"Amplify my soul" von Icognito richtig rausgehört?

von glombi, 08.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 08.11.16   #1
    N'Abend Zusammen,

    wie schon ein paarmal in dieser Ecke, habe ich mich mal wieder versucht, einen Song von Incognito für die Gitarre rauszuhören:



    Leider habe ich nunmal doofe Ohren und bin auch was Harmonielehre angeht eher eine Null. Daher die Frage/Bitte an die Experten, könnte jemand mal prüfen, ob das passen könnte, bzw. was noch falsch ist? Gitarre 1 und Bass dienten mir eigentlich nur zur Orientierung, um die passenden Akkorde zu finden.

    Siehe Anhang (ich habe es leider nicht geschafft hier die .gpx-Datei hochzuladen).

    Herzlichen Dank,
    glombi
     

    Anhänge:

  2. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    13.103
    Erstellt: 08.11.16   #2
    hi,
    du hast doch super Ohren, was willst du denn :)

    Ich würd die Namen der Akkorde teilweise etwas anpassen, aber die Töne stimmen schon...

    außer:
    statt Abm (etc.) hör ich weiterhin Abmaj7.
    Melodieverlauf stimmt (das ergibt dann Ab add9 - Ab - Abmaj7) - also immer nur das "moll" weg.

    Und der allerletzte Akkord, der bei dir C#maj7 heißt - da hör ich nichts. Ich mein die Gitarre spielt da gar nichts, es gibt nur einen kleinen Basslauf über Ab und A, um wieder mit Dm anfangen zu können)


    glombi.png


    ---

    Harmonie:

    Der Bass spielt (wie du richtig gehört hast) Dm und Bb abwechselnd.
    Das an sich wäre ein ganz normaler Akkordwechsel in einer Tonart.

    - Mit Bb7 wird es etwas bluesiger, immer noch recht normal.

    Die drüber geschichteten Akkorde ergeben
    | Dm9 | G/D | Abmaj/Bb | % |
    und die knacken halt die Tonart auf, es klingt wie eine völlig modale Rückung von G zu Ab.

    Somit hast du die zwei Ebenen: einen Untergrund, den man noch harmonisch simpel verstehen könnte, und einen spacigen Überbau, der wie ein harter Tonartwechsel klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 08.11.16   #3
    @michum

    Danke Dir für die schnelle und ausführliche Antwort, im Detail muss ich mir das morgen bei Tageslicht nochmal anschauen. Beim letzten Akkord hast Du Recht, da spielt die Gitarre anscheinend nichts, aber für mich gehört da einfach was hin...

    Ich kann Dir anscheinend im Moment keine Kekse geben, also so :keks:

    Gruß,
    glombi
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    13.103
    Erstellt: 08.11.16   #4
    danke, habs noch ausführlicher gemacht mit Tabs ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. glombi

    glombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 09.11.16   #5
    Naja, moll und Dur verwechselt halt...

    Danke Dir nochmal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping