Ampeg SVT 7 Pro Head an SVT410HE + SVT 15E

von Hrimthurse, 04.12.16.

  1. Hrimthurse

    Hrimthurse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.09
    Zuletzt hier:
    16.12.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    QFT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.16   #1
    Hallo Mitstreiter,

    nachdem ich mich gestern mal ins 300 km entfernte Treppendorf aufgemacht habe, hab ich mich nun entschlossen, aber noch nicht getan, folgendes Equipment zu kaufen:
    https://www.thomann.de/de/ampeg_svt7_pro_bass_head.htm?ref=search_rslt_svt+7+pro_242519_0
    https://www.thomann.de/de/ampeg_svt410_he.htm?ref=search_prv_8
    https://www.thomann.de/de/ampeg_svt15e_bassbox.htm?ref=search_rslt_svt+115+e_171439_0

    Jetzt ist mir allerdings ein- bzw. aufgefallen, dass wenn wenn ich beide Boxen parallel klemme, komm ich auf 4 Ohm. Die Lastverteilung ist also 50/50. An 4 Ohm hat das Top 1000W. Ist das dann zu viel für die 15er Box oder hab ich da jetzt generell einen Denkfehler. Die hat 200W an 8Ohm.

    Danke für eure Hilfe und einen schönen 2. Advent.
     
  2. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    1.949
    Kekse:
    26.495
    Erstellt: 04.12.16   #2
    Ja. :rolleyes:
    Zwar hast Du richtig kalkuliert, jedoch besteht Dein Denkfehler darin, zu glauben, Du müsstest den Verstärker voll aufreißen. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Hrimthurse

    Hrimthurse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.09
    Zuletzt hier:
    16.12.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    QFT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.16   #3
    Ah ok...na für mich is das immer so's bissel wie Hocuspocus....ich versteh das dann mal so, das ich das Satck so kaufen kann?
     
  4. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    1.949
    Kekse:
    26.495
    Erstellt: 04.12.16   #4
    Ja, denn Du hast ja zwei Grenzwertsensoren rechts und links des Kopfes angebaut. Wenn es Dir zu laut wird oder zerrt geht es allmählich auch der 15er an den Kragen
     
  5. Schbassdi

    Schbassdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.16
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.12.16   #5
    Meine zugegeben technisch nicht versierte Hilfe:
    Mein H&K-Amp hat 400 Watt, die 115 Box darf mit 200 Watt und die 410er mit 300 Watt belastet werden und das macht mir keine Sorgen , auch wenn der Amp 3/4 aufgedreht ist.

    Ich behaupte jetzt mal laienhaft , dass bei Dir die überwiegende Leistung an deine 410er Box geht und die hat ja 500 Watt.

    Aus einer Thomann-Bewertung zu deinem Amp:

    Auch schade ist die typische Watt-Übertreibung a la Ampeg: Ich würde behaupten, dass der Walkabout (300 Watt) und ein 600-Watt Trace Elliot der aktuellen Serie ordentlich aufgedreht genauso laut sind wie dieser (vermeindliche) 1000-Watt-Amp. Er ist auf jeden Fall ordentlich laut und ich hatte noch nie Lautstärken-Probleme, aber ich habe den Master knapp über 1/2, wo ich mit dem Walkabout nur auf 1/3 war...

    Gruß Michael
     
  6. Hrimthurse

    Hrimthurse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.09
    Zuletzt hier:
    16.12.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    QFT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.16   #6
    Guten Morgen und danke für eure Kommis.

    Die Bewertung hab ich gelesen...und naja...mit Behauptungen ist das immer so eine Sache...bisher hat mich das mit den Watts und Ohms nie kümmern müssen, da ich über einen Combo gespielt hab. Ich bin zwar schon seit 2011 auf der Suche nach etwas größerem, aber jetzt, nachdem irgendjemand das Equipment im Proberuam ganz toll fand und mitnahm, ist es definitv Zeit für etwas Neues.

    Vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

mapping