Amps testen

von gammi, 04.01.05.

  1. gammi

    gammi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    19.03.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 04.01.05   #1
    hi

    Ich möchte in den nächsten Tagen ein paar Musikläden besuchen und nach Proberaum/kleine gig - tauglichen Amps zu suchen.
    Ich werde auch die eigene Gitte mitnehmen.
    Musikstilmäßig sollte dieser für Rock und Metal taugen.

    Nur jetzt die Frage:
    Soll ich dann die Amp der Reihe nach "durchnehmen" und dann bei jedem Amp das zB. das Riff von "AC/DC - Back to Black" runterdudeln oder wie würdet ihr das anstellen ? Mehr songs probieren ? immer den gleichen ?

    naja schreibt mal bitte wie ihr das anstellen würdet ;)

    danke
     
  2. Angus der Gro?e

    Angus der Gro?e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #2
    Back in black kommt scho gut, um die rocktauglichkeit zu testen. hat schon vorteile inner dasselbe zu spielen, weilst halt einfach noch besser merkst, wie der jeweilige amp das gespielte umsetzt(im vergleich zu den anderen). Ich persönlich würde trotzdem lieber alles mögliche anspielen weil du so halt einen besseren gesamteindruck hast. Nützt dir ja nix wenn er für AC/DC den perfekten sound bringt, und bei metal dann nix taugt. Und konzentrier dich bloß net so arg aufs spielen, sondern vielmehr auf den sound. Viel Glück:great:
     
  3. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.01.05   #3
    Such dir doch im Vorfeld schon ein paar Amps aus, die "theoretisch" in Frage kommen. Du weisst doch schon ungefähr, welche Verstärker rock- oder metalltauglich sind.
     
  4. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.01.05   #4
    ich hab's bisher so gehalten, dass ich mich im vorfeld über diverse marken erkundigt habe, welche auch vom preis her passen würden, da kannst du deine suche schon erheblich eingrenzen.
    wenn ich dann so meine drei bis fünf dinger hatte bin ich in die läden gegangen & hab sie getestet. nicht nur mit den stücken aus der band sondern auch mit anderen sachen. oft ist es leider so, dass die amps clean geil klingen & der verzerrer verzerrt einfach nur, ohne klang und druck. oder es ist genau andersrum... am besten den dealer deines vertrauens krallen & mit fragen bombardieren :D am besten gehst du in verschiedene läden, da die verkaufsräume auch oft ne unterschiedliche akustik haben.
    hauptsache, du spielst die tabu-stücke nich, sowas wie stairway to heaven, satisfaction, blabla, da killen die dich... :D obwohl - die verdienen schließlich ihre kohle damit...
     
  5. FretRunner

    FretRunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 05.01.05   #5
    ...oder enter sandman oder....

    bei musik schmidt hängt ein schild am "proberaum" mit den "dont's",
    darunter (zitat):
    alles von acdc, aber auch wirklich ALLES :D

    aber ich hab mich auch nicht dran gehalten *g* und bin nicht rausgeflogen,

    aber mal im ernst:
    im gegensatz zum gitarren-test ist wildes rumgedudel gar nicht nötig.
    wichtiger einfach mal ein paar palm-gemutete (?) akkorde durchschrammeln,
    vor allem A und E im Vergleich um die Basstauglichkeit zu testen,
    (Schlecht wenn A okay klingt und E matscht), dabei immer wieder umstöpseln
    und bei solchen simplen 2-finger-Griffen hat man eher mal die Hand frei
    um am Amp was einzustellen.
    Dann ein paar durchgeschlagene Akkorde - differenziert genug?
    jede einzelne Saite höbar?
    Aber für mich trennt sich pei palmmuting einfach die Spreu vom Weizen.
    Das gilt auch für abgedämpfte Soli. Es muß einfach "schmatzen" und
    "federn" ohne zu kratzen oder zu rasseln.
    Ein bißchen Solieren in den hohen Lagen ist auch wichtig, abwechselnd mit
    Steg- und Halspickup. Angenehm rund oder schrill und kreischig?
    Wichtig auch: Lautstärke aufdrehen, Schlafzimmerlautstärke sagt gar nichts
    aus, kann den Amp jeweils besser oder schlechter erscheinen lassen!
    Fret
     
  6. gammi

    gammi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    19.03.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 05.01.05   #6
    hi, ich nochmal

    @axel: Sorry hatte mich vielleicht schelcht ausgedrückt. Ich habe nicht vor alle amps im laden zu testen ...
    Ich meinte ich teste alle für mich in frage kommenden teile ;)

    @FretRunner: Und wie laut sollte ich deiner meinung nach aufdrehen ? Sagen die Verkäufer da nichts wenn ich dort mit Proberaumlautstärke spiele ?

    @alle: Danke für die Hilfe
     
  7. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.01.05   #7
    sorry, will fretrunner die antwort nich wegnehmen, also hier nur meine erfahrungen - bei unseren zwei läden hier machen die extra alle türen zu & zeigen dir, was hundert watt sind... wenn es gute verkäufer sind kennen die das problem. manche haben sogar einen kleinen extra schallgedämmten raum dafür.
     
  8. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 05.01.05   #8
    Was auch noch vieleicht möglich wäre, aber nur wenn der Verkäufer geduld hat, wenn du alle Amps über eine Box spielst, da kann man am besten vergleichen.
    Oder, auch mal verschiedene Boxen testen, vieleicht gefällt dir ja ein ENGL an der Engl Box überhaupt nicht, aber an der z.b. Mesa Box hat er den sound den du willst ;)
    Lass dir auch mal den Unterschied zwischen den einzelnen Speaker zeigen. :)

    mfg :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping