Amp Kaufberatung (H&K oder Roland) Edit JSX

von The Brain, 23.06.04.

  1. The Brain

    The Brain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    22.07.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #1
  2. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 23.06.04   #2
    Irgendwie gehen deine Links bei mir ins Leere aber egal... Ich habe neulich in einem Laden einen Cube gehört (glaube den 30er) und muss sagen: Hut ab. Das klang echt ansprechend war aber zumindest für mich für Zuhause zu laut. Ich habe den H&K Studio 84, angeblich der Nachfolger vom Tube 20. Beide (Tube 20 und Studio 84) haben eine regelbare Endstufe bezüglich der Leistung. Damit ist eine Endstufenzerre auch bei niedrigen Lautstärken möglich - will nicht sagen nachbarnverträglich aber leiser halt. Falls Du sowas suchst. Ansonsten kann man (fast) jeden Amp leiser drehen und clean oder mit Bodentretern verzerrt leiser spielen. Für zu Hause nehme ich einen POD, das ist OK und es stört keinen. Der neue kleine VOX (30er) hat auch eine regelbare Endstufe. Bei Modelling-Amps erschließt sich mir der Sinn einer Leistungsregelung nicht, aber was solls... ;)

    Gruß,
    /Ed
     
  3. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 23.06.04   #3
    ;) Der Sinn dahinter ist, das der Mastervolumen Regler unseres ValveReactor Endstufenkonzepts "genau" wie bei den Original Röhrenamps eine Endstufensättigung zuläßt. :eek:

    Wenn du den Master beim AD30 (bei allen Valvetronix Amps) auf ca. 3-4 Uhr einstellst und z.B. das AC30TB Modell ausgewählt hast, kannst du diesen gesättigten Sound, der erst entsteht wenn man die Endstufe kitztelt, auch bei Nachbarn freundlicheren Pegeln @ home genießen. Vorteil der Dynamikumfang und das Spielgefühl des gesättigten Amps bleiben auch bei Zimmerlautstärke absolut wahrnehm- und spielbar. :eek: Über den an der Rückseite angebrachten Powerlevel Regler kann man die Leistung stufenlos von 1-30W einstellen.

    Worte sind geduldig...

    Probiert's einfach aus, die ersten Amps der neuen Serie sind heute bei den Fachhändlern eingetroffen. :)
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 23.06.04   #4
    .. ja das wollte ich gerade fragen: Ich hab' meinen vor zwei Wochen bestellt. Der Händler war gar nicht glücklich, da ihm die Kunden ständig abspringen, weil die Teile nicht lieferbar sind. Kleine Hoffnung, es könnte bald losgehen, keimte mit der neuen Guitar-Ausgabe... :D

    Gruß,
    /Ed
     
Die Seite wird geladen...

mapping