Amphead oder cabinet Kriterien

von Bosimax, 16.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bosimax

    Bosimax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.16
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.02.16   #1
    Morgen,
    Ich denke seit einiger Zeit darüber nach mir nen half-stack zuzulegen aber ich kenne mich überhaupt nicht aus und wäre deshalb über ein paar Kriterien froh. Ich spiele viel Thrash-metal und alles was so in die Richtung Metallica(ja ich spiele nicht nur Metallica) geht.
    Danke schon im vorraus
    Bosimax
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    12.010
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.468
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 16.02.16   #2
    1. Guter Klang
    2. in deinem Preisrahmen
    3. Leistung nach Anforderung

    Wie viel Kohle willst Du denn loswerden, wie viel Kanäle, neu/gebraucht, gibt ganz viele Fragen für Empfehlungen ;)
     
  3. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.17
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    18.966
    Erstellt: 16.02.16   #3
    bissl mehr infos wären wirklich nicht schlecht. mich würde gerade noch interessieren, warum du ein halfstack möchtest. für zu hause sind die z.b. nicht gedacht.

    die auswahl ist riesig, die kombinationsmöglichkeiten noch riesiger. Metallica alleine grenzt das auch nicht wirklich ein. welche Metallica ? eher die aus den achtzigern, oder eher die aus den 2000er jahren.

    früher hatten sie z.b. oft geboostete Marshalls (Marshall plus tubescreamer = typischer 80er thrash sound). später alles mögliche.

    nach oben ist viel luft, aber ne gute basis wäre z.b. ein Marshall DSL 50 oder 100, ein JVM 205, 210, 410. Laney GH 50, 100 wäre auch ein kandidat. dazu eine standard Marschall 1960er und du kannst thrashen wie ein weltmeister.

    aber das sind nur ein paar, sehr, sehr wenige beispiele. also raus mit den infos... ;)

    gruß
     
  4. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    3.829
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.126
    Kekse:
    38.481
    Erstellt: 16.02.16   #4
    Hi,

    bevor man Dir da helfen kann, solltest Du auf jeden Fall ein €-Budget angeben, und ob Du was neues suchst oder auch gebraucht kaufen würdest.

    Daneben haben Metallica ihren Sound zwischen "Kill 'Em All" und "Death Magnetic" ja doch ein paar Mal verändert, ebenso wie Hammett und Hetfield generell nicht den gleichen Sound fahren. Kirk Hammett hat noch danach einen neuen Signature-Amp gebaut bekommen, der jetzt natürlich auch für einen Metallica-Sound steht. Daneben sagst Du selbst, dass Du nicht nur Metallica nachspielst, also ist auch wichtig, was Du sonst noch so abdecken willst, ob Du auch viel clean spielst, mit Pedalen arbeitest oder ein Purist bist, der nur einen Röhrenamp und/oder nur einen Kanal haben will. Evtl. käme ja auch eine Modelling-Lösung in Betracht, so decken die Line 6 Amps den Bereich Metallica ja auch nicht unbedingt schlecht ab.

    In sofern wäre es gut, wenn Du noch ein bisschen genauer umschreiben könntest, was Du suchst.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 16.02.16   #5
    Unabhängig vom Budget ist ein ganz heisser Kandidat für knackigen (Thrash) Metal die Kiste hier:


    Zum Stichwort "Halfstack" wäre die Frage, ob auch eine 2x12er gehen würde. Je nach Budget könnte es von Vorteil sein, sich lieber eine teurere 2x12er als eine günstigere 4x12er zu kaufen. Zumal es auch Transportvorteile hätte.
    Als Einstieg wird extrem oft Palmer empfohlen:

    Palmer PCAB212V30
    [​IMG]

    Wäre eine ziemlich bissige Lösung für 730 Euro insgesamt.
    Ansonsten empfehle ich aber gerade bei Boxen gerne Gebrauchtkauf. Ausgewachsene 4x12er Allrounder wie die Marshall 1960 gibts in gutem Zustand regelmäßig zwischen 350 und 450 Euro.​
     
  6. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    593
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 16.02.16   #6
    Füll doch mal bitte den Fragebogen aus, das erleichtert das ganze immens.
     
  7. Bosimax

    Bosimax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.16
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.02.16   #7
    Naja also ich spiele eigentlich mit ziemlich wenigen Effekten ein Wah und ein Distortion Pedal und das wars schon ich spiele eigentlich eher wenig clean soll heißen dass ich zwar lieder wie nothing else matters zwar spiele aber solange ich mit dem clean sound halbwegs klar komme ist mir das genug
    Aber ich wollte halt fürs erste wissen woran ich einen guten amp oder head erkenne gibt ja wie @MOB ja gesagt hat genug und ich wollt halt nen groben einblick.
    Das ganze war eh mehr aus Neugierde:engel:
     
  8. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 18.02.16   #8
    Wenn es nur darum geht woran man einen guten Amp erkennt, dann gibt es da eigentlich nicht besonders viele Indikatoren:

    - der Sound muss für einen persönlich stimmen und im besten Fall zum Spielen inspirieren (das ist individuelles empfinden)
    - das Preis/Leistungsverhältnis muss passen (auch das muss jeder für sich selbst entscheiden)
    - die Verarbeitung sollte gut oder sehr gut sein
    - er sollte sich im Idealfall gut mit Pedalen vertragen (da gibt es auch einiges an ziemlichen "Zicken" auf dem Markt)

    Für Cabinets gilt so ziemlich das gleiche:

    - Preis/Leistungsverhältnis muss passen
    - der Sound der gesamten Signalkette soll den eigenen Wünschen entsprechend zu Gehör kommen
    - Verarbeitung soll gut sein
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.02.16   #9
    Ich würde mich danach richten, dass...

    • der Amp im Zweifelsfalle schnell ersetzbar ist.
      (Rarer Boutique-Amp braucht sich Live nicht zu melden.)

    • der Amp einfach zu handhaben ist.
      (Mehrkanaler sind auch nett, die Lautstärke-Abstimmung zwischen vier Kanälen plus zwei Master-Lautstärken ist aber nicht gerade unkompliziert.)

    • der Amp für dem angedachten Zweck entsprechend ausgestattet ist.
      (Fehlende Fussschalter-Anschlüsse bei Kompaktlösungen sind genauso nervig, wie ein fehlender FX-Loop beim Hi-Gain Monster.)

    • Amp und Box insgesamt gut in Schuss sind.
      (Der abgerockte, von Pete Townshend persönlich mal gespielte Vox in den Ebay-Kleinanzeigen ist zwar "Original Vintage", aber vielleicht nicht mehr ganz so zuverlässig...) ;)



    HTH
    :hat:
     
  10. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.534
    Erstellt: 18.02.16   #10
    Laden
    testen, am Besten unter der Woche und nicht am Samstag wenn alle Verkäufer genervt sind.
    Eigene Gitarre mitnehmen!
    auch die teuren Teile testen die über Deinem Budget liegen, wer billig kauft, kauft zweimal!
     
Die Seite wird geladen...

mapping