AMPEG SVPCL und T.AMP

von NilConan, 23.07.07.

  1. NilConan

    NilConan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #1
    Hallo,

    eine Frage: Habe vor, mir für meinen BASS folgendes zuzulegen:

    - AMPEG SVPCL Röhrenpreamp
    - T.AMP 1400 Endstufe

    Gibt es hierzu Erfahrungen ? Hat jemand Erfahrung mit dem SVPCL ? Ist der das Geld
    Wert ? Gibt es für die rund 950,- Euro Komplettpreis anderes, vergleichbares ?

    Noch etwas: Gibt es zu dem SVPCL andere Röhrenvorstufen für BASS ? Sind
    relativ rar. Oder ?

    Danke
     
  2. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 23.07.07   #2
    schau mal bei musik-service (boardbetreiber) die haben nen super deal mit svp-cl + crown-amp im rack für 799

    edit...seh grad..der is ausverkauft!

    edit2: alternative Preamps Fender tbp-1, SVP-Pro, an amps gibts da so einiges was besser und v.a. leichter ist, am besten sufu
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.07.07   #3
    Der User Pommes hat doch eine ähmliche Kombination, zumindest hatte er sie mal....
    Ich habe jetzt nicht so sonderlich viel erfahrung mit dem ganzen Preamo zeugs aber für 950€ bekommst du auch schon sehr gute und flexible Topteile, und mit einem Sansamp davor könntest du das dann klanglich noch ein bisschen verbesser/noch flexibler machen.
    http://www.musik-service.de/Tech-21-Sans-Amp-Bass-Driver-DI-prx395742107de.aspx

    Topteile gibt es in der Preisklasse genug gute, es gibt auch schon gebrauchte Ampeg V4BH wenn es denn unbedingt ein Ampeg sein soll. Ansonsten finde ich den Preamp aus dem Gallien Krueger 2001 Basstopteil ganz gut, gut den Preamp finde ich momentan nicht, aber es gab den mal da bin ich mir sicher... Hat auch einen recht guten Overdrive Kanal!

    Auf der GK Website gibts den Preamp noch:
    http://www.gallien-krueger.com/products_artist_hd_2001rbp.html

    Nur habe ich bei google keinen Händler mehr gefunden der den führt...
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.07.07   #4
    Hab die Kombination auch heute noch und bin nach wie vor zufrieden. Ampeg Ton, laut genug. Der T-Amp soll demnächst ersetzt werden weil ein Kanal im Eimer ist und er mir auch zu schwer ist. Aber wie kommst du auf 950 Euro?
     
  5. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 24.07.07   #5
    Muss ne laute Endstufe sien:D
    Also Preamp is geschmackssache, wenn du ihn magst nehm ihn auch. Das einzige was ich hier verändern würde wäre ne andere Endstufe.
    Such mal nach gebraucht PSE-Endstufen, die sind gebraucht noch im Rahmen von 300-400€ zu haben (bsp: SM900 oder SM700) und laut genug auf jeden Fall.
    Wenn du aber erfahrungen hast mit Elektronik dann würde ich dir n Powersoft Digimod empfehlen, die gibts bei Ebay für rund 300€ wiegen keine 2kg und haben ordentlich Leistung, nachteil ist halt man muss knöpfe, in und outputs und Gehäuse selber baun aber dafür hast du eine ungeheure Gewichtsersparniss.
     
  6. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 24.07.07   #6
    PSE Endstufen sind wirklich sehr empfehlenswert, die können gebrückt mit 4 Ohm betrieben werden und liefern dann ordentlich Power (SM700: 900 Watt, SM900: 1200 Watt), sind leichter als T.amps. Hab meine SM700 hier im Flohmarkt für 250€ gekauft.

    Aber egal welche Endstufe du nimmst möchte ich dich daran erinnern, dass ein Rack meistens schwerer ist als ein Topteil. Hätte ich mir vorher überlegt, dass mein Wunschrack alles in allem über 40kg wiegt, hätte ich zweimal über den Kauf nachgedacht. Jetzt ists egal, man gewöhnt sich dran *keuch*
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 25.07.07   #7
    Ich werd meinen T-Amp wohl durch so ne leichte Hollywood Stufe ersetzen, von denen EDE berichtet hat. Davon gibts dann hier sicherlich auch einen Bericht und Vergleich zum T-Amp.
    Dauert aber noch min. ein paar Wochen.
     
  8. NilConan

    NilConan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.07   #8
    Hallo zusammen,

    habe heute den T.AMP 1400 bekommen, getestet ... und wieder eingepackt.

    Aus meinem Test ging folgendes hervor:

    - Das Ding kann sicherlich saulaut. Aus nachvollziehbaren Gründen, konnte ich dies
    nicht voll austesten ;-)
    - Die Stereofähigkeit hat sicherlich Möglichkeiten
    - Die Größe und das Gewicht hat mich nicht abgeschreckt. Macht nen soliden Eindruck

    .. das mal zu den Vorteilen. Nun der Grund warum ich das Ganze wieder zurückschicke:

    - Die Lüfter sind für den "ich spiel und übe alleine"-Betrieb zu laut (ja ich weiss, dafür
    stellt man sich auch keine 1,4 KW Endstufe in den Keller ... ;-)
    - Beim Klang, (sorry für die Ausdrucksweise) da "kackt" das Teil aber ggü. dem AMPEG
    Top komplett ab. Ich kann's nicht beschreiben, aber selbst wenn ich nur mit meiner
    Röhrenvorstufe in die Endstufe des Top's fahre ist das schon subjektiv deutlich besser,
    => viel mehr Druck (vieleich kann ja ein Endstufenexperte dies objektiv begründen. Ich
    kanns nicht !)

    Wenn ich dann noch den PreAmp verwende, weiss ich, warum ich einen AMPEG habe
    und auch nicht mehr hergebe.

    Bis dann
    NilConan
     
Die Seite wird geladen...

mapping