An der Bridge ziehen?

von Korittke, 19.12.04.

  1. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.04   #1
    Ist es eigentlich auch ne (bekannte) Technik, mit der rechten Hand an der Saitenaufhängung an der Bridge zu ziehen und so die Saiten entsprechend zu verspannen etc. und so die Tonhöhe zu verändern? Klingt dann so wie Bend, nur dass man die linke Hand halt noch freihat und zweitens ist das schneller und geht auch stärker. Man kann das auch an Aufhängung am Kopf machen oder beides zusammen. und ich mein nicht tremolo, sondern halt mit der hand
     
  2. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 19.12.04   #2
    ich mach das manchmal mit der linken Hand am Hals...is besonders wirkungsvoll in Verbindung mit Flageoletttönen
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.145
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.12.04   #3
    Klar, kannst du z.B. bei Les Paul machen und bei allen Gitarren, wo Saitenhalter und Bridge getrennt sind. Bei Strat-ähnlichen Modellen kann man das an der Kopfplatte sogar um 2 Halbtöne machen, allerdings nur dort, wo keine Saitenniederhalter montiert sind.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.12.04   #4
    Rory Gallagher hat das sehr gern mit seiner Strat gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping