Amp für Zuhause -> Übungsamp? 2/3 Kanal

von gardengrove, 08.03.06.

  1. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.03.06   #1
    Hallo,

    Ich muss viel zuhause üben. Ich hab zuhause 'n Crate GTX65 stehen, weil ich günstig drangekommen bin und ich auf jeden Fall den gleichen Sound inkl. der 3 Kanäle haben wollte wie im Proberaum am GT1200H. So, bis dahin klappt auch alles super - nur, ist er natürlich zu laut.... Möchte gern über Kopfhörer proben - aber: Von Crate gibt's wohl nur Übungsverstärker (bei Marshall auch übrigens) mit 2 Kanälen.

    Hat jemand ne Idee wie ich mein Problem lössen könnte?

    Gardengrove :great:
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 08.03.06   #2
    Vielleicht musst du dich klarer ausdrücken.
    Suchst du einen neuen Übungsverstärker mit Kopfhörerausgang mit 3 Kanälen statt deinem Crate GT65 ?
    Fehlt da nach dem "von" das Wort Crate?
    Vielleicht bist du mit einem Modeller z.B. von Vox besser dran, wenn du sehr flexibel sein willst.
     
  3. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 08.03.06   #3
    Oder (mal wieder) der Micro-Cube, da haste sogar noch mehr als 3 Kanäle (naja Ampmodels), Effekte, Kopfhöreranschluss, Rec-Out und Stimmgabel.

    Dazu ist er mit 99€ auch recht günstig und Dadurch Preis/Leistung einfach spitze da er auch noch gut klingt. Den kannste auch ruhig mal aufdrehen und gegen ne Stereo-Anlage anspielen, z.B. wenn du nen Lied mitspielen willst. das geht zusätzlich auch noch mit dem Cube selber, nen Line-In für MP3-Player o.Ä. hat er nämlich auch an Bord

    So, mal wieder Werbung für Roland gemacht, aber immerhin zurecht ^^

    MfG Badga
     
  4. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.03.06   #4
    Nur hätt ich da nich den Cratesound. Ich hab ja bei dem GTX65 auch n Boxenausgang. Aller dings pustet der ja 65 Watt. Was is denn, wenn ich da so'ne DI.Box dranhäng und dann in Kopfhöhrer geh?
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 08.03.06   #5
    Ich glaube D.I. Boxen sind für den Line Out geeignet, irgendwas muss die Leistung deines Boxenausgangs ja auch verbrauchen, den Kopfhörer brennts durch.
     
  6. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.03.06   #6
    Ich glaub nich. Ich glaub so'ne D.I. box kommt eben als so ein Verbraucher an den Output. Wozu sollt ich denn so eine D.I. Box an den Lineout hängen? Da könnt ich ja direkt ins nächste Gerät.
     
  7. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 08.03.06   #7
    Eine DI geht für sowas afaik nicht, da muss du eine Hot-Plate oder ähnliches benutzen, die setzen leistung in Wärme um und reduzieren sie so

    MfG Badga
     
  8. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 11.03.06   #8
    Naja. Ich werd mich wohl mit den 2 Kanälen am kleineren Crate zufrieden geben. Danke für Antworten.

    Gardengrove :great:
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 11.03.06   #9
    Ich dachte, ein D.I. Box wäre dazu da, das unsymmetrische Line Out Signal in ein symmetrisches zu verwandeln.
     
  10. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 12.03.06   #10
    Eine DI-Box ist schon im Prinzip das was du suchst (Heatplate ist in dem Zusammenhang übrigens Unsinn ;)). Allerdings musst du das Teil zwischen Endstufe und Speker klemmen, und ich vermute, dass da 2 Klinke-Stecker von nöten sein werden, da eine Gitarren-DI-Box für gewöhnlich eben solche Ein- und Ausgänge hat. Des weiteren ist evtl. auch noch ein XLR>Klinke Adapter nötig, je nach dem, wie das "leise" Signal aus der DI-Box wieder raus kommt. Ich würde dir aber zu dieser lösung raten, wenn du genau den Sound mit 3 Kanälen haben möchtest.
     
Die Seite wird geladen...

mapping