AMP-technischer Lebenslauf...

von KILLKILLKILL, 28.11.05.

  1. KILLKILLKILL

    KILLKILLKILL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #1
    hallo zusammen,
    ich würde gern mal sehen wie es bei euch aussieht ,mit der entstehungsgeschichte euer amps.....womit hab ihr angefangen-was folgte-und heute.


    ich mach mal vor:
    über nen marshall shredmaster über nen basskombo von nem freund....
    H&K Attax top+4x12box...top getauscht Gegen marshall DSL 50...dieses getauscht gegen DSL 100:-)rolleyes: )...H&K box getauscht gegen Engl4x12 V60....Top getauscht gegen Mesa Boogie rectifier...Box danach auch gegen Mesa Boogie 4x12.

    habs nochmal geordnet:
    --Shredmasterpedal+basskombo
    --H&K Attax 120 halfstack
    --Marshall DSL 50
    --Marshall DSL 100
    --Marshall9001preamp + 9200endstufe(hatte ich fast vergessen)
    --Mesa Boogie Rectifier
     
  2. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Peavey Bandit 112
    ==>
    McGee SKAK 30 (für nen Fuffi bei eBay)
    ==>
    Laney Toni Iommi 4x12er
    ==>
    den Bandit zum Top umgebaut + selfmade 2x12er (für die andere Band)
    ==========>>>>
    Line6 Flextone2 HD + Laney Toni Iommi 4x12er (mittlerweile mit Eminence Speakern)

    so war's!! was kommt als nächstes? Ich weiß nicht. Bin zur Zeit wunschlos glücklich, aber vielleicht doch irgendwann mal ne "Framus Cobra" ??? :rolleyes:
     
  3. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 28.11.05   #3
    Marshall G15 R CD --> Fender Sidekick Reverb 30 --> Peavey Studio Pro 112 --> Mesa/Boogie Dual Caliber 50 und Laney 212.
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 28.11.05   #4
    ohgott...wo fang ich an...also

    Crate GX15R
    Marshall Valvestate 8100
    4x12" eigenbau
    laney GH50L
    Laney 2x12"
    Laney VC50
    Laney GH100L
    Jackson 4x12"
    Engl Sovereign 50
    Marshall VS100
    Marshall TSL100
    Marshall 1960A
    Engl Road
    Hiwatt S50L
    Hiwatt LH50R
    JMP-1 / Engl e920/50

    ist übrigens in der reihenfolge der anschaffung. Besitzen tu ich noch den TSL100, die Crate-combo, die DIY-4x12", die 1960a, den laney vc50 und die 2x12" laney

    und irgendwas hab ich noch vergessen...glaub ich

    ach ja...demnächst ist noch was geplant (siehe signatur)
     
  5. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 28.11.05   #5
    einen kleinen Transistor Amp (wahrscheinlich von Fender) -> Hughes & Kettner Tube50 -> Line6 Flextone III XL -> ENGL Ritchie Blackmore

    bisher hab ich nichts verkauft :)
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 28.11.05   #6
    h&k edition silver combo mit boss hm-2 später mit v-amp 2 darüber.....v-amp ging kaputt amp wurde verkauft--->fireball über peavey 212j(ab dann nur noch boxenwechsel...selbstbau 4x12,orange ppc 212 und jetzt die hos!)
    und nen v-amp hab ich auch wieder gekauft,diesmal aber in nem laden um die ecke,v-amps reklamiert man nämlich öfters...hrhr;) dafür sindse billig
     
  7. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 28.11.05   #7
    Johnson standard 15
    Marshall mg 15/30 in mitbenutzung
    Vox AD60VT
    TSL100/engl v30 4x12
     
  8. Os Nasale

    Os Nasale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #8
    Hm, wenn ich mal so drüber nachdenke, habe ich eigentlich nur zwei gekauft, praktisch stellt sich das aber so dar:
    - NoName 40W-Transistorcombo
    - geliehener Marshall MG
    - geliehene Behringer Combo
    - Hughes & Kettner Attax 80, der dem Gitarristen unserer damaligen Proberaum-Partner-Band gehörte
    - und schließlich mal der eigene Peavey 5150, der allerdings immernohc über eine geliehene Marshall 4x12er geht
     
  9. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 28.11.05   #9
    Also:

    - Johnson JV-30 (für nen Billigamp sehr geil)
    - Irgendein Harley Benton mit 80 Watt (nix außer laut)
    - Marshall AVT 150 Combo
    - Marshall AVT 150 Top (drauf umgestiegen)
    - Peavey JS412 Box
    - momentan Laney VH100R Top
    - sowie Laney GS412P Box

    Schade, dass Hurdibrehan nicht mehr unter uns weilt. Der hätte ja einiges zu erzählen... ;) Wobei...vielleicht ist sein Geist schon wieder unter uns...huuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaa.......:eek: :eek: :eek: DAS SIND HUNDE!!!! UND DIE SPIELEN POKER!!!! :screwy: *total austick* ...Sorry, noch nie Simpsons geschaut???
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.11.05   #10
    Combo aus den 60ern, ist leider irgendwann abgeraucht. Der klang richtig gut, leider ist eine Reperatur nicht möglich. :(
    Peavey - ähhh- mir fällt ernsthaft nicht mehr ein wie der hieß.
    Marshall Valvestate Combo
    Marshall 4500
    Fender Twin Reverb
    Marshall 2204
    Soldano Hot Rod 50
    Marshall DSL50
    Engl Savage SE

    und aktuell (und wohl noch für laaaaaange Zeit):
    Diezel Einstein (100W) und Bogner 4x12 (und der Fender)

    Hört sich zwar viel an, aber ich habe insgesamt vielleicht 500-600 EUR für Amps ausgegeben. Erstens mal war ein guterhaltener 800 z.B. früher billiger als heute ein Peavey Bandit und zweitens habe ich immer billig eingekauft (tw. defekt und dann repariert) und jedesmal mit Gewinn später wieder verkauft.

    Achso, dann hab ich noch meinen Madamp und den Eigenbau.
     
  11. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.11.05   #11
    Park 15w trans
    Marshall VS265R
    Engl Savage SE
    Mesa 4x12
    Engl 4x12 v30
    Marshall superlead 50 MKII
    Vox tonelab se
    Orange rockerverb 50
    Orange ppc212

    Marsh bis Marsh war zeitgleich. Bis auf die letzten drei is alles raus.
     
  12. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 28.11.05   #12
    Bei mir ging es sehr schnell.

    Stevenson and Brown 15 Watt
    dann ein Fender Frontman 212
    und schlussendlich jetzt der TSL 100 + einer kommenden 2x12 Hos Box

    Mal gucken wohin mich das noch führt :)
     
  13. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 28.11.05   #13
    Hi,

    in etwa folgende Reihenfolge:

    Laney Linebacker 30
    Hughes+Kettner ATS 60
    Marshall JCM 900 HiGain Dual Reverb (Kombo 2x12", dann 4100 Top)
    JMP1+9200
    Peavey 5150 Kombo
    Marshall DSL 50
    POD Pro+ Marshall EL 84 20/20
    JMP1+EL 84 20/20
    TSL 100 und TSL 60
    TSL 601
    Peavey XXX
    Mesa Dual Rectifer
    Mesa Rectoverb
    TSL 100

    Aktuell sind der Dual und der TSL 100

    An Boxen:
    Marshall 1936 (aktuell)
    1960 A
    1960 BV
    Slash
    Rectifer Traditional (aktuell)

    Matze
     
  14. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 29.11.05   #14
    hey,

    bei mir wirds hier endlich mal weniger :)

    mein erster amp war (hab ich immernoch):

    marshall valvestate 40V

    dannn kam(hab ich auch noch;)):

    mesa boogie nomad 55 (dazu dann g-major und midiboard)

    aktuell:

    mesa boogie triple rectifier (g-major+ dbx266xl + sonic maximizer)

    am neusten:

    digitech vgs 2120 (zum recording)

    folgen wir dieses jahr:

    triaxis (zum recording später + 2:50(90) als zweiten liveamp für biamping und ampswitching)


    edit: na matze wie klappts mit den amps? :)
     
  15. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 29.11.05   #15
    Tja, bei mir war das ja eine richtige Odyssee mit viel zu wenig Erfahrung, zu viel Beeinflussung von Außen (ich war jung und naiv) und eingem an Geld :o

    Also, dann fangen wir mal an:

    SCOTT 15W Combo ==>
    AXTECH 30W Akustik Combo ==>
    HUGHES&KETTNER Vortex Halfstack ==>
    MARSHALL JCM2000 TSL 100 & 1982er 4x12" Box ==>
    MESA/BOOGIE Dual Rectifier 3ch. ==>
    PEAVEY 6505+ & Tripple XXX 4x12" Straight Box.

    Zwischen dem AXTECH und dem MESA/BOOGIE liegen übrigens nur 2(!) Jahre :screwy:
    Den Mesa hatte ich dann länger (ca. 3-4 Jahre) und seitdem jetzt den Peavey und der ist einfach genialst für mich und meinen Spielstil :D



    greetz
    jazzz

    //EDIT: ich freue mich, dass mein 600. Post doch noch was Sinnvolles geworden ist ;o))
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.11.05   #16
    Ampseitig hat sich da nicht wirklich viel getan, drum herum immer viel mehr :)

    Git => Grundig Roehrenradio
    Git => Korg A5 => Noname Transencombo
    Git => Korg A5 => Marshall Valvestate 8240
    Git => div. Pedale => Marshall Valvestate 8240
    Git => GX700 => Marshall Valvestate 8240
    Git => GX700 => Marshall JMP1 => Marshall Valvestate 8240 (ueber FX-Return)
    Git => GX700 => Marshall JMP1 => Marshall EL 84 20/20

    Ab und an:
    Git => div. Pedale => Yamaha JX50
     
  17. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 29.11.05   #17
    erstmal: gratz @ jazzz
    dann:
    Fender frontman 15r (jetzt an nen Anfänger verliehen)
    dann dazugekommen:
    H&K Warp 7 Halfstack (man war ich stolz :D)
    dann gekauft:
    Ashdown FA40 (mit dem ich einfach nicht glücklich werde, der aber für meine rock Cover Band ziemlich gut geeignet ist)
    Verkauft: H&K Warp 7 Halfstack.
    Dem Käufer einen Fender Pro Junior abgekauft (verboten billig :D)
    Jetzt gekauft: Peavey 6505.
    Gerade am verkaufen: Fender Pro Junior
     
  18. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 29.11.05   #18
    D.Larios 15 Watt Transencombo (mit Reverb der nicht funktionierte) :D
    Marshall JCM800 Halfstack
    Marshall Valvestate 8240
    Marshall Valvestate 8040 in rot (den hab ich noch)
    Laney GH50L Halfstack (war laut aber vom Sound nicht wirklich meins)
    Hughes&Kettner ZenAmp Halfstack (endlich gefunden, was ich gesucht hab)
     
  19. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 29.11.05   #19
    Hmmm, okay, ich versuch's mal:

    - Nix (weil Akustik-Wander-Klampfe)
    - Adapter & Stereo-Anlage (Gnarfff!!!)
    - Fender-Transen-Combo
    - Echolette BS40 + Selfmade 412er
    - Echolette BS40 + SoundSuprem 212er
    - Pearl Vorg 101 + SoundSuprem 212er
    - Pearl Vorg 101 + Selfmade 212er/210er (alles in einem Gehäuse)
    - Peavey SupremeXL + Selfmade 212er/210er
    - Peavey SupremeXL + HiWatt MaxWatt 412er

    in Planung:
    - Peavey TripleXXX oder 6505plus + 412er


    Stevie

    P.S.: Dei Effekt-Veränderung lassen wir mal aussen vor....
     
  20. Sven Halen

    Sven Halen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Osnabrück / Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 29.11.05   #20
    ihr seid ja alle krank...
    In den 13 Jahren die ich jetzt spiele hatte ich blos einen
    Onyx 15 trans (aber auch nicht lange...)
    und einen
    Marshall Valvestate Stereo Chorus

    jetzt gibts endlich was neues, wohl einen H&K Trilogy mit ner Fame, H&K oder Engl 2x12er Box.

    Bin halt eher der unplugged Typ...

    Ach ja, daheim spiele ich meist über Garageband auf meinem iBook.
     
Die Seite wird geladen...

mapping