Anf?nger, bitte um Beurteilung E-Gitarre + Amp

von nucles, 23.11.05.

  1. nucles

    nucles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #1
    Hallo zusammen!

    super Board!

    Ich spiele seit etwa 3 Monaten Akustikgitarre, wollte aber immer E-Gitarre spielen. Habe aber doch entschieden mit Akustikgitarre anzufangen und berohe es nicht.

    So, am Samstag m?chte ich nach K?ln zu dem Musicstore, um E-Gitarre zu holen. Ich habe bereits aus dem Inet-Katalog was ausgew?hlt. Ich m?chte euch bitten meine Auswahl aus E-Gitarre und Amp anzuschauen und zu beurteilen.

    Gespielt wird zu Hause, haupts?chlich Rock und Metall ( Metallica Fan :) ) etwa 20 m? Zimmer. Ich m?chte insgesamt bis 650ˆ ausgeben.

    Was Sagt Ihr dazu?
    E-Gitarre: Fender Showmaster Celtic:
    http://www.musicstore.de/de/global/0_0_G_0_GIT0007839-001/0/0/0/detail/musicstore.html

    Amp: Marshall MG 30 DFX:
    http://www.musicstore.de/de/global/...+MG+30+DFX&flag1=suchen&Abschicken=Abschicken


    Ich bin f?r jeden Hinweis Dankbar!
     
  2. Game-Over

    Game-Over Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.11.05   #2
    Erstmal Willkommen hier im Board und viel Spaß weiterhin :)

    Zur Gitarre kann ich jetzt nichts sagen, aber auf den ersten Blick reicht die für den Anfang. Aber ich würde dir trotzdem zu der hier raten, gefällt mir imho besser.
    Epiphone SG G-400 Cherry :)

    Kann ich dir einen anderen Amp empfehlen? Schau dir neben dem Marshall auch mal diesen hier an.
    Fender FM 212R.
    Der kostet nur 20 € mehr aber dafür bringt er auch viel mehr Leistung als der Marshall. Aber dafür wiederum hat der keine FX Sektion. Aber für Effekte würde ich mir sowieso lieber einen Multieffekttreter kaufen. Da kommst du auf ca. 600 €. D.h. dir bleiben noch 50 €. Die würde ich sparen und wenn du dann noch ca. 150 drauflegst, dann kannst du dir den hier kaufen:
    Korg AX 1500g

    Das Korg kannst du aber auch gebraucht viel billiger kriegen, hier im Flohmarkt gehen manchmal welche für 130 € weg.

    Das ist mal meine Meinung, hoffe, ich konnte dir n bissl helfen...

    Grüße

    Erik :cool:
     
  3. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 23.11.05   #3
    Hallo,

    Zur Gitarre kann ich leider nicht viel sagen da ich sie noch nicht angespielt habe, man kann bei Fender aber wohl im durchschnitt qualität erwarten. Besser wäre allerings wenn sie z.B aus Usa oder Mexico kommen würde, das muss aber auch nicht unbedingt etwas aussagen.
    Der Verstärker ist wohl eine gute Auswahl, wobei mir persönlich der Marshall Sound nicht so zusagt, ich würd den unbedingt mit anderen in der Preisklasse vergleichen.
    Da du ja wohl zu hause spielst wären 30 Watt auch nicht unbedingt nötig, da würde ich mehr auf Qualität als auf Lautstärke wert legen. Du könntest z.B Mehr für die Gitarre ausgeben und dir Den Micro Cube kaufen "klein aber fein"

    Ich spendier dir auch noch einen Link den ich persönlich super finde:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=36634

    Gruß Benjamin
     
  4. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #4
    Danke! :)

    Es klingt vielleicht doof, aber die gef?hlt mir optisch nicht :(

    Aber ist es nicht so, das Marshall anders als andere Hersteller das Power von seinen Ger?ten testet? Also 30 Watt von Marshall sind 60 Watt bei anderem Hersteller etwa?

    das ist feine Sache! :) Werde mir unbedingt holen!

    Danke!
     
  5. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #5
    Ich habe mir gedacht wenn mehr Power nach oben offen ist, desto besser h?rt sich das ganze in der mittleren Lautst?rke. Ist es falsch?

    Danke, denn habe ich bereits durch :)

    Vielen Dank!
     
  6. nermin

    nermin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 23.11.05   #6
    Das ding rockt einfach unglaublich,ich finde das ist die Rockgitarre schlechthin,ist keine Gibson aber trotzdem gut.Musst halt aufpassen,weil es super schlechte und super gute von Epiphone gibt,das liegt nicht am Preis,einfach mal ein paar von denen spielen im Laden kaufen NICHT bestellen!Sonst bekommst du irgendeinen Mist den du nicht gebrauchen kannst,ein Gang nach Aschaffenburg lohnt sich imho aus :) Hab ich auch gemacht und bereue es nicht.:great:
     
  7. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 23.11.05   #7
    HI

    Zum Amp:
    Der MG30 ist finde ich nicht Fisch, nicht Fleisch (endlich darf ich das auch mal sagen), da er für zu Hause eigentlich zu groß ist (soll heißen, du kannst den eh nicht voll auffahren, nicht mal über die Hälfte würde ich sagen), aber für ne Band zu klein sein dürfte. Da müsstest du ihn voll aufdrehen, was nicht immer zwingend super klingen muss, und wie sehr du da gegen ein Schlagzeug ankommen würdest vermag ich nicht zu sagen. Ich weiß nur, dass ich mal Amps von H&K gespielt habe mit 60 Watt, und die musste ich schon voll aufdrehen um durchsetzungsfähig zu bleiben. Da würde ich den schona ngesprochenen Fender FM212 vorziehen, der ist wirklich sehr gut, klingt clean klasse, und hat eine gute Zerre, klingt etwas sägend, aber mit More-Drive (sit so n Knopf an dem Teil) kannst du schon gute Metalsounds rausholen, der kann auch richtig brachial zerren. Ansonsten würde ich für die härtere Gangart mal nen Peavey Transtube ins Feld führen, der ist auch bandtauglich und zerrt sehr hart, und wenn du mal nen anderen Sound willst, hat der auch so nen Vintage-Schalter, dann klingts halt vintageiger ;) geiles Wort übrigens.

    Die Gitarre kene ich so nicht, und ich bin immer skeptisch bei nur einem PU. Sicher brauchst für Metal eigentlich nur den PU an der Bridge, aber Flexibel ists halt nicht. Wenn dir die Fender gefällt (was qualitativ eigenltich immer eine Bank ist), schau mal bei Ibanez, die SA120 zum Beispiel, ist etwa die Preisklasse, hat ein Strat-Artiges Design, ist mit mehr PUs aber flexibler, der am Neck macht sich immer gut für Soli. Und bei Ibanez machst du auch nichts falsch, die sind in der Regel auch sehr hochwertig gebaut, hört man wie bei Fender auch fast nichts schlechtes drüber, und baut auch in dieser Preisklasse hochwertige Instrumente.

    Evtl. gefallen dir auch die Epiphone Gothics, wie die Gothic SG, aber die würd ich definitiv genau unter die Lupe nehmen, man weiß bei Epi leider nie so genau was man bekommt. Man kann enorm hochwertige Instrumente (immer gemessen am Preis) bekommen, aber die Montagsmodellausschussquote (das ist das Tolle an der deutschen Sprache, ich kenne keine andere Sprache, die solche Worte hervorbringt *g*) ist leider sehr hoch, da die Qualitätssicherung leider nicht so arbeitet wie bei vielen andern Firmen, die eine bessere Montagsmodellausschussfindungskommissionsgruppe haben ;)
     
  8. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #8
    ne, ne wie gesag ich fahre zu dem Gesch?ft, um da ein paar stunden alles auszuprobieren...
    Danke! :)
     
  9. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.11.05   #9
    die Gitarre würde mir persönlich nicht zusagen, mit einer Yamaha bist du damit sicher deutlich besser bedient. Eine Epiphone finde ich in deinem frühen Stadium noch ein wenig übertrieben. (Ich spiele 4 JAhre und denke momentan über den Kauf nach!)

    Wenn du den VErstärker sowieso nur für zu Hause brauchst, würde ich eher zum Roland Microcube oder MArshall MG15 tendieren, das sind angenehme Übungsverstärker, wenns dann mal auf Band zugeht solltest du dir erst was größeres kaufen.
     
  10. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #10
    ok, verstehe!

    Wieviel Watt sollen es sein? Da gibt es verschiedene. Also 15 ist doch zu wenig oder?

    Ibanez SA120 finde ich klasse! Danke!
     
  11. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 23.11.05   #11
    Also 15 Watt sind für zuhause schon ganz ordentlich, man darf da nicht von den Watt zahlen ausgehen die man so aus der Hifi Werbung kennt...

    Außerdem kann man eh nicht immer auf voller Laustärke üben da einem sonst irgendwann der Kopf klingelt.

    Auch wenn du es nicht glaubst die 2 Watt vom Microcube sind schon ganz ordentlich.
    Also auf jedenfall mal überlegen ob du daheim jedesmal die Nachbarn nerven willst oder ob du einen guten Sound willst. Das Problem bei Größeren Combos ist das die halt erst wierklich gut klingen wenn man sie voll aufdreht, das hat etwas mit der Membran belastung usw. zu tun. Also kleinere Amps klingen bei Zimmerlautstärke immer besser als ein Hundert Watt monster bei Zimmerlautstärke.
     
  12. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #12
    aha, so siehts aus. Das habe ich mir micht gedacht. Danke
    Also, dann passt der Fender-Amp http://www.musicstore.de/de/global/0_0_G_0_GIT0005308-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    auch nicht so ganz... oder?
     
  13. Game-Over

    Game-Over Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.11.05   #13
    Na ja, sagens wir mal so: Aufdrehen wirst du den zu Hause nicht können, weil das Ding schweinelaut ist. Aber auch in niedriger Lautstärke klingt er super. Und wenn man mal ab und zu ein bissl lauter spielt, schadets ja auch nicht.

    Aber wenn du später mal, nachdem du besser geworden bist und dazu Lust hast, in einer Band spielen willst, dann hast du schon was amtliches, was locker mit einem Schlagzeug mithalten kann. Mit deinem Marshall wärst du erstmal verloren.

    Grüße
    Erik
     
  14. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 23.11.05   #14
    Ich will da jetzt nichts schlecht machen, aber 100Watt als Übungsamp für Zuhause sind echt extrem. Wenn du vielleicht doch noch mal irgendwann gegen ein Schlagzeug Kämpfen musst dann wäre vielleicht ein 50 Watter noch ok aber alles daüber würd ich nicht empfehlen.

    Schau dir mal den Vox Ad-30 der hat 30 Watt (ach tatsächlich :-) ) und einen Power Level regler, und eine Röhrenvorstufe. Das heißt du kannst den Amp unter voller belastung fahren ohne eine hohe Lautstärke, besser kann ich das jetzt nicht erklären. Für Proben mit einer Band ist er auch noch laut genug.
     
  15. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 23.11.05   #15
    HI

    Das Ding ist folgendes...
    Große Amps klingen meist besser als kleine Amps, allein weil sie mehr Druck erzeugen können, größere Speaker haben, mehr Volumen und so. Mit größere Speaker meine ich, dass die kleinen Amps meist nur 8" haben, oder 10". Teils sogar noch drunter, der vom Microcube ist kleiner, bringt dafür aber wohl einen Wahnsinnssound. Es ist auch nicht zwingend so, dass größere Verstärker bei leisen Lautstärken (super Kombination) schlecht klingen, aber sie entfalten sich erst so richtig bei hohen Lautstärken, weil sie dann mehr Druck erzeugen können und so weiter, die Speaker schwingen besser, bzw. mehr. Dafür hast du aber auch wieder hochwertigere Komponenten meistens verbaut, und mehr Soundpotential. Bedeutet, du kannst auf einem 100Watt-Verstärker schon gut üben, und hast dann etwas, was du auch in ner Band benutzen kannst (ab 60Watt würde ich bandtauglichkeit bescheinigen, aber lieber 80, mit 100 bist auf der sicheren Seite).

    Allerdings, wenn der Amp im Proberaum steht, hast du zu Hause keinen zum üben ;) Für den Fall wäre der Microcube wohl die beste Wahl, findest du im Forum (SuFu) sehr viel darüber, auch viele von den Gitarristen hier, die Marshalltürme und sonstiges im Proberaum haben, spielen zu hause gern mal den Microcube, weil der die meisten 15-Watt Übungscombos an die Wand drückt von der Soundqualität her (wobei ichs nicht bestätigen kann, hab noch keinen gespielt, nur heir viel drüber gelesen). Wenn es also um reines üben daheim geht, geben die sich denke ich nicht viel. Eine gute Übungstranse wie der MC dürfte nicht viel besser oder schlechter klingen im eigenen Zimmer als z.B. der FM212, der FM hätte nur mehr Reserven, um dann auch im Proberaum seinen Dienst zu tun. Am Ende ist und bleibt es dann eine Geschmacksfrage.

    Aber wenn du dann eh dort bist, probier die Amps doch einfach mal auf Zimmerlautstärke aus, dreh den Fender mal runter, den Microcube was rauf und vergleich die mal gegen einander. Wenn der MC dir genau so gut gefällt dann wie der FM, und du so schnell nichts für ne Band brauchst, kannst du vielleicht eher den Microcube nehmen, dann hast du was tolles zum üben zu hause, und könntst dir Geld auf die Seite legen, um dir später wenn du in ner band spielen willst einen größeren Verstärker zu kaufen, oder du findest noch ne bessere Gitarre die du dir dann leisten kannst, weil du dann ja gut 150€ beim Amp sparst.

    Und auch wenns mal wieder ne Paradefloskel ist die ich aus meiner Paradefloskelkiste hole, nachdem ich den Paradefloskelkistendeckeloberwachtmeister erschlagen habe (bin irgendwie grad auf dem Lange-Wörter-Trip), sag ich nochmal: Nimm die Empfehlungen einfach mal so hin, geh dann in den Laden und spiel die alle mal gegen einander an, oder lass den Verkäufer mal was anspielen, damit du dich mehr auf den Sound wie er sein könnte konzentrieren kannst :)
     
  16. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #16
    Danke Erik!
    Werde mir das Ding am Samstag im Shop anschauen!
     
  17. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 23.11.05   #17
    Fliege hat vollkommen recht, verlass dich nicht auf uns :-) sondern teste soviel wie möglich, lass dich von keinem Verkäufer zulabern (Der ist der beste kauf den) und übereile es nicht!!!
     
  18. Game-Over

    Game-Over Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.12
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.11.05   #18
    Dann wünsche ich dir viel Spaß und genieß es, bleib so lange wie möglich da, es gibt nur wenig, was schöner ist, als im Musicshop Gitarren, Amps und Effekte zu testen :great:

    Grüße

    Erik :cool:
     
  19. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #19
    Danke! Ich werde deinen Empfehlungen folgen!
     
  20. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 23.11.05   #20
    Vielen Dank an alle!

    Solche schnelle und hilfreiche Stellungsnahmen findet man nicht in jedem Forum!
     
Die Seite wird geladen...

mapping