Anarchie

von beatzstruck, 22.02.05.

  1. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 22.02.05   #1
    Ich wollte mal so eure Meinung über Anarchie hören.
    Ich werde später ein Statement schreiben um nicht am ANfang die Diskussion in eine Richtung zu lenken.
    Aber interessant find das Thema allemal, da bis ebend gerade ich ein völlig anderes Bild von Anarchie hatte. Genauso wie so ziemlich jeden der mir je begegnet ist und mit dem ich über dieses Thema geredet habe.
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 22.02.05   #2
    Anarchie ist eine lustige Vorstellung, aber da dafür praktische Vernunft eine Voraussetzung ist, sehe ich schwarz!!!
    Der Mensch ist zwar rein theoretisch vernunftbegabt, aber an der praktischen Umsetzung selbiger nicht interessiert!
    Also:
    Klappt nicht!!!

    Im Moment wäre Anarchie nur ein anderes Wort für Bürgerkrieg, Terror, Massenhysterie, Recht des Stärkeren, angewandter Sozialdarwinismus etc...nicht gut!!!
     
  3. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 22.02.05   #3
    Wenn ich den Begriff "Anarchie" bisher richtig gedeutet habe, bedeutet es für mich nichts anderes als das Ende der Menschheit...
     
  4. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 22.02.05   #4
    Eigentlich wäre das eine gute Sache, wenn man ein wenig nach den 10 Geboten handeln würde. die 10 gebote sagen einem doch eigentlich alles. Wenn sich jeder daran halten würde, dann würde es auch ohne grosse Staatsgewalt gehen. Soweit die Theorie. In der Praxis ird es glaub ich aber nicht klappen, ausserdem ist fragwürdig ob wir ohne so manch einen "Anführer" so weit wären wie wir jetzt sind.
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.02.05   #5
    Anarchie + Vernunft = Kommunismus. Und der ist im bekannten Brot-Experiment in der ehemaligen Sowjetunion bereits an der Unvernunft des Menschen gescheitert. Und ich glaube auch nicht, dass sich in absehbarer Zeit an unserer Denkweise was ändern wird. Persönlich denke ich sowieso, dass Menschen immer ein gewisses Maß an Führung brauchen.
     
  6. Charles Manson

    Charles Manson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    14.04.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.05   #6
    Anarchie ? - Daran würde die Welt zu grunde gehen !!
     
  7. bum

    bum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Norden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 22.02.05   #7
    :screwy:
    die kommunistische idee sieht die diktatur des proletariats vor um dann danach eine "freie" gesellschaftsordnung umzusetzten, der anarchismus setzt auf eine umwälzng von unten, ohne die macht zu übernehmen, sondern sie gleich abzuschaffen. das ist der grösste (wenn nicht der einzige) unterschied.
    es hat übrigens sehr wohl schon anarchistische gesellscahftsordnungen gegeben, die wurden dann allerdings von faschisten, sozialdemokraten oder sog. "kommunisten" blutig unterdrückt. (ukraine, spanien...)

    das tut sie zur zeit :)
     
  8. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 22.02.05   #8
    Manche Blumen verwelken auch von ganz allein...
     
  9. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.02.05   #9
    anarchie ist keine politik, hat also auch nichts mit bürgerkrieg und weltuntergang zu tun. es ist das weglassen der politik was aber nicht bürgerkrieg zur folge haben muß. da gabs doch irgendwo sone diskussion über solche mini staaten, wo sich leute zusammentaten um alternativ zu leben, die haben auch keine verfassung und alles, trotzdem klappt es.
    Anarchie sehe ich als lebenseinstellung durch die es sich besser leben lässt, dass heißt aber nicht das man z.B. klaue darf, da man auch ohne Gesetze Respekt vor anderen Menschen und deren eigentum hab sollte. :screwy:
     
  10. Dj_Ratte

    Dj_Ratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 22.02.05   #10
    anarchie is solang möglich bis es noch menschen gibt..
    überleben tun halt die stärksten oder die das beste versteck haben.
     
  11. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 22.02.05   #11
    anarchie würde nur in einem Kreis von Menschen funktionieren die total davon überzeugt sind, deshalb auch ohne Gesetzte vernünftig handeln und komplett von der Aussenwelt abgeschnitten sind. Und auch da warscheinlich nur Kurz- oder Mittelfristig. Denn wie heißt es so schön: Gelegenheit macht Diebe...
     
  12. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 22.02.05   #12
    Wenn du das so siehst, versteh ich nicht, dass du dir den Namen und das Bild eines Serienmörders zulegst! :screwy: Der war doch die lebende Anarchie!

    Wahrscheinlich läuft hier demnächst noch einer mit den Initialen AH hier durch das Forum!
     
  13. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 22.02.05   #13
    Also ich hör aus den ganzen Posts folgendes raus:
    Anarchie ist im Prinzip das gleiche System wie wir es jetzt haben, nur dass die Gesetze nicht von Politikern gemacht werden, sondern jeder Mensch sich selbst am Riemen reißen muss. Ist doch im Endeffekt das gleiche, oder?
    An gewisse Grundgesetze muss sich jeder Mensch (in einer funktionierenden Gesellschaft) halten, ob die jetzt durch Polizei kontrolliert werden oder sich jeder selbst kontrolliert ist eigentlich egal.
    Über ein solches Thema zu diskutieren ist genauso sinnvoll wie über Kommunismus zu diskutieren: Ist zwar eine schöne Vorstellung aber der Mensch ist dazu einfach geistig nicht in der Lage und die ganze Diskussion wird somit nie zu einem Ergebnis führen.
    Meine Meinung.
     
  14. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 22.02.05   #14
    Ich denke, Herr "Manson" ist doch ein gutes Beispiel, warum Anarchie nicht funktionieren kann. In jeder Gemeinschaft gibts es nuneinmal Regeln. Solange diese einen vor der Willkür der anderen schützen, ist jeder zufrieden damit. Bricht man aber selbst die Regeln und wird folglich bestraft, ist das Geschrei groß und Herr "Manson" bricht noch mehr Regeln, bis er aus der Gemeinschaft ausgestoßen wird. Dumm nur, dass er das nicht einsehn will und, indem er seine Meinung postet, genau dieser Meinung widerspricht. Dies zeugt doch sehr von der mangelnden Objektivität mancher Menschen. Solange man nicht genau klarmacht, wie weit jemand gehen kann und wie weit eben nicht mehr, wird die Freiheit jedes einzelnen eine Geißel für die Menschheit sein.
     
  15. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 22.02.05   #15
    @ Axolotl:
    Also ich versteh echt nicht was du meinst! Könntest du das noch einmal ein bisschen verständlicher schreiben?
     
  16. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 22.02.05   #16
    Ach du scheiße.
    Hätt nicht gedacht dass sone Welle los getreten wird.
    Aber eins muss ich fest stellen.
    Viele denken Anarchie wäre gleich Anarcho!!! (hab ich mir beinahe gedacht)
    Anarcho heißt Chaos und viele Leute verbinden Anarchie automatisch mit Anarcho, was aber sehr falsch ist.
    Denn in der Anarchie herrscht Ordnung geschaffen von der Bevölkerung (Rat).

    @ Orgelmensch

    In Anarchie herrscht nicht das Recht des stärkeren, sondern die Bevölkerung herrscht. Zudem entsteht da kein Bürgerkrieg oder anderes was du aufgezählt hast. Bei deinem ersten Punkt könntest du aber Recht haben. Das das ganze an der Vernunft der Menschen scheitert. Wobei ich der Meinung bin (bzw. hoffe :) ), dass die Menschheit irgendwann ein Schlüsselerlebnis erlebt und danach anders denken würd.

    @ Litterman

    Anarchie bedeutet definitiv nicht den Untergang der Menschheit. Denn in der Anarchie bestimmt die Bevölkerung was gemacht werden soll und keine Vertreter. (dies passiert nachdem Rätesystem) Also kann man Anarchie auch als ein Fortschritt betrachten. Ehr ist der Kapitalismus der langsame Untergang der Menschheit und der Welt.

    @ Knallerkay23

    Findest du es wirklich so gut, wo wir jetzt sind??? Ich meine wir lassen gerade unsere Erde langsam verbluten.
    Zudem bescherten uns die Führer in der Vergangenheit sehr viel leit.
    Ausserdem wird in der Anarchie der Künstler und die Forschung unterstützt, da sie keine Zwänge mehr haben. -> bessere Forschung -> weiter Entwicklung
    Und die 10 Gebote sind ein sehr guter moralischer Anfang. Wobei indem Moment wo du die 10 Gebote fest legst, du dich nicht mehr in der Anarchie befindest.
    Aber statt den 10 Geboten legt die Bevölkerung selber fest, wie sie leben und regieren wollen. Das heisst es können auch Mörder bestraft werden in der Anarchie. Selbst ein Polizeiapparat könnte in der Anarchie bestehen, wobei mit so einigen Einschränkungen!

    @ Jay

    In der Sowjetunion herrscht nie Kommunismus sondern Sozialismus. Die wurde von Lenin als Vorform vom Kommunismus eingeführt. Jedoch stagnierte ab da an das System.
    Zudem ist die Rechnung die du aufgestellt hast (Anarchie + Vernunft = Kommunismus) falsch. Da sich in der Anarchie alles um Vernunft dreht.

    @ Charles Manson

    Definitiv nicht, denn ehr geht die Welt am Kapitalismus unter.

    @ bum

    was du als Kommunismus bezeichnest, war der Sozialismus in der Sowjetunion. Der Kommunismus ist noch ein ander Schuh. Und da hat Jay schon Recht, dass es eine enge Verbindung zwischen Kommunismus und Anarchie gibt.

    @ Duempi

    :great: ja so ähnlich seh ich das auch

    @ DJ Ratte

    Du entsprichst dem Klischee (nicht böse nehmen, ich entsprach dem auch vor 2 Tagen). Du beschreibst Anarcho :)

    @ Veto

    Nein. Wenn einer was klaut, wird er in der Anarchie bestraft. (Vorrausgesetzt die Gesellschaft will das so)

    @ Perfect Drug

    Da hast du wohl recht. Ich sehs jetzt schon, dass in 10 Tagen, wir die 200 Post Grenze überschreiten :) Wobei die Gesetze in der Anarchie die Leute selber machen für den Moment.

    @ Axolotl

    Irgendwie kann ich dir nicht folgen!
     
  17. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 22.02.05   #17
    Würde ich gerne, aber ich möchte Herrn "Manson" selbst die Gelegenheit lassen, dies aufzuklären, bevor ein Mod es tut (allerdings dürfte dann von "Transparenz" keine Spur sein.).
     
  18. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 22.02.05   #18
    Vertstehs schon wieder nicht! :o :)
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 22.02.05   #19
    Ich bin mir schon bewußt, daß Anarchie nicht das selbe bedeutet wie Bürgerkrieg, aber Anarchie wie sie früher gelebt/praktiziert wurde kann man nicht auf eine Bevölkerung von 6 Milliarden (Tendenz steigend) anwenden.
    Anarchie im klassischen Sinne (http://de.wikipedia.org/wiki/Anarchie) wird global nicht funktionieren, da gebe ich dir Brief uns Siegel drauf, zu viele Interessengemeinschaften, zuviel Machtgier und Habsucht...
    Vernunft ist die wichtige Voraussetzung für Kommunismus oder Anarchie...und die ist nun nicht gerade hoch im Kurs!!!
     
  20. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 22.02.05   #20
    Sehr richtig...