Amp durch Detunig zerstören?

von FuckingHostile, 12.12.04.

  1. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.12.04   #1
    Hallo!

    Bekanntermaßen ist es für den AMp schädlich einen Bass anzuschließen. Ist extremes runterstimmen dann auch gefährlich. Ich hab heute nämlich mal auf Droped Ais gemacht und da ist mir das mal so eingefallen.
     
  2. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 12.12.04   #2
    hmhm könnte evtl. damit zusammenhängen was für einen Boxentyp du benutzt!!!Soviel ich weiß benutzte Dimebag für seine G-Oktav Stimmung ein wesentlich größeres Cab von Randall (1x15 Speakrer?).Allgemein solltest du aber mit der Stimmung nur auf 12lern spielen.Aber probiers einfach mal aus!!

    Allerdings will ich hier nichts falsches behaupten,da ja Zakk Wylde auch nur 4x12 Marshall Dinger benutzt...die Frage ist halt wie das Gesamtbild klingt.
     
  3. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.12.04   #3
    Hi
    für den amp ist es gar nicht schädlich. Dem ist es ziemlich egal, ob nun Bass oder Gitarre.

    Das einzige was leiden könnte sind die lautsprecher.
    Ich bezweifle das allerdings auch stark, da die gitarrenamps ja nicht für solch tiefe frequenzen gemacht sind, werden diese frequenzen ziemlich wenig verstärkt. Das kann dann unter Umständen dann auch zu weniger Druck und Lautstärke führen.
    Aus diesen beiden Ursachen sind dann 15er gut, weil die von Natur aus mehr Luft bewegen, und somit die "Basslücke" wieder auffüllen.

    Was wirklich gefährlich für Lautsprecher ist eben, wenn du mit aktiv Bass reingehst, und da Bass aufreisst. Das gibt frequenzen an die Box weiter, für die sie eigentlich nicht hergestellt wurde.

    Durch runterstimmer der Gitarre kann nix passieren, imho.

    Ausserdem: wenn der Speaker leidet, hört man das sofort. Der geht nicht einfach so kaputt. Sobald es anfängt zu knacken, knarzen, verzerren (im clean), dann aufpassen.

    Meine Bariton 7er war zu anfang auf A gestimmt (mittlerweile hab ich sie wieder hochgestimmt), und keinem meiner amps hat es geschadet.

    gruss
    eep
     
  4. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 12.12.04   #4
    So wie eep es sagt, stimmt es, nur ich würde mir nicht extra eine 15" holen um meinen Bassbereich zu füllen. Die sprechen nicht so schnell an, wie ne 12"er. Deswegen benutzen Bassisten 10"er, weil die inefach mehr Attack haben. Nur ich würde nicht grad ne 10"er holen sondern eher die hier:
    http://www.tone-toys.de/de/NOS_E-Voice.html

    Ich stimm meine Bariton ab und zu auf Dropped-G und da ist noch nie was passiert! Also ich würde mir da keine großen Gedanken machen.
     
  5. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 12.12.04   #5
    Mal ne kleine OT-Frage:
    Kann ich an nen Bassamp ne Gitarre ohne Probs anschließen?
     
  6. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.12.04   #6
    müsste gehn... kann sein, dass der klang nicht so berauschend is... aber es is auf jeden fall "ungefährlicher" als bass an git-amp... da die höheren freq. der gitarre den lautsprecher viel weniger belasten als die tiefen freq. des bass... ob dir letzendlich der klang gefällt... is eine andere frage...

    mfg guitargeorge
     
  7. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #7
    Ich denk eher nicht das es schädnlich ist. Ich spiel an meinem setup auch ne 7saiter in A tuning...ne zeitlang auch auf Ab...und es hat nix geschadet.

    Bei kleineren speakern wirds eher vorkommen, das da kaum noch sound rauskommt, weil die speaker net so tief kommen.

    FALLS es bei extrem tiefen frequenzen stress geben sollte, kann man da evtl mit nem EQ beheben.....aber der fall wäre echt absolut selten..eher fast unmöglich.

    Und nochmal auf zakk wylde zurück zu kommen...der spielt zwar marshall cabinets...aber er hat irgendwelche superstarken Speaker von Electro Voice drin...ich mein das sein cab um die 600watt hat...oder sogar pro speaker..weis nimmer genau.
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 13.12.04   #8
    @Fretboard-Racer:
    Kuck mal den Link in meinem Post an! Bei ner 4x12"er kommt man damit auf 600 Watt.

    Öh, naja und was ist mit Bassisten die benutzen 10"er? Die sind rellativ klein im Gegensatz zu 15"er...
     
  9. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 13.12.04   #9
    Der Klang ist genial! Wenn man ordentlichen Bassamp hat, können viele Gitarrenamps im cleankanal kaum mithalten.

    gruss
    eep
     
Die Seite wird geladen...

mapping