
    Habe 200€ ersparrt und will mir dadurch ein neuen Amp kaufen.
    Zzt benutze ich einen sehr kleinen Roland Cube 15X, war damit ganz zufrieden, doch brauch ich nun etwas fetzigeres...
    Ich spiele in einer Band Thrash/Black-Metal ~ geht in Richtung: Desaster, Destruction, Gospel of the Horn, Kreator, Slayer, etc.

    Ich brauche nun eine gute Mischung aus Black und Thrash Metal, da ich Daheim selber sehr viel aufnehme. Der Gitarrensound soll sich auf den "Desaster-Sound" spezialisieren.
    http://www.myspace.com/desaster . Speziell auf "Ghouls to Strike" zuhören.

    Ich habe auch ein "Death-Metal" Pedal von DigiTech, den ich doch nicht oft nutzen kann, da mein 2. Gitarren Kabel hin ist.

    Ich hoffe das sind genug Infos.
     
  2. Kralle1987

    Kralle1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 16.07.08   #2
    oh gott du hast das death metal von digitech? das hatte mein fetter gitarrist vor kurzem auch. als er dann aber den sound von meinem boss metal zone gehört hat, hat er es sich direkt auch gekauft.... das death metal is echt totaler schrott.

    aber mal zurück zum eigentlichen thema:

    ich würde dir vorschlagen nochmal ca. 100€ zu sparen und dir nen marshall valvestate zu kaufen.
     
  3. Herm

    Herm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #3
    Hmhm...
    Ich würd mir auch etwas Gebrauchtes kaufen...
    Z.B. bei RareGuitar...
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 17.07.08   #4
    die alten valvestates sind klasse amps, aber für schwarzmetall nich wirklich passend imho. mit effekten vertragen die dinger sich meiner erfahrung nach auch nich besonders gut. peavey bandit wär vielleicht ne möglichkeit, der wird ja sehr gerne empfohlen wenns um metal geht.

    mal so nebenbei... du hast nur 2 gitarrenkabel? :eek: (ich sollte meine sammlung mal zählen...)
     
  5. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 17.07.08   #5
    Kann dir denn Hughes&Kettner Blue Edition nur empfehlen,wenn du davor ein Pedal schaltest!
    Mit dem Spiel ich zuhause,und der ist echt gut!Klingt fett,schöne cleans m.M.n. jedoch ist der ohne pedal nicht wirklich für metal geignet!

    Mfg
     
  6. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 17.07.08   #6
    Peavey Bandit ist wirklich ein sehr guter Amp für den Preis, gerade für metal jeglicher Art. Damit macht man nichts falsch. Ein Crate GT65 Combo wäre auch eine Alternative, ich würde ihn ähnlich wie den Bandit einschätzen. Ich war mit dem Sound, als ich ihn noch hatte, recht zufrieden, günstig, aber für Thrash und Black Metal durchaus brauchbar.

    Rath Amps werden hier auch recht oft genannt und gelobt. Ich gebe zu, daß ich leider noch keinen anspielen konnte, aber vielleicht interessieren sie dich ja und mit der Suchmaschine solltest du fündig werden.

    Ein Hughes&Kettner Attax Combo der älteren Serien ist für den Preis auch drin und kann sich wirklich hören lassen. Clean ist er wirklich sehr gut und die Verzerrung reicht auch. Evtl. brauchst du ein Zerrpedal, falls es dir nicht reicht, aber ich denke nicht.

    Von Bodentretern halte ich persönlich aber nicht viel, wenn sie wirklich für die Verzerrung benutzt werden, als Booster taugen manche das schon mehr. Das Death Metal kenne ich nicht, aber das Metal Zone kenne ich und fand es echt grauenhaft, allein gespielt gefiel es mir schon nicht und in der Band geht es mMn völlig unter, bzw. matscht leicht. Da bevorzuge ich lieber eine vernünftige Amp-Verzerrung, die klingt organischer und vor allem echter als ein steriles MT-2.

    Ich rate dir also zu den genannten Amps oder, falls sie dir nicht gefallen, lieber noch etwas zu sparen und eine vernünftige Combo gebraucht zu kaufen. Davon hättest du als Gitarrist in einer Band mMn mehr als von einem relativ günstigem Amp+schlechte Pedalzerre.

    Uncle Reaper hatte auch bereits einen Thread eröffnet, der dir ein paar wirklich gute Alternativen aufzählt:

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/182575-rock-metalamps-im-500-euro-bereich-topteile-combos.html
     
  7. Herm

    Herm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    9.06.11
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #7
    Okay cool danke, ihr habt mir echt weitergeholfen bei der Auswahl.
    Ich werde demnächst RareGuitar hier besuchen und schauen was die so sagen, da sie selber einen Angestellten haben der so meine Musikrichtung hört.
     
  8. RhinoBaroo

    RhinoBaroo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #8
    ich find den Hughes & Kettner Warp 7 112 echt gut für Black Metal geeignet. Thrash kann man auch noch spielen. Ich verkaufe gerade einen für 200€. Bei interesse -> PN

    Einige hassen den Sound vom Warp 7, andere lieben ihn. Ich hab ihn geliebt. Hat seine eigene Charakteristik wie ich finde.

    hier ein Review:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/86805-meine-meinung-zum-warp7-review.html

    Hör dir mal die Soundsamples an ;)
     
  9. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 18.07.08   #9
    also das mit den pedal kann ich nicht bestätigen, es gibt viele treter, aus denen man wirklich gute sounds rausbekommt. vor allem das mt-2 ist für sowas gut geeignet. es klingt zwar eher nach 80er/90er jahre aber damit kannste schon einige gute sounds einstellen. ist halt geschmackssache. der bandit ist auf jeden fall ein solides gerät für deine anwendungszwecke.
     
  10. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 18.07.08   #10
    Ich würde sagen du hast nicht lange etwas von einem Metal amp bis 200 Euro. Spar eher jetzt noch etwas drauf für einen wirklcih guten, als dass du später diesen hier unter Wert los wirst um dann doch einen neuen zu kaufen ;)
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 18.07.08   #11
    das würd ich glatt unterschreiben.
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 19.07.08   #12
    Naja, die alten H&K Attax 100 gehen shcon mal für 200€ weg und sind zumindest für Thrash-Sounds der alten Schule Klasse, da kann ich Frostbalken nur Recht geben! Für den Bandeinsatz biste damit echt gut bedient. Allerdings - Du willst in erster Linie daheim aufnehmen, seh' ich das richtig? Der Attax braucht z.B. ein bissl "Luft", um gut zu klingen, man muss ihn schon ein bissl aufdrehen. In 'ner Mietwohnung biste da schnell auf einem Pegel, bei dem Du endlichmal ALLE deine Nachbarn kennenlernst ;)

    Für ordentliche Aufnahmen ist evtl. ein Modelling-Preamp à la Pod/Pod Pro, VOX Tonelab etc. sinnvoller ...

    Ansonsten, weil auch Rath schon genannt wurde - der 103 geht z.B. ab und an mal um 200-250€ her, und da biste für jede ergängliche Metal-Richtung auch langfristig bestens für alle Eventualitäten gerüstet, das iss ein hervorragend klingender, professioneller Amp. Meist halt nur als Top zu haben, brauchste also noch 'ne Box zu. Fein ist auch der PCL Stagemaster, der günstige SM75 ist für deine Soundvorstellungen auch bestens geeignet, und gebraucht könnt' er vom Budget fast schon drin sein. Die Teile klingen übrigens auch leise schon sehr gut, können sich aber auch im heftigeren Bandeinsatz problemlos behaupten.

    Wei der Warp7 noch genannt wurde - dass sich an dessen Sound die Geister scheiden, ist korrekt. Ich finde ja, der iss so ziemlich das Mäßigste, was je die H&K-Hallen verlassen hat ;) Also ggf. vor Kauf unbedingt mal anhören - dass er einen ganz eigenen Charakter hat, würde ich so nicht unterschreiben, finde eher, dass er gar keinen Charakter hat und in jeglichem Bandkontext einfach absäuft ...

    Was ich aber eigentlich sagen wollte - ;) - es iss jedenfalls durchaus machbar, im Berich von 200-250€ 'nen brauchbaren Amp zu finden, an dem man lange Freude haben kann - wenn man gebraucht kauft. Neu gibt's halt in dem Preisbereich nix, was ernsthaft 'n Fortschritt in Sound-Qualität bedeuten würde ...
     
  13. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 22.07.08   #13
    würde dir auch empfehlen noch zu sparen...um 200 euro bekommst du nix was dir lange freude macht.

    ansonsten...zum WARP7...is schon mächtig druck drauf, klingt aber auch sehr trocken...ein delay oder reverb teil bräuchtest du dann noch umbedingt
     
  14. victor1623

    victor1623 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.08   #14
    ... du kannst auch noch deinen alten CUBE15X verkaufen... dann brauchst du nicht so viel zu sparen... auch den DIGITECH Death Metal kannste verhöckern, und für die gesamte Summe was einigermaßen vernünftiges holen
     
  15. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 25.07.08   #15
    für 200 euro würde ich den Peavey Bandit empfehlen.
    Der Ghouls to strike sound ist denke ich entweder recti und/oder 6505.
    Also beides weit über deinem Budget ;)
     
  16. Nebiros

    Nebiros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #16
    Also ich weiss das der Kuschke zu Hause nen kleinen MiniAmp mit nem Boss Mt-2 davor hat :D Aber der spielt bestimmt kein Recti, dafür ist er zu Old School. Die Gitarre ist ne stinknormale Ibanez RG 550 mit Stock Pus. Frag ihn halt einfach was bei der Aufnahme für´n Verstärker genutzt wurde http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=168646087

    Live wird glaub ich meistens mit nem Treter davor gespielt, war zumindest meist in Koblenz so.
     
  17. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 30.07.08   #17
    naja was jemadn LIVE und IM STUDIO spielt sind immer 2 paar schuhe ;)
    naja ist ja prinzipiell auch egal, da es hier um nen AMP für 200 euro geht und da ist meine Empfehlung immernoch Peavey Bandit :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping