Amp kaputt - H&K Statesman / Alternative?

von Ataxia, 26.05.08.

  1. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 26.05.08   #1
    Hallo,
    ich brauche mal euren Rat, eure Kaufvorschläge etc!
    Mir ist leider gestern mein Verstärker kaputt gegangen, knackste, rauchte kurz und geht nicht mehr an. Dynacord Reference 600, ca 25-30 Jahre alt. Behalten werde ich ihn wohl trotzdem vorerst. Letztes Jahr ist er schon 6 Monate ausgefallen. Und dauernde Reparaturen, sprich 2mal neue Röhren und 1 Speaker +krimskrams haben mich nun schon eine ganze Stange Geld gekostet.
    Nun bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich mir vielleicht einen Pro Junior für den Alltag hole und den Dynacord nur für Gigs benutze, im Moment tendiere ich aber eher zum neuen Hauptamp, allein schon weil meine Effektkette darauf aufbaut, dass ich nen Röhrenverzerrung im Amp habe.
    Nach ein paar Stunden suchen hört sich für mich der Hughes & Kettner Statesman sehr vielversprechend an, dabei achte ich auf folgende Dinge:

    *Combo
    *Drive & Clean
    *nicht zu laut, 30/40 Watt erscheinen mir gut


    Beim Drivekanal spalten sich ja die Meinungen beim Statesman (zumindest hier im Forum).
    Ich benutze den Amp zuhause, in der Probe und auf Auftritten, 40Watt sind für mich mehr als genug.
    Soundtechnisch habe ich leider weniger klare Vorstellungen, da ich über meinen Amp (also meine Ausgangslage) recht wenig weiß. Der Edition Tube 20 eines Freundes klingt mir jedoch zu modern. Musikalisch spiele ich Jazz und Rock: Metalsounds brauche ich nicht aber ein gutes Rockbrett wäre nett, so Muse, Rage Against The Machine, Incubus, härter muss es nicht sein (FuzzF. usw hab ich schon dazu :D), clean wäre das Optimum recht fenderish.
    Option wäre evtl ein Einkanaliger Fender mit einem Röhrentreter davor wenns im preislichen Rahmen bleibt, wenn das meinen Amp zu einem quasi-zweikanaler, auch in Interaktion mit meinen Tretern macht.

    Ich bin Schüler und kein Profi und gehe davon aus, dass das für die nächsten Jahre meine Amplösung bleiben wird, eigentlich war Geld für eine Gitarre eingeplant. Preislich variiert die Schmerzgrenze je nach Überzeugung, aber 800 ist schon recht maximal, gerne auch gebraucht.
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.05.08   #2
    da sag ich nur TRAYNOR CUSTOM-VALVE 40

    ein hervorragender Amp Made in Canada und ist soundmäßig GENAU das was du oben geschrieben hast. sehr hochwertig verarbeitet und mit ein paar bonbons. Auto-BIAS, d.h. wenn du mit verschiedenen röhren experimentieren möchtest, musst du die nicht mehr einmessen lassen, sondern den BIAS stellt der amp automatisch ein :great:

    ich glaub ich hab dazu mal ein ausführlicheres review verfasst. schau einfach mal mit der suchfunktion. bei amptown hamburg stehen die glaub ich im laden, ein oder zwei stehen grad bei ebay, und die sind auch sonst immer mal wieder zu haben. (einfach regelmäßig mal googeln).

    mit dem amp wirste deinem dynacord aber langfristig schon den laufpass geben ;)
     
  3. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Hey danke!
    Das klingt wirklich richtig gut, habe mir mal Reviews bei HM und MF durchgelesen und Demos angehört. (Auch wenn die recht wenig aussagen, denke ich dass man den Grundcharakter erkennt.)
    Welche Speakerbestückung hast du? Es gibt ja 3 verschiedene
    112 Celestion red Label
    112 Celestion V30
    210 Celestion red Label
    Habe bisher noch nie verschiedene Speaker an einem Amp gehört, wo ist da der Unterschied? Preislich ist der ja vernachlässigbar...
    Kann man einen Amp in Übersee kaufen? Hab das bisher nur mit Effekten gemacht.
    Denn selbst bei 25% Steuern bin ich noch 300 Eur unter deutschem Ladenpreis, was mir als Schüler ja sehr entgegenkommt.
    Ich will nichts überstürzen aber ist ja mal generell wichtig. Habe vor demnächst nach Frankfurt zu Musik Schmidt zu fahen, da kann man oft in Ruhe antesten... Den Traynor gibts da aber glaube ich nicht.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 27.05.08   #4

    ich hatte die version mit einem 12" redLabel-Speaker
    in übersee kaufen kannste vergessen, die verschicken nicht nach europa, da die vertriebe (wegen des z.t. deutlichen Preisunterschieds) mitunter empfindliche Vertragsstrafen verhängen.

    google den amp einfach mal, bei ebay ist meines wissens einer drin, amptown hamburg könnte noch welche haben, und schau hier auch mal mit der suchfunktion. kannst ja einen user der den noch besitzt und spielt mal persönlich nach seinen erfahrungen fragen.
     
  5. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.05.08   #5
    Alles klar, danke :)
    Warum spielst du deinen nicht mehr?
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 27.05.08   #6
    ganz ehrlich?

    für daheim und zum alleine spielen hat er mir sehr gut gefallen
    so´n open back combo ist schon was sehr feines....
    grad für bluesige, jazzige geschichten.

    aber innerhalb der band brauch ich einfach den sound einer closed-back box
    und mehr gain-reserven. passt auch besser zu meinem geschmack (hardrock/progressive)

    ich bin und bleibe half/full-stackspieler:D

    den traynor-combo hatte ich dann gegen nen switchblade 50 combo eingetauscht
    und der lag mir auch aufgrund des gain-potentials viel mehr

    lag also nicht an der qualität des amps, sondern an meinem musikgeschmack
     
  7. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.05.08   #7
    Hey, habe neben dem YCV40 noch den Traynor Custom Special 50 Combo gefunden, der hat nen 50 / 15 Watt Switch eingebaut, leider kein Auto-Bias. Soll wohl etwas moderner klingen nach einigen Meinungen, ich höre mir aber nochmal die Samples und Videos genau an, einen Unterschied in irgendeine Richtung müsste man ja hören können.

    http://www.traynoramps.com/products.asp?type=3&cat=63&id=392

    Ein interessanter Thread für den Traynor YCV40 und YCS50:
    http://www.ultimate-guitar.com/forum/showthread.php?t=690183&page=3&pp=20
     
  8. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.05.08   #8
    Hier noch ein informativer Thread über den YCS50.
    http://acapella.harmony-central.com/forums/showthread.php?t=1793003

    Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrung damit gemacht hat, einen Amp aus Übersee zu kaufen.
    was muss ich beachten bzgl Netzteil und vor allem: Können durch den normalen Transport Schäden entstehen udn wenn ja wie sieht das mit der Versicherung aus, ist das ne klare Sache?
    Ich habe nun Kontakt zu einer Privatperson und mit Zoll und Versand bin ich damit immer noch 300 Eur billiger wie in Deutschland :/
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.05.08   #9
    so dann rechnest du noch den neuen Trafo und den einbau ein, dann biste die 300 euro mehr auch wieder los:cool:
    zum thema spannungswandler...
    ich hatte am WE ein interessantes gespräch mit nem elektroingeneur, der sich in den 14 jahren usa-aufenthalt so einige feine amps gekauft hat. bei nem externen wandler geht ordentlich sound flöten (er begründet es mit phasenverschiebungen, ich kanns nicht beurteilen ich hab keine ahnung) und der energieverbrauch muss sich dabei wohl fast verdoppeln. also kostet mehr strom und klingt mitunter vielleicht nicht sonderlich gut.
    nur dann haste den amp hier stehen
    zurückschicken ala MS, Thoman oder musicstore is da nich....

    wenn der amp übern teich kommt, kanns gut sein dass der kaputt ist. so und was machste dann? garantie - fehlanzeige; reparieren kostet unnötig
    ich hab ja schon ein schlechtes gewissen, wenn ich nen röhrenamp einmal quer durch deutschland schicken muss. nur son paket kann halt am flughafen mal vom förderband fallen (zwischen 1m und 5 meter tief ;) ) und ob selbst der qualitativ hochwertigste amp in der besten verpackung das unbeschadet überlebt, wage ich jetzt mal sehr stark zu bezweifeln.

    ich würds lassen.
    ich hab auch schon genug sachen aus amiland hier kaputt ankommen sehen. der terz danach mit umtausch etc. war selbst für amis mit ner inländischen PO-Box adresse (über die US-Army in Deutschland) ein wirklicher nervenkrieg.


    EDIT:
    Schau mal hier: Soundhaus Lübeck http://www.soundhaus.de/katalog/einzelprodukt.asp?Art=1004550 hat den wohl im Programm
    mit etwas intensiver suche findest du noch andre händler in deutschland die einen oder mehr rumstehen haben ;)
     
  10. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.05.08   #10
    Hm dumme Sache das. Habe in Italien den Amp für 830 gesehen. Und selbst das ist schon ziemlich an der Schmerzgrenze. 990 kann ich auf keinen Fall locker machen.
    Gibts da die gleichen Probleme? Nach Lübeck kann ich sowieso nicht fahren.
    Muss sowieso noch warten biss ich die Bestätigung vom Ferienjob habe, mindestens. Außerdem will ich noch nach Frankfurt fahren aber Musik Schmidt führt die glaube ich nicht (mehr), jedenfalls nicht im Onlineshop obwohl ich da Überbleibsel von im Netz gefunden hatte.
    Mein Gitarrenlehrer schlug mir gestern abend noch nen Fender 1-kanaler mit Röhrentreter vor... Irgendwie haben es mir die Traynors wirklich angetan. Der Preis ist hier in Deutschland für mich so einfach zu hoch, wenn ich sehe wie die im Ausland verkauft werden tuts auch noch im Kopf und nicht nur im Geldbeutel weh ^^... Vllt warte ich noch auf einen gebrauchten...

    EDIT: SRY habe von dem YCS50 gesprochen. Bei Traynor liegt der im Moment im Vergleich zum YCV40WR leicht vorne :)

    EDIT2: http://xound-online.com/content/view/859/9/ YCS50 Testbericht.
    Achja und der H&K Statesman ist Gitarrenamp des Jahres (ich glaube 07) beim Soundcheckmagazin, die haben den YCS50 glaube ich auch gestestet in 4/08, man kann leider keine einzelnen Artikel kaufen.

    EDIT3: Habe mir noch den guitar Testbericht zum YCS50 gekauft, auch der hört sich super an und schreibt, dass er mit unter 1000 Eur (was ja eigentlich im Vergleich zu am. Verhältnissen unverschämt ist xD) sehr sehr preiswert ist und durchaus mit Edelamps konkurrieren kann. Allerdings halte ich das zumindest in gewissem Maße für eine gern verwendete Floskel in Testberichten, negatives liest man ja ohnehin selten, bzw hier gar nicht.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.06.08   #11
    schau mal im Thomann-Flohmarkt, da wird ein 40watter mit 210er speakern für 450 gebraucht verkauft. DAS ist mal n guter Preis, bei ebay ist derzeit auch immer einer oder zwei drin;)

    der statesman ist im übrigen auch sehr gut, im direkten vergleich (clean-kanal) gefällt mir der Traynor aber besser. ausserdem hat der traynor im zerrbetrieb (falls erforderlich) einfach mehr gainreserven, bringt nen besseren, sahnigeren solosound hin. aber das ist wie immer geschmackssache.

    den Traynor kann man eigentlich auch blind gebraucht kaufen. die gebrauchtpreise sind sehr stabil. somit wäre ein wiederverkauf (falls er wider erwarten wirklich nicht gefallen sollte) ohne / bzw. ohne nennenswerten wertverlust möglich.
     
  12. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.06.08   #12
    Hey,
    ich habe nun den YCS50 zu einem guten Preis geordert. Der hat abgesehen von dem Autobias wirklich alles was man sich wünschen kann. Line out, Effektweg, viele Soundoptionen von verschiedenen Grundsounds bis hin zum Herausnehmen von Resonance und Presencereglern...
    Die eierlegende Wollmilchsau wirds wohl nicht werden aber ich hoffe ein guter Amp.
    Hiermit kündige ich dann schonmal ein Review an :)
    Gruß

    PS: Hatte den bei Thomann auch schon gesehen :)
     
  13. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 02.06.08   #13
    wo hast du ihn denn "geordert" ?
     
  14. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.06.08   #14
    Also online gibt es zwei Angebote, einmal J&M Musikland und Soundhaus Lübeck. Ich habs in Lübeck geordert, weil es etwas billiger als J&M war.
     
  15. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 14.06.08   #15
    Hey, mein YCS50 ist jetzt da, werde bald ein Review schreiben. Ist ein Hammerteil!
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.06.08   #16
    super! gratuliere!
    schön, dass er dir gefällt, dann war die empfehlung wenigstens nicht umsonst:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping