Amputation als Strafe

von jam-jam, 22.07.06.

  1. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 22.07.06   #1
    In Nigeria ist ein Mann, wegen Diebstahls, zu der Amputation seines rechten Armes verurteilt worden. Bei einem Diebstahl über 12€ ist dies im Strafrecht machbar.
    was haltet ihr von solchen heftigen Strafen?
    Hier mal ein Link zu einem Bericht vom Roten Kreuz zu Nigeria. Amputation ist auf Seite 28 aufgelistet.
    http://www.unhcr.org/cgi-bin/texis/vtx/home/opendoc.pdf?tbl=RSDCOI&id=41ab25bd4
     
  2. AlcoholicA

    AlcoholicA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.07.06   #2
    Was soll man davon halten? Solche Strafen sind unmenschlich und es sollte sie nicht geben. Wir sind schliesslich keine Tiere...
     
  3. Softrocker

    Softrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    23.08.13
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    70
    Erstellt: 22.07.06   #3
    Nicht mal Tiere verdienen sich sowas :screwy::screwy::screwy::screwy::screwy:
     
  4. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 22.07.06   #4
    es gibt fragen, auf die sollte es nur eine art von antwort geben, und deine ist eine davon.
    stichwort 'recht auf körperliche unversehrtheit'.
    dummerweise gilt nicht jedes menschenrecht an jedem ort in gleichem umfang.
    derartige missstände werden dann gerne als kulturelle unterschiede gerechtfertigt.
    was aber nicht bedeutet, dass diese rechte in den ländern, wo sie zum glück gelten, diskutabel sind......meiner meinung nach.

    further reading:
    http://de.wikisource.org/wiki/Allgemeine_Erklärung_der_Menschenrechte
    Amnesty International - Working To Protect Human Rights Worldwide
     
  5. jam-jam

    jam-jam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 22.07.06   #5
    Sicherlich. Aber es sollte ja mal drüber geredet werden. Es gibt Dinge, die nicht sein dürfen, aber nicht immer Gehör finden.
     
  6. Cobi2

    Cobi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 22.07.06   #6
    Tiere kennen keine Grausamkeit, dieses Attribut ist zutiefst menschlich.
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 22.07.06   #7
    und bei Primaten kommt es vor (Schimpansen foltern auch zum Spaß und führen Kriege).

    Ich schließ mich meinen Vorrednern an. Solche Strafen sind unmenschlich und sollte es nicht geben! Leider halten viele an solchen Strafen fest, weil sie in ihrer Religion verankert sind und all diese Gesetze von Gott gegeben worden sein sollen (man lese nur das Alte Testament, Scharia etc.) :screwy:
     
  8. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 24.07.06   #8
    Ich will es so formulieren:
    1. Auf Grund meiner christlich/judaistisch geprägten Erziehung und der Internalisierung von moralischen und ethischen Grundprinzipien, die das Kennzeichen unsrer westlichen Gesellschaften sind, sehe ich diese Maßnahme als absolut inhuman und demzufolge in höchstem Maße verwerflich an.

    2. Mir steht es im Grunde nicht zu, mich über diese Maßnahmen abfällig zu äußern, welche (möglicherweise) religiöse Hintergründe haben können -
    da meine Erziehung und Lebenserfahrungen nur subjektiv sein können und es keine allgemeingültige Antwort auf die Frage nach gerechten Strafe gibt.
    Es wäre also anmaßend zu sagen, dass "meine" Ansichten "richtiger" als "ihre" Ansichten sind.

    3. Meiner Ansicht nach sollte dennoch ein humanes Vorgehen, wie es in unsren Kreisen Gang und Gebe ist, zur weltweiten Regel werden, da sie das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschheit ungemein erhöht, damit das Leid von Millionen verringert und im Endeffekt mehr "Love and peace" schafft.

    4. Da dieses Endziel doch von einer überwiegenden Mehrheit der Weltbevölkerung als ein solches erkannt und angestrebt wird, ist es als eine (annähernd) allgemeingültige, wenngleich möglicherweise utopische, Wunschvorstellung anzusehen.

    5. Was nun eine (annähernd) allgemeingültige Wunschvorstellung der Menschheit gelten kann sollten wir, die Menschheit, doch auch zu verwirklichen versuchen, oder nicht? :D
     
  9. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 25.07.06   #9
    Stimmt, Tiere gehen miteinander wesentlich respektvoller um.
     
  10. Meister Kinder-kontinent

    Meister Kinder-kontinent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.07.06   #10
    Falsch, denn: Menschenrechte sind universell gültig und müssen es sein, allein weil sie Menschenrechte sind. Von diesem Maß ausgehend sind solche Strafen zu verurteilen, weil sie die Menschenrechte verletzen. Sowas muss abgeschafft werden, darf nicht existieren.
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.07.06   #11
    Andere Länder, andere Sitten.
    Man kann davon ausgehen, dass er es nicht nochmal macht.
    Halte ich nichts von, aber muss ich ja auch nicht.
    Korrekt. Deswegen sollte man doch immer vorsichtig sein, wenn es ums urteilen
    über Sitten/Bräuche/Gesetze/Lebensweisen, die außerhalb der eigenen "zivilisierten" heilen Welt liegen, geht.
     
  12. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 26.07.06   #12
    in vielen asiatischen Ländern werden Kindern die Hände abgehackt wenn die geklaut haben, diese Art der Strafen ist mir nicht neu schockt aber immer wieder aufs Neue ungemein.
    In Nigeria haben die eigentlich genug andere Probleme um die sie sich kümmenr sollten als um einen 12€ Diebstahl obwohl 12€ dort ne Menge Geld ist (ein ganzer Schwertfisch kostet dort 12€). Da ich nicht religiös bin habe ich auch kein Verständnis für Strafen die auf eine Religion basieren, ich habe generell kein Verständnis für solche Strafen. Aber aus dem Gebiet des Strafmaßes halte ich mich lieber raus.
    Genauso kann ich mich über die Todesstrafe in einigen Staaten der USA aufregen, die Amerikanische Justiz steht der nigerianischen in Sachen "barbarische strafen" in nichts nach finde ich.
    Solche Strafen sind absolut unangebracht egal welcher Religion oder ethnischen gruppe man angehört.

    Wenn die dem Mann den Arm amputieren wollen läuft er in nigeria starke Gefahr sein ganzes Leben zu lassen da die dortigen Hygienischen Verhätnisse nicht grad prickelnd sind. Das ist schon fast ein todesurteil, mindestens russisches Roulette.
     
  13. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 26.07.06   #13
    Weiterlesen bildet. ;)
    Bringt nicht so viel, wenn man einen zusammenhängenden Beitrag aus dem Kontext reißt und kritisiert, nicht? :D

    @Uncle Reaper:
    Meine Meinung. Ich persönlich finde es unmenschlich, aber dennoch respektiere ich es zunächst.
    Ich muss es ja nicht AKZEPTIEREN. ^^
    Die Gründe dafür, warum ich es dennoch für sinnvoller erachte Strafen dieser Art abzuschaffen, stehen oben in den Punkten 3-5.
     
  14. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 27.07.06   #14
    Wo er recht hat... ;)
     
  15. Eiko

    Eiko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    96
    Erstellt: 27.07.06   #15
    Das sag mal dem Loewen, der Hunger auf Dich hat...
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 27.07.06   #16
    Denkst du etwa er glaubt ihm, dass er auch ein Löwe ist ? (Schließlich ging es ums untereinander)
     
  17. mark5132

    mark5132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.07.06   #17
    Bravo, dann kann er zwar nicht mehr stehlen, aber viele andere Sachen kann er auch nicht mehr ohne seinen Arm tun...
    Seit wann ist denn bitteschön ein Arm >12€ wert :screwy:

    Ich mein, der Mann ist für sein Leben gezeichnet, wird wahrscheinlich wegen seiner Behinderung keine Arbeit bekommen usw.
    Sowas ist einfach unmenschlich und sollte in unserer heutigen Zeit nicht mehr als Gesetz gelten. Schließlich solche sich die Gesellschaft seit diesen Strafen, die vor ca. 2000 Jahren durchgeführt wurden weiterentwickelt haben, oder?
    Überhaupt nichts. Das hat soviel mit "Recht" zu tun, wie eine Barbie Puppe mit dem ersten Weltkrieg...
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.07.06   #18
    Sag das mal Herrn Spinne, der nicht selten nach dem Sex aufgefressen wird. Oder den Bienenmännern vom Dienst, die zum Dank für ihre Schufterei totgestochen werden. ;)

    Der Vergleich mit Tieren ist völlig idiotisch. Denn Tiere sind weder gut noch böse, Tiere SIND einfach. Sie handeln instinktiv und nicht nach freiem Willen. Deshalb ist ein nettes Wuschelkarnickel nicht "besser" als ein Löwe.
     
  19. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 27.07.06   #19
    Abgesehen davon: Ein Blick in die Geschichte hilft. Im Mittelalter waren solche Strafen bei uns Gang und Gäbe.
    Gut, die Hand war's erst bei einem "kapitalen" Diebstahl, oder dem dritten oder vierten Vergehen dieser Art. Wir waren damals auch nicht besser.
    Es gibt dafür sogar den Begriff der "poetischen Gerechtigkeit" - Du nimmst der Gemeinschaft etwas weg, die Gemeinschaft nimmt Dir etwas weg. Da Du nichts anderes hast, ist es eben ein Teil Deines Körpers/Deines Broterwerbs.
     
  20. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 27.07.06   #20

    Was hat denn eine Amputation für einen Diebstahl von 12 Euro mit Gerechtigkeit zu tun ? Das ist für mich eher drakonisch statt gerecht.