an alle metal-drummer:bassdrum-technik heel-toe...bloss wie?

von dominic kielbas, 05.03.04.

  1. dominic kielbas

    dominic kielbas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    8.03.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.04   #1
    hi,

    spiele seit ca. drei jahren schlagezeug und für die die zeit sogar nicht schlecht(uih,das stinkt...), jedenfalls reichts um meine melodic-death-combo zu bedienen.
    anfangs spielte ich die bass mit aufgelegter hacke was ich mir schnell abgewöhnte. um bei doublebass-passagen auch schnelle und laute schläge
    zu schaffen spiele ich heel-up. diese technik hab ich mitlerweile raus und spiele so auch durchgehende sechzentel in hohen tempis(streckenweise sogar 32tel aber ihr könnt euch ja denken wie ich da kämpfe)

    doch um 16tel jenseits der 200 bpm oder schnelle 32tel reicht diese technik wohl nicht mehr aus.Ich hörte von einer sogenannten heel-toe
    spielweise, die wohl heel-up und heel-down miteinander kombiniert und man so auf diese irren speeds kommt.

    kann mir jemand in diesem forum tips und übungen geben? welche videos sollte ich mir aufjedenfall reinziehen oder welche lektüre könnt ihr empfehlen?
    für jedes posting schonmal danke im voraus....
     
  2. gnome

    gnome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.04   #2
    immer diese metal drummer mit ihren doublebasses , junge kauf dir zwei giant steps mit denen man auch mit der hacke spielen kann und zwei bassdrums dann schafsse deine 32tel, oder spiel nurnoch jazz bzw. swing ;>
     
  3. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.03.04   #3
    Machen wir ein kleines Gewinnspiel:

    Wer als erster mehr als 5 fachkompetente Beiträge von Mitglied "gnome" findet, bekommt von mir als Belohnung nen lecker Keks zugeschickt.

    Auf geht's! ;-)
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 06.03.04   #4
    Naja, ich würde mal sagen 1:1 ! ;-)

    Ähm, und was ist, wenn du selber gewinnst?
     
  5. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.03.04   #5
    Mitarbeiter, der "Wenn gnome..., dann Keks-Company" sind natürlich ausgeschlossen :twisted:
     
  6. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 06.03.04   #6
    Eure Beiträge waren zum Thema genauso fürn Arsch wir Gnomes Beitrag also steckt eure Ideen wieder ein und helft dem Jungen hier mal...
     
  7. Tama Duder

    Tama Duder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    1.08.07
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.03.04   #7
    manchmal kommts mir so vor als hätten manche leute gar keine ahnung.....als wenn man "in hohen tempi" einfach so ab und zu mal anstatt 16teln 32tel spielt....dass das eine verdopplung der gemacht schläge bedeutet ist die klar!?....der eine spielt 16 tel bei 200bpm,ein anderer spielt 32tel bei 100bpm-jacke wie hose oder nicht!?
     
  8. dominic kielbas

    dominic kielbas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    8.03.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.04   #8
    hab mich scheinbar beschissen ausgedrückt !!
    mir ist schon klar das eine verdopplung von 16tel im 200er tempo so gut wie unmöglich ist(ich meinte eigentlich triolische 16tel),doch vielleicht kriegts ja einer von den vielen supertrommlern hier doch hin. schon klar das es aufs tempo ankommt ...

    zurück zu meiner frage:
    um auf so einen speed zu kommen(ich sach jetzt einfach mal 200bpm), glaube ich nicht das man mit der heel-up methode auf längere distanz was reissen kann(oder belehrt mich eines beseren, deshalb poste ich ja hier rein). 176 bpm schaff grad noch sauber aber alles was da drüber geht ist eigentlich nur noch rotz, auch wenn es streckenweise klingt.
    wie schon gesagt hab ich von dieser heel-toe-technik gehört ,die heel-up und -down kombiniert. funktioniert das ähnlich wie beim presswirbel auf der snare? spielt man doubles auf der base oder bleiben es singles??
    kann mir jemand den bewegungsablauf erklären??
    wo kann ich mir speziell die fusstechnik von geilen drummern angucken und welche Übungen habt ihr speziell für die füsse gemacht?

    ich weiss, fragen über fragen.
    vielleicht gibts ja n paar von euch die mir n paar tipse geben können.
    aufjedenfall danke für jedes gescheite posting..

    mfg
    dominic
     
  9. allebeide

    allebeide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.03.04   #9
    Slipknot-live-video: "surfacing". :arrow: Mittelteil, doublebass (bei 2:18 min)
    Es ist jedoch nicht das surfacing auf der "disasterpieces" dvd, sondern ein anderes live-video. Kazaa ist dein Freund.
     
  10. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.04   #10
    Muss ich mir grad mal angucken
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 06.03.04   #11
    Guck mal hier:

    http://www.extreme-evo.de/Files/heel_toe.zip
     
  12. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 07.03.04   #12
    Also 16tel bei 220 BPM und lassen sich erreichen. Viele Metal Drummer spielen so. Du musst dich lediglich intensiv damit beschäftigen schneller zu werden. Leg einfach deine Sticks weg und konzentriere dich nur auf deine Füße.
    Ein paar Takte 8tel mit dem rechten Fuß ein paar mit dem linken. Dann 16tel mit beiden. Dann wieder von vorne. Du solltest jedesmal ein paar Takte länger mit durchhalten. D. h. 1. mal 4 takte jeder Fuß beim 2. mal vielleicht 6 und soweiter. Wenn du dann eine bertächtliche Zeit lang mit den Füßen das Tempo halten kannst ohne auch nur ein kleinstes bisschen zu verkrampfen, stellst du das Metronom 4 BPM höher. Nun beginnt die ganze Prozedur wieder von vorne. Dies dürfte dir zwar ziemlich langwierig vor, aber nach ein paar Monaten dürftest du dein Ziel erreicht haben.
     
  13. MuhKuh

    MuhKuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #13
    Ich stimme BMD zu - bloß solltest du deine sticks nicht weglegen...
    ich kann NIE IM LEBEN 16tel bei 200 bpm spielen wenn ich mit den händen garnichts mache, die dienen mir da irgendwie als orientierungspunkt...

    Ausserdem fällt es mir persönlich leichter, hohe DoubleBassTempi zu erreichen, wenn ich z.B statt bei einem standardrythmus die snare nur auf der 2 und der 4 zu spielen, die snare auf jeder viertel spiele...
     
  14. Fussel

    Fussel Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 07.03.04   #14
    Jeder hat da sicherlich seine eigenart 32tel bzw triolisch dann zu spielen.

    Ich selbst muss aber MuhKuh zustimmen, wenn ich nix mit den händen mach, dann wirds bei mir sogar ungenau ???

    Wichtig ist beim Üben, dass du nur langsam das Tempo erhöhst, und dann auch nicht verkrampfst, wenn du spielst.
    Fang mit nem Tempo an, dass du gut spielen kannst, und dann spiel mal 5 minuten so, dann tempo erhöhen etc pp ....
     
  15. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 07.03.04   #15

    Zur totalen Unabhängigkeit gehört auch, dass jedes Glied auch alleine spielen kann. Seid mir nicht böse, aber wenn ihr das spielen mit den Händen als Brücke braucht, damits auch mit den Füßen klappt, müsst ihr noch einiges Üben. Ihr dürft euer Spiel nicht nur als ganzes sehen. Jedes Gliedmaß und das was es spielt muss auch einzeln analysiert werden.

    Also weg mit den Sticks und volle Konzentration auf die Füße. Achja und das Ziel ist nicht, schnell zu spielen, sondern beim schnellen Spiel genau so locker zu sein, wie wenn man einfach nur dasitzen würde ohne etwas zu machen.
     
  16. dominic kielbas

    dominic kielbas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    8.03.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #16
    ersma danke an alle die mir hier weitergeholfen haben.sind wirklich wertvolle tips dabei...

    ich gebe bmd übrigens recht.

    ach ja, sehr geiler link!!! wird mich echt weiterbringen.VIELEN DANK :D
    sollten sich alle die probleme mit der fusstechnik haben mal reinziehen!!
     
  17. Drummer Doppi

    Drummer Doppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.05
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #17
    hab mir auch die videos auf dem Link angegugt und bin fleissig am üben :) nur noch ne frage für diese Tehcnik wie soll ich da meine Feder einstellen ? hart oder eher weich ?
     
  18. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 09.03.04   #18
    Das musst du selbst herraus finden, wie es für dich am besten ist!
     
Die Seite wird geladen...

mapping