Amp im Arsch??!!??

von jackflash, 09.10.05.

  1. jackflash

    jackflash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 09.10.05   #1
    moin moin
    bei mir im haus kommt es zu stromschwankungen d.h. lichter flackern usw.naja,ein elektriker hat das ganze auf jeden fall schon behoben.nur leider zu spät, denn mein fame a-400 verstärker hat bei so einen zwischenfall den geist aufgegeben und zeigt weder licht noch signal!:( ich dachte es könnte eine defekte verstärkersicherung oder ähnliches sein wobei sicherungen nicht bei stromschwankungen durchbrennen:screwy: sondern bei zu starken strom,hierbei handelte es sich ja um flakern der lichter und geräte also eher stomverlusst.:eek: naja aufschrauben will ich das gute stück nur wenn ich weiss das ich es selber beheben kann(sonnst zerfällt ja die garantie).
    vielen dank für eure hilfe
    peace:great:
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 09.10.05   #2
    Wenn das Netz so stark schwankt ist das für den AMP gleichzusetzen wie ständiges Ein-/Ausschalten. Hierbei werden natürlich die, meist etwas kanpp ausgelegten, Sicherung zu stark erwärmt --> Sicherung defekt. Wenn die Sicherungen nicht von aussen zugänglich sind und noch Garantie auf dem Amp ist (ist ja so wie Du schreibst), dann bring ihn zum Service.
     
  3. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.10.05   #3
    Wenn noch garantie drauf ist bring ihn auf jedenfall zum Service! Wennst nur ne kleinigkeit ist wie ne sicherung wechseln machen die das auch gerne für dich. Aber du bist auf der sicheren seite

    Wenn keine Garantie mehr drauf ist..
    Prüfe die Sicherungen. Nicht gucken sondern Messen mit Durchgangsprüfer, oft sieht man nicht das sie kaputt sind.
    Kanns den Amp auch auf jedenfall mal aufschrauben wenn er leicht zu öffnen ist. Wenn mehr kaputt ist siehst du vielleicht was. Überhitzte bauteile, schwarze stellen ect. wenn nichts siehst bingst ihn zum Service.

    so far

    nofutureman
     
  4. jackflash

    jackflash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 09.10.05   #4
    danke jungs!!!
    :great:
     
  5. jackflash

    jackflash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 10.10.05   #5
    ich hab den kasten jetzt mal aufgeschraubt und siehe da keine schwarzen oder defekten stellen:great: .
    meine frage: wie genau sieht so eine sicherung aus?:screwy: :o da sind zwei glasröhrchen die meiner meinung nach eine sicherung darstellen könnten:eek: und auf welche spannung muss ich den durchgangsprüfer einstellen!!!
    blöde fragen ich weiss aber leider muss es sein!!!
    thx
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.10.05   #6
    Durchgangsprüfer => Widerstandsmessung mit Multimeter, der Widerstand sollte nahezu gleich null sein (übliche Multimeter messen nur mit einer geringen Spannung).
     
  7. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.10.05   #7
    Auf den Meisten Messgeräten ist das zeichen einer Note oder das schaltzeichen der diode abgebildet für die Durchgangsprüffunktion. Kannst aber auch auf den Bereich ohm stellen. Möglichst immer den geringsten messbereich einstellen.

    Hast du kein Messgerät oder Durchgangsprüfer nimmst ne batterie und ne Fahrrad oder taschenlampenglühbirne
    +Pol --> sicherung --> Lampe Lampengehäuse---> draht --> Minuspol

    wenn die birne glimmt dann ist die sicherung ok.

    DIODENSYMBOL ---|<I---
     
Die Seite wird geladen...

mapping