Amp cover selber basteln!

von Slash Jr., 10.03.08.

  1. Slash Jr.

    Slash Jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Zuletzt hier:
    27.08.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Dissen - Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Hi Leute... hättet ihr n idee wie man sich boxen-cover oder komplette halfstack-cover selber bauen könnte... so aus planen oder sowas...

    Dankö!
    Slash Jr.
     
  2. Grundkurs

    Grundkurs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.115
    Erstellt: 10.03.08   #2
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.03.08   #3
    Lesen soll auch gut kommen... Er meint Schutzhüllen, nicht Frontbespannungen.

    Zum Thema: dürfte schwierig werden. Zum Wasserdichten Eigenbau würde ich als Material leichte Zeltplanen nehmen und irgendein Gerät für Schweißnähte.
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 11.03.08   #4
    Hm, ich glaube, er meint eine Schützhülle, denn Planen sind für Frontbespannungen eindeutig nicht geeignet.

    Schutzhüllen gibt es für viele Amps und Boxen für moderate Preise zu kaufen. Ansonsten brauchst du einen geeigneten Stoff, da musst du dir dann den Stoff aussuchen, der für deine Zwecke geignet ist (luftdurchlässig, strpazierfähig, abwaschbar, bedruckbar...) und aus dem dann Rechecke mit den Seitenmaßen (+ ein paar Zentimeter mehr, für Spielraum) zurechtschneiden und das ganze linksherum vernähen, mit einer Nähmaschine. Zum Schluss das Ganze umkrempeln und dann ists fertig. Eventuell noch bedrucken.

    Wenn ich falsch liege mit meiner Vermutung, bitte nicht steinigen.

    *edit* Der eine war schneller und der Andere ausführlicher:) *edit*
     
  5. Vibas

    Vibas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 11.03.08   #5
    Wollte ich auch selber machen, allerdings habe ich dann folgendes gefunden, womit ich mir dann nicht mehr die Arbeit gemacht habe!
    Sollte also ein Cover gesucht werden: ;-)
    http://cgi.ebay.de/Schutzhaube-mass...ryZ46654QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Habe das als Kostengünstige Alternative mal geschossen und hier ein Report:

    Report:
    Also, habe, wie schon erwähnt eine solche Hülle bei Ebay geschossen.
    Man musste sich nicht als Käufer melden - die Firma hat sich sehr zügig mit einem freundlichen Schreiben gemeldet.
    Diesem Schreiben war eine Skizze (siehe angehängte Datei) beigefügt, in der jede Seite des Verstärker mit einem Buchstaben gekennzeichnet war - auch an die Griffaussparungen wurde gedacht. Daher eine sehr einfache Handhabe: Ausmessen - Wert dem richtigen Buchstaben zuordnen - fertig! Verwechselungsgefahr eigentlich gleich null. Freundlicherweise wurde auch noch darauf hingewiesen, dass man bei Länge und Breite des Amps Zentimeter zugeben soll, damit man hinterher nicht am Cover ziehen muss, um es über den Amp zu bekommen.
    Ich habe daher pro Seite 2 cm zugegeben - damit fällt es sehr leicht das Cover über den Amp zu ziehen - ich denke aber 1 cm pro Seite hätte wohl gereicht, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Das Drüberziehen ist bei meinem Amp sekundensache! (Ich finde Drüberziehen ist schon nen selten dämliches Wort! ;) )

    Habe dann alle Maße mit den richtigen Buchstaben versehen und per Mail weggeschickt. Innerhalb von einer Woche habe ich dann das Paket erhalten.

    Die Hülle ist sehr gut verarbeitet. Die Nähte sind sauber vernäht. Hier hätte ich mir allerdings Doppelnähte gewünscht, da die einfach robuster sind. Wenn man allerdings das Cover groß genug kauft, wirken auch nicht so viele Kräfte darauf ein durch das ewige Ziehen und Röppen. Naja, die Zeit wird zeigen, ob die Nähte halten! Zur Not kann glaube ich jede Schneiderin die Nähte verstärken, da das Material nicht sonderlich dick ist.
    Wobei wir beim Material wären (Woah, wat für nen rhethorischer Übergang! ;) ). Wie bei der Bucht beschrieben handelt es sich um Kunstleder. Dieses sieht sehr gut aus, halt nicht so künstlich, wie das so oft bei Kunstleder ist. Allerdings merkt man beim Anfassen dann doch, dass es Kunstleder ist, da das Material doch dünner ist als Leder. Somit bietet diese Hülle Schutz vor Proberaumstaub und auch kleineren Dings und Dongs beim Transport. Sie ist aber nicht gepolstert - demnach also kein Ersatz für nen Case. Aber das soll die Hülle ja auch nicht hergeben. Angenehm ist, dass das Kunstleder nicht so ekelhaft stinkt, wie das so oft der Fall ist - es ist sehr Geruchsneutral.
    Die Passform, auch die der Griffaussparungen, war exakt. Alle Säume waren umgenäht, so dass auch nichts aufribbeln kann.

    Der Preis ist demnach mit 14,90 mehr als fair. Es wurde mir auch nichts mehrberechnet, obwohl ich etwas über den Normmaßen von 60x50x30 cm lag - waren aber auch nur einige Zentimeter. Größere Anfertigungen sind aber laut Firma ohne weiteres möglich.
    Zu den 14,90 kamen dann noch 6,90 Port und Versand dazu, womit der Gesamtpreis bei 21,80 Euro lag.

    Da ich immer nach sowas gesucht habe, ist das für mich eine ideale und preiswerte Lösung. Habe zwar auch nen Case - aber immer Deckel auf, Deckel zu ist auch lästig, gerade bei Gigs, wo man mal ne Stunde, oder zwei Pause hat.

    Fazit: Wer keinen Roadie-Schutz (Case) braucht, für den ist diese Hülle wirklich eine preiswerte und gute Lösung.

    Grüße,
    Kai
     

    Anhänge:

  6. pipliner

    pipliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    22.07.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.03.08   #6
Die Seite wird geladen...

mapping