Amp-Simulationen

von tbone, 09.10.05.

  1. tbone

    tbone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    18.09.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Hi,
    Bin zur Zeit am überlegen von einem combo auf ein Stack umzusteigen. Was das topteil angeht überlege ich ob ich mir das yamaha bbt500h oder nen sansamp mit thomann endstufe zulege, da mich das ampmodelling interessiert. Kostet ja ungefähr das selbe. deshalb wollt ich fragen:
    1) Hat jemand von euch die beiden möglichkeiten schon mal direkt verglichen? Ich will auf jeden Fall nen rockigen sound der etwas röhrenmäßig angezerrt ist.
    2) Wär das möglich übergangsweise den sansamp an den combo anzuschließen und so dessen preamp zu übergehen? Hab nen Sweet 15.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..
     
  2. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.10.05   #2
    zu
    2) müsste theoretisch gehen, wenn du vom sansamp in den effect return gehst.
     
  3. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.10.05   #3
    Geht nicht nur theoretisch: Geht ohne weiteres und wertet unter Umständen den Sound sogar richtig auf!

    Mach das an nem Peavey TNT (130 Watt 1x15") und das holt klanglich schon nochmal einiges aus dem Gerät raus! Ist auf alle Fälle nen Versuch wert und ne gute Übergangslösung bis man das Geld für Box+Endstufe zusammen hat :great:
     
  4. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 09.10.05   #4
    Das geht ohne Probleme.Ich hab das mit dem S15 und einem basspod ne weile gemacht. Der Pod ist dann die "Vorstufe" und es wertet den Am durch die Ampsimulationen deutlich auf.
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 10.10.05   #5
    Ich spiel' den Sansamp in den FX Return von meinem Behringer 1200er Billig-Combo, und kann dir nur sagen: Es klingt geil! Mcht den Behringer zu nem vollwertigen Amp mit Top-Sound, kein Vegleich.
    Im Proberaum hab' ich ggf. immer ne Bassbox und ne zweckentfremdete PA-Endstufe mitbenutzt (sowas steht ja oft rum, wenn mehrere Leute den Proberaum nutzen), genau so, wie Du's vorhast - sehr zu empfehlen!
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.538
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.10.05   #6
    Von welchem Sansamp-Preamp ist hier eigentlich die Rede (von wg. Ampsimulationen)? Meint ihr alle den PSA-1/1.1?
     
  7. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 10.10.05   #7
    Schätzungsweise ist hier die Rede vom Bassdriver....Der wird wohl am häufigsten genutzt hier im Forum
     
  8. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 10.10.05   #8
    Jep, sry ... meine natürlich den Bass Driver DI!
     
  9. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    641
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 10.10.05   #9
    hi tbone,

    zur kombination bass driver + endstufe kann ich nix sagen, habe ich noch nicht ausprobiert.

    aber ich kann was zum yamaha bbt500h sagen: der hat ein paar wirklich gute zerrsounds auf lager, obwohl keine röhren im signalweg vorhanden sind. es lohnt sich auf jeden fall, den mal zu testen.
     
  10. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 10.10.05   #10
    Wenn Sansamp, dann aber den programmierbaren! Die paar Euro wird man schon noch übrig haben und selbst wenn man im Moment nur einen Kanal braucht, beißt man sich bald in den Arsch, weil man nicht den programmierbaren genommen hat.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping