[Amp] Tenson PG-10 (nur 25€)

von audiojones, 24.06.08.

  1. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo,
    Gestern habe ich bereits ein Review über meine geliebte Gitarre erstellt. https://www.musiker-board.de/vb/reviews/277926-gitarre-ltd-ec-500-ow.html
    Mit der ich den Amp auch gespielt habe!
    Am Review hab ich wirklich Spaß gehabt.
    Da ich aber meistens immer nur gute Kritiken lese, will ich jetzt mal über einen "kritischen Gegenstand" ein Review verfassen.
    Beim besagten Amp, dem Tenson PG-10 handelt es sich um einen 10Watt Transistor Amp, den sich mein Bruder voriges Jahr kaufte. Kurz zuvor hatte er sich eine Yamaha Pacifica gekauft und jetzt brauchte er ja dringend einen Amp.
    Für rund 25€ gabs bei eBay, den Tenson.

    Verarbeitung:
    Macht den Eindruck nach einer durchaus soliden Verarbeitung.
    Potis wirken billig aber sind stabil. Klinkenbuchsen halten, LEDs funktionieren.
    Die Ecken sind mit zus. Plastikkappen verstärkt, welche jedoch nicht ganz sauber verschraubt wurden.
    Der Tragegriff macht einen stabilen Eindruck, aber der muss ja sowieso nicht viel halten.
    Beim Tragen bleibt der Gummi-Griff jedoch gewölbt draußen.
    Hinten wurde komplett verschraubt, d.h. man kann ohne aufschrauben nicht in das Innenleben des Amps gucken. (vielleicht auch besser!?) Es steht auch ausdrücklich drauf es nicht aufzuschrauben.
    Aufgrund des Preises ist das Teil natürlich made in China.

    Ausstattung:
    Das kann ich leider nicht so genau sagen.
    -Transistor
    -10 Watt
    -Input
    -Kopfhörer Anschluss

    Regler:
    Gain
    Volume
    Treble
    Middle
    Bass
    außerdem steht ein Boost Kanal zur Verfügung.

    Clean Kanal:
    Recht leise, der Regler geht bis Stufe 10, wo es dann auf Zimmerlautstärke ist, jedoch klingts dann teilweise schon angezerrt.
    Des weiteren klingt der Clean Kanal extrem Dumpf, wenn man sehr lange herumexperimentiert geht es, aber der Ton klingt weiterhin flach und keineswegs druckvoll sondern sehr zurückhaltend (trotz EMGs!).

    Boost Switch:
    Die Lautstärke verdoppelt sich auf einen Schlag. Klingt jetzt viel druckvoller.
    Mit Plek beginnt der Speaker zu scheppern oder sobald man nicht mehr ganz leicht anschlägt.
    Teilweise angezerrt und teilweise nicht.

    Gain:
    Sehr viele Nebengeräusche. Sehr flach und schrill!!!
    Bei Gain höher als 6 gibt es nurnoch Feedback.

    Fazit:
    Der Amp ist zwar sehr billig. Wie viel er neu kostet weiß ich nicht.
    Ursprünglich war er als Übungsverstärker für meinen Bruder gedacht, doch nach einer Weile verstaubte er in der Ecke und mein Bruder spielte viel weniger Gitarre (nurnoch Akustik!)
    Kein Wunder! Ein solcher Sound kann einem wirklich den Spaß kaputtmachen.
    Von daher rate ich, selbst für den noch so blutigen Anfänger, der nurmal reinschnuppern will von diesem Gerät ab.
    Man hat wirklich keinen Spaß damit.
    Um genau zu sein klingt er einfach unglaublich schlecht.

    Urteil: 5 (-)
     

    Anhänge:

  2. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 24.06.08   #2
    Ahm ... Überraschung :rolleyes:
    Ich kenne jemand der hat auch so nen Mist von Tenson und da bluten die Ohren, das klingt so schlecht :kotz:
    Aber mal was ganz anderes :
    Willst du dir deinen AC 30 mit den Blue Bulldogs kaufen? Interessiert mich so spontan, nachdem du das in deinem (wirklich guten) Review über die LTD erwähnt hast.
     
  3. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 24.06.08   #3
    Gutes und klares Review :great:.

    Blos Soundsamples fehlen noch... :D



    MfG,
    sebbi




    PS.: Das Review erinnert mich an meinen ersten Amp - auch über eBay gekauft. Ein "Hi-X-AMP". Klang deinem Getesteten sicher sehr ähnlich :rolleyes:
     
  4. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Sowas kommt dabei raus, ich denke ich bin erstmal abgeschreckt. ;) Gut das du trotzdem dabei geblieben bist :D
    Soundsamples sind eigentlich ne gute Idee, schreckt dann letztendlich wirklich von einem solchen Ampkauf ab.

    Den AC30 wollte ich mir eigentlich mit den Wharfedale Speakern kaufen, wieso?
    Die Blue Alnico konnte ich bisher noch nie anspielen, aber die kosten ja auch nochmal nen Batzen.
     
  5. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 25.06.08   #5
    Eben deswegen wollt ichs ja mal wissen, ob der Unterschied so groß ist aber da dus auch nicht weisst....
     
Die Seite wird geladen...

mapping