An alle TSL 60 spieler

von Blubberfabi, 24.04.06.

  1. Blubberfabi

    Blubberfabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.04.06   #1
    Hi,
    ich besitze seit einer Woche einen Marshall TSL 60. Jetzt ist mir nur aufgefallen, dass er irgendwie nicht den Druck hat, den er eigentlich haben sollte... Speziell im OD1 channel. In Tests, wie zum Beispiel Gitarre und Bass steht, dass er crunchig bit Heavy Rock geht. Auch das haben mir schon einige Leute gesagt. Aber bei mir ist das gar nicht der Fall. Im Crunch Kanal bekomm ich nicht mehr als ein angezerrten Sound heraus, ebenso im Lead Kanal. Da bekomm ich zwar einen ordentlichen Rocksound heraus, aber trotzdem crunchig. Das passt gar nicht zu den Aussagen. Ich habe ihn auch schon an einer anderen Box getestet.
    Was kann die Ursache dafür sein? Sind es die Röhren, die durch sind?? Das Gerät ist 3 Jahre alt und habe es gebraucht gekauft. Beim Testen viel mir das nicht so auf, aber zu Hause habe ich es gemerkt...
    Wie ist denn der OD Kanal bei euch so?? Wie verhält sich der Amp bei euch??

    Danke,
    gruß
    Fabi
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 24.04.06   #2
    hm, das ist jetz schwer zu beurteilen, nur nach "beschreibungen", wie der amp klingt...
    ich selbst hab den TSL60, und der ist alles andere als "nur angecrunched".
    ich mein der Crunch kanal bringt schon den typischen hardrock-AC/DC sound raus! aber wen du den gain regler aufdrehst, dann wird auch der sehr staark verzerrt....
    und im Lead kanal ist dann volles brett... alles andere als crunch!
    (spiel ihn über ne 1960B box)

    vl könntest du mal aufnahmen machen irgendwie und hier reinstellen, damit man das als aussenstehender besser beurteilen kann...
     
  3. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 24.04.06   #3
    Als erstes, du hast ja schon eine statliche Sammlung an Gitarren, Respekt!

    Zum Topic:

    Ja Ich hab zwar den TSL100 aber das dürfte nicht der große Unterschied sein, entweder es liegt an deinem spielerischen Unvermögen mehr raus zu holen weil Marshall halt sehr offen klingt und dann ist es einfach nicht so leicht was gutes raus zu bekommen allerdings glaube ich eher an einen defekt weil der TSL rockt schon gewaltig und Gain hat er mehr als man braucht, ist er denn auch leiser geworden??? Wenn erkein Druck hat würde ich auf die Röhren tippen aber geh mal zum Fachmann der kann dir genaueres sagen!
     
  4. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 24.04.06   #4
    an was für einer box spielst du ihn? hast du ihn an einer anderen box getestet als an der du spielst ?
    spielst du auf der gleichen lautstärke wie beim testen?
     
  5. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.04.06   #5
    Die Box hat mit dem Zerrvermögen überhaupt nichts zu tun!

    Fangen wir mal bei den banalsten Ursachen an:

    Kabel in Ordnung?

    Pick Us in Ordnung?

    Volumepoti aufgedreht?

    Weche Röhren sind in der Vorstufe? Vielleicht hat der Vorbesitzer die ECC83 Röhren mit ECC82 ersetzt, die viel weniger Gain haben.
     
  6. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 24.04.06   #6
    dreh mal das vol-poti an der klampfe hoch ;)

    scherz


    klingt für mich nach defekten vorstufenröhren oder irgend ein anderer defekt im amp
     
  7. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.04.06   #7
    Er hat wirklich nicht viel Gain im OD bereich und er ist verhältnismäßig leise für die 60 Watt. Ich muss ihn schon aufreißen fast bis voll. Ich habe auch gesehen, dass eine röhre nicht so hell leuchtet, wie die anderen. Ich habe ihn an einer anderen Box getestet. gleiches ergebnis. Gitarre funzt super, spielen kann ich auch, so ist es nicht!!!!
    Wenn ich einen Satz gematchte Röhrenkaufe, muss ich da beim Wechseln irgendetwas beachten? Muss ich sie einmessen oder kann ich, wenn es der gleiche typ ist, einfach einstecken und spielen??
    Ich geh morgen mal in ein musikgeschäft und teste mal einen neuen TSL 60...
    Aber ich schaue erstmal welcher Typ Röhren verbaut ist...
    Ich melde mich später nochmal...
     
  8. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 24.04.06   #8
    Das mit dem Spielen war auch net böse gemeint nur oft haben Leute Anfangsschwierigkeiten mit Marshalls weil man doch sehr genau spielen muss, naja gut wie siehst denn mit der Klampfe aus, ich meine Mit einer Vintage Strat wirst du jetzt auch nicht gerade modernen High Gain rausholen können aber mit der LP müsstest du ein ordentliches Brett fahren können, aber wenn du fast voll aufreisen musst dann würde ich auch auf die Röhren tippen, meistens ist der Sound dann auch sehr weich und matscht.
     
  9. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 24.04.06   #9
    auch mit meiner billig-strat-kopie mit ziemlich niedrigen output krieg ich ne ordentliche zerre aus dem TSL60... also daran solls nicht scheitern...

    zu den röhren:
    im TSL60 sind 2 EL34 drinnen!
    beim kauf musst du da nichts achten. DIe Marke Svetlana hat sich ganz gut bewährt, und ist auch standardmässig eingebaut.
    Beim Wechsel, musst du nichts wirklcih beachten, nur musst du den BIAS anpassen!
    also einfach nen multimeter an die Pins hinten am TSL hängen (sind durch so ein plastik-käpchen verdeckt jeweils Pin2 mit Pin1 (+) bzw Pin2 mit Pin3), messen, und mit dem Trimpoti auf 80mV einstellen.

    da bei dir hauptsächlich anscheinend wirklich die Zerre zu wenig ist, kann es auch an den Vorstufenröhren liegen... die sind aber noch einfacher zu wechseln... brauchtman nichts einmessen...
     
  10. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.04.06   #10
    Also, gerade war ein Freund von mir hier, der schon ewig Marshall spielt und der sagte, dass er ungewöhnlich leise ist für ein Marshall. Er meinte, selbst ein 50 Watt Marshall sei wensentlich lauter.
    Der Amp ist wirklich nicht sonderlich laut, wenn er voll aufgerissen ist. Klingt aber schön und voll, matscht aber im Crunch und lead.
    Egal ob ich meine Paula oder meine Strat dran hänge, klingt gleich vom Zerrgrad, zumal in meiner Strat ein HB drin ist.
    Der Lead Kanal ist nur crunch und der crunch ist eigentlich ein angezerrter cleanchannel. Der cleankanal zerrt gar nicht bis ganz leicht an.
    Eine Vorstufenröhre klingelt auch ein bisschen und sind mikrofonisch beim Antippen. Eine verursacht ein ganz leises pfeifen und wenn ich auf den Amp klopfe klingelt es ein wenig. Ich mein 60 Watt sind doch wirklich nicht leise, oder? vor allem nicht bei Marshall. Ich hatte mal einen 40 Watt Röhrencombo, der wesentlich lauter war.
    Kann irgendwie auch die Endstufe oder die Röhrensockel kaputt sein? ich hoffe, es sind wirklich nur die Vorstufenröhren...
    Grüße
    Fabi
     
  11. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 24.04.06   #11
    es sind die röhren - garantiert.
    der amp is zu leise, matscht und klingt weich,liefert zu wenig gain und die röhren klingeln beim antippen.
    ersetzt zuerst einmal die vorstufenröhren bevor die weiter nach der fehlerquelle suchst.
    wenn das hilft aber immer noch nicht zufriedenstellend ist auch noch die endstufen röhren.
     
  12. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.04.06   #12
    Ich hoffe, dass es die vorstufenröhren sind...das wäre das kleinste übel. was kann mich denn noch erwarten, wenn es die röhren nicht sind?
    Gruß
    Fabi
     
  13. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 25.04.06   #13
    Ich war heute morgen beim Fachmann. Röhren sind ok. Endstufe bringt auch ihre Leistung. Also, kann es nur die Vorstufe sein, die nicht genügend verstärkt...Ich hoffe, dass es nichts großartiges ist...Ich bin auf jeden Fall frustriert und genervt....
    Grüße
    Fabi
     
  14. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.04.06   #14
    So,
    heute habe ich meinen TSL 60 wieder bekommen und er klingt, wie er klingen soll.
    Unglaublich!!!Bin so happy.
    Aber man weiß nicht, was es war. Der Techniker hat alles gemessen, was es zu messen gab. Hat sich von Marshall die Sollwerte bei den einzelnen Stufen geben lassen und und und....
    Er hat aber nichts gefunden. Selbst die Röhren sind topp!
    Auf jeden fall kam ich heute hin und hab ihn angespielt und er hat fantastisch geklungen...
    obwohl er nichts gemacht hat, nur gemessen...
    hmm.....
    naja, er geht wieder:-)
    Das wollte ich euch mal mitteilen...
    Gruß
    Fabi
     
  15. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.04.06   #15
    Mehr als lächerlich, dieses Statement! Woher willst du wissen, dass es garantiert die Röhren sind? Und wer sagt dir, falls es wirklich die Röhren sind, dass es die Vorstufenröhren sind? lol
    Na zum Glück geht er wieder wie er soll!
     
  16. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 27.04.06   #16
    freut mich für dich... :)
    bin aber schon gespannt, was du berichtest, wenn du zuhause bist...
    vielleicht ist es einfach nur die spielumgebung bei dir zu hause, die den sound so verfälscht (zu dumpf) oder auch die box die dir den sound vermiest...
     
  17. Blubberfabi

    Blubberfabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.05.06   #17
    Hallo,
    ich hatte ja meinen Amp beim Musikladen zum checken. Konnte ja nichts gefunden werden.
    Am Samstag war ich in Frankfurt beim Musik Schmidt, um ein paar Effekte zu testen. Also testete ich natürlich an einem TSL 60. Und was stelle ich fest? Meiner is doch nich ganz heile. Zumindest die beiden verzerrten Kanäle stimmen nicht.
    Meiner hat viel weniger Gain als die beiden. Mein Leadkanal bringt nicht mal den Gain des Crunchkanals vom Musik Schmidt Amp... an der Box liegt es nicht. Hab mittlerweile eine 1960A Box mit Vintage 30 drin. Hab den TSL im Laden ebenfalls an mehreren Boxen gespielt und hat immernoch mehr Gain...Ich versteh das nicht....Das beunruhigt mich wirklich sehr.
    Meiner ist durch das checken schon lauter geworden. Die Lautstärke ist es nicht. Aber der Gain stimmt nicht. Beim Musik Schmidt hatte ich bloß eine normale Mex Strat mit Singlecoils drin und es war ein haufen Gain...
    Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich kann ihn spielen, kein Problem, aber es ärgert mich trotzdem irgendwie.
    Achso: Röhren sind es definitiv nicht!
    Vielleicht hat hier noch einer eine Idee, was es sein könnte...
    Gruß
    Fabi
     
  18. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 15.05.06   #18
    Mail den Marshall-Support direkt an, oder noch besser, ruf dort mal an. Dort wird dir sicher noch am Ehesten geholfen.

    Grüße,

    Matze
     
  19. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 16.05.06   #19
    Nunja, aber ronnie: ich weiß jetzt nicht, was lächerlicher ist - das obige Statement zu den Röhren, oder die Sache mit dem Amp, der nur nach dem Druchmessen wieder fantastisch klingt und laut wie eh und je ist :confused: Soll jetzt niemanden beleidigen, aber aufgrund der Fehlerbeschreibung hätte ich auch auf die Röhren getippt. Zwar nicht "garantiert", aber zumindest mal als ersten Verdacht. Vielleicht hat der Amp irgendwo eine wackelige Lötstelle, weil anders kann ich mir das nicht erklären, wieso es durch "nixtun" wieder hinhaut... evtl. der Impedanzschalter falsch gewesen? Naja, Ferndiagnosen sind immer heikel...
     
  20. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 16.05.06   #20
    Mein Bandkollege spielt auch einen TSL 60 und vermisst da irgendwie auch immer den Druck, Gain ist allerdings an sich genug vorhanden.
    Muss aber zur Zuverlässigkeit von Marshalls sagen dass ich Marshall von der Verarbeitung verglichen mit jeweils gleich teuren Amps geradezu grottig finde. Oben genannter Gitarrist musste in einanhalb Jahren 3 mal seinen Footswitch wechseln musste ( Er geht sehr pfleglich damit um), er hatte auch schon ein Problem mit dem Trafo und eigenartige "Schwankungen" hinsichtlich des Sounds. Ein anderer Kumpel hatte bei nem MG100 Probs mit dem Lüfter und auch schon mit dem Footswitch, beim Übeungscombo von dem mit dem TSL klappert es gehörig, mein MS-2 hat nen Wackelkontakt und der Speaker schnarrt (war nicht von Anfang an so), ein Bekannter aus ner anderen Band meinte auch sein Übungsmarshall ist nicht so das gelbe vom Ei von der Verarbeitung.

    Ist ein echtes Armutszeugnis für Marshall was meine Erfahrungen anbelangt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping