Amp wird leiser

von SKAtastrophe, 01.07.08.

  1. SKAtastrophe

    SKAtastrophe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #1
    Hallo Leute

    Habe ein Problem mit meine VOX AD50VT Gitarrenverstärker.
    Seit kurzer Zeit wird er beim spielen mal leise, dann wieder normal. Manchmal hört man auch gar nichts mehr.
    Kann ich den Amp noch retten?
     
  2. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 01.07.08   #2
    spontaner tipp meinerseits: wackler irgendwo an einer buchse oder nem stecker - kabel ok??? klinkenbuchse der gitarre?
    das ganze schon mal mit ner anderen gitarre und nem anderen kabel probiert, bzw. sogar die gitarre an nem anderen amp?
     
  3. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 01.07.08   #3
    klingt nach einem problem mit der vorspannung der röhre oder die röhre selber.
    ich weiß ja nicht wie alt die röhren sind. unter umständen hilft einfach ein neuer satz. aller 1-2 jahre ist ein neuer satz eh keine schlechte idee.
    näheres kann dir aber nur der "reparaturdienst deines vertrauens" nach begutachtung sagen ;-)

    gruß, humi
     
  4. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.07.08   #4
    also ich habe das selbe problem mit meinem AD30VT seit ca 3 monaten, meistens 5-10 minuten nach dem Spielen wird er leiser und klingt imho auch schlechter.

    Seit neuestem kommen auch Blubbergeräusche hinzu die langsamer und schneller werden je nachdem wie ich den Endstufenregler auf der Rückseite drehe.

    Meistens geht es dann nach ausschalten - 2 mins warten - einschalten wieder (auf leiser Stufe)

    PS: der Verstärker ist kein halbes Jahr alt
     
  5. Misfits_Fiend

    Misfits_Fiend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    18.11.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.08   #5
    hab da ein ähnliches problem mit meinem alten peavey bandit 112 (diese türkise serie aus den 80ern-90ern) der wird auch immer leise und im lead channel hab ichn schalter bei dem ich die höhen anhheben kann oder die tiefen boosten kann (der amp ist übrigends gebraucht gekauft und statt einem konpf wurde ein kippschalter eingebaut) wenn ich diesen schalter betätige geht meist garnix mehr oder ich muss leicht auf den amp klopfen oder auch mal fester. aber fürn gig ist er mir mittlerweile zu unsicher. kanns am transistor liegen??? die buchsen sind ok hab ich alle überprüft
     
  6. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.07.08   #6
    Hallo zusammen. Ich geselle mich mal mit meinem Problem hier dazu. Am Weekend bei der Probe, hat mein Fender Hot Rod angefangen zu rauschen, dann zu knistern, dann zu knallen. Das knallen war dann (bei geringer Volume Einstellung) so laut dass ich dachte mir haut es gleich die Speaker aus dem Gehäuse. Mein Equipment auf meinem Board ist hochwertig und mit sehr guten Kabeln verkabelt. Das habe ich also erst mal ausgeschlossen. Dann mit meiner Strat direkt in den Amp und das Problem war weg. Danach mal einige Effekte einzeln probiert und es kam gar nichts, der Amp blieb stumm. Wieder mit der Strat in den Amp - Ton war da. Danach wieder mit der Strat durchs komplette Effekt Board -Ton war ebenfalls wieder da! Sehr schön, 4-5 Songs gespielt und dann beim Spielen war der Ton wieder komplett weg. Na ja, und heute in meiner Mittagspause werde ich dann mal weiter testen. Ich werde es mit einer anderen Gitarre testen und dann auch noch mal auf dem Effekt Board jeden Effekt einzeln mit dem Amp testen. Ich habe zuerst auf mein Netzteil getippt (Gator – Effekt Board Netzteil). Das es die Röhren sein können, könnte ich mir auch denken. Mein Hot Rod reagiert jetzt erst auf Volumen Änderungen ab Position "2". Vorher hat er meines Wissens schon sehr sensibel direkt nach der Stellung "1" auf Volume Änderungen reagiert. Hat jemand von euch eine Idee? Ansonsten werde ich euch mit meinen Tests und Erfahrungen auf dem Laufenden halten...

    /Phil
     
Die Seite wird geladen...

mapping