Ampmodell ähnlich Fender Performer 1000

von Scelus, 21.03.08.

  1. Scelus

    Scelus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 21.03.08   #1
    Hallo!
    Ich habe eine Frage bzgl. eines Amps:
    Ich spiele einen Fender Performer 1000 aus dem Jahr 1993, bin mit dem Sound (sowohl clean als auch Gain) doch recht zufrieden. Ich möchte mir nun aber einen neuen, vollröhren Amp kaufen, da der alte (z.B. bei den Potis und Buchsen) doch langsam schwächlt. Kann jemand eine Aussage zu einem Modell machen, das so ähnlich wie der Performer klingt. Für alle, die ihn nicht kennen. Hier eine kurze INfo:
    Hybrid Combo mit 2 Kanälen. Der Gainkanal ist nochmal in 2 Gainstufen unterteilbar. Im Gainkanal gibt es einen Regler, der als "Body" bezeichnet wird. Gerade der macht den Sound sehr interessant. Wenn ich diesen auf "1" stelle ist der Sound eher "Metal- Hardrock" ähnlich (weiss nicht, wie ich es eher beschreiben soll. er "Schreit also eher). Richtung 10 ist er eher "Bluesig". Naja, wie auch immer. Natürlich existieren noch Trebel und Bass für die Zerrer.
    Der Clean Kanal ist wohl "fendermäßig". Natürlich gilt für beide, soweit man Druck von einem Hybridamp erwarten kann.
    Also: Mir ist recht wichtig, dass ich nicht nur dünne Metal, oder "brummende" Bluessounds spielen kann, sonder ein Querschnitt, wie es mit diesem möglich ist.
    Hat jemand eine Kaufempfehlung? Was ist denn mit dem Hot Rod Deluxe von Fender? Der ist ja vollröhre und hat auch 1*12er Bestückung? Oder Sonstwas? Was ist mit den 1*12er Vox Combos (im Preisbereich bis ca 1000 Euro). Es gab mal einen NAchfolger vom Performer 100, der hieß Rocpro(glaube ich zumindest), aber dieser wäre wieder nur ein Hybrid.
    Also: Wer Tips oder Empfehlungen irgendeiner Art hat. Ich bin dankbar!
    Musikalische Grüße
    Scelus
     
Die Seite wird geladen...

mapping