Anfänger - Bass oder reicht gitarre?

von thomashst, 15.02.05.

  1. thomashst

    thomashst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Hey!

    Habe vor mir eine E-Gitarre zu kaufen, aber Bass find ich besser. Reicht mit Gitarre oder soll ich mir ein bass zulegen. Weil gitarre doch höher ist. :confused:
     
  2. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 15.02.05   #2
    Das kommt drauf an was du spielen willst. Mit der Gitarre wirst du keinen Bass-Sound hinbekommen, weil es einfach eine Gitarre ist. Wenn du also Bass spielen willst, weil du en Sound besser findest, das Instrument geil findest, dann kauf dir einen Bass. Wenn du keine Ahnung hast was du spielen willst, kauft dir beides nicht und überleg es dir noch mal.


    Ich wollte vor ca 1,5 Jahren mit Gitarre anfangen. Hab das nicht getan und mir vor 8 Monaten (oder so in der Art) nen Bass gekauft, weil ich langsam mitbekommen habe, was für geile Sachen man damit machen kann (So im Ska Reggae oder z.B. auch bei Rage....). Ich bin voll zufrieden mit diesem Instrument, es gibt aber halt auch Leute die Gitarre besser finden, ich denke das muss jeder selber wissen.
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.02.05   #3
    Dann fang lieber gleich mit Bass an.

    Mir reicht auch ein Glas Cola nicht, wenn ich Bier trinken will.
     
  4. thomashst

    thomashst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #4
    Erstma entschuldigung für die Frage! Das klingt jetzt gleich wieder so, als ob ich der trottel bin nur weil ich als anfänger mal ne frage hatte.

    Ich bin ziehmlich sicher, dass ich mir eine gitarre zulegen will, weil ich das auch lernen will. aba meine frage war so gemeint, ob ich mir noch n bass DAZU zulegen soll oder ob erstma gitarre reicht um grund griffe zu üben.

    Danke für die tollen antworten bis jetzt
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.02.05   #5
    Heike: mit jedem Posting wirst du mir sympathischer :great: :great: :great:
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.02.05   #6
    logo, wenn du diese Frage in diesem Subforum stellst, was dabei rauskommt:
    stell den Eierschneider in die Ecke und spiel Bass!!!
    Ich darf das so frech behaupten, weil ich auch mal über 20 Jahre Gitarrist in einer Band war (und heute sogar auch noch ab und zu spiele).
    Wenn du es geregelt bekommst beide Instrumente gleichzeitig zu erlernen, sage ich zunächst mal: Respekt! Tu es!
    Du wirst dann sehr schnell feststellen, welches von beiden das geilere Instrument ist.
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 15.02.05   #7
    außerdem: Nach dem, was ich bis jetzt gelesen habe, sind Bass und Gitarre auch vom spielen her zwei Grundverschiedene Instrumente!
     
  8. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 15.02.05   #8
    Wie kommt man als Anfänger nur auf die Idee gleichzeitig 2 verschiedene Instrumente zu lernen wenn man nicht mal eins kann.:screwy:

    Würde dir vorschlagen das du dich für eine Richtung entscheidest (nimm den Bass :twisted: ) und dieses Instrument erst mal richtig lernst.
    Manchmal müssen halt Entscheidungen im Leben gefällt werden :o .

    Nur weil Git und Bass Saiten haben, heist es nicht das es fast gleiche Instrumente sind. Ist wie Apfel und Birne verglichen.

    Bass basst immer.:great:

    Gruß
    Heli :cool:
     
  9. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 15.02.05   #9
    Hi Thomashst :)

    Oweiowei, so 'ne Frage im Bass-Forum... :p

    Mal ein bissel systematisch: Bass und Gitarre sehen zwar ziemlich ähnlich aus, aber:

    • sie klingen unterschiedlich
    • die Spieltechniken unterscheiden sich
    • die Aufgaben in der Band sind unterschiedlich

    Erstens: Klang
    Bässe sind sehr viel tiefer gestimmt als Gitarren. Ein Bass liefert das Fundament jeder Band, Gitarristen haben andere Aufgaben. Siehe unten

    Zweitens: Spieltechniken
    Bässe und Gitarren haben zwar jeweils Saiten, die jeweils im Quartabstand gestimmt sind (na gut, inkonsequent bei der Gitarre...), aber da hören die Gemeinsamkeiten auch schon fast auf. Die meisten E-Gitarristen spielen mit Plek, die meisten Bassisten mit den Fingern. Man kann natürlich auch einen Bass mit Plek und eine Gitarre mit den Fingern spielen, aber die Grundtechniken sind schon sehr verschieden. Außerdem musst du deine Finger auf einem Bass sehr viel mehr strecken. Wer Gitarre spielen kann, kann noch lange nicht Bass spielen und umgekehrt. Ganz abgesehen davon, dass es auf dem Bass spezielle Spieltechniken gibt (Slap/Pop), die auf der Gitarre eigentlich nicht vorkommen.

    Drittens: Aufgabe in der Band
    Wichtigster Unterschied!!! Es gibt viele (zu viele) Bassisten, die eigentlich Gitarristen sind. Auch wenn sie sich tarnen, indem sie perfekt mit den Fingern spielen und auch schon mal slappen, erkennt man sie doch sofort. Woran? Das, WAS sie spielen, passt besser zu einer Gitarre als zu einem Bass...

    Man kann grundsätzlich jede Band in zwei Gruppen aufteilen: Rhythmusgruppe und Harmoniegruppe.

    Die Gitarre gehört zu den Melodie (Harmonie-) Instrumenten, dementsprechend ist ihre Aufgabe, für Harmonien (Akkorde) und evtl. auch Melodien (z.B. Hookline, Solo) zu sorgen. Dementsprechend spielen Gitarristen hauptsächlich Akkorde, Akkordbrechungen und hin und wieder auch mal ein Solo mit ca. 792309 Noten pro Sekunde :D

    Der Bass gehört streng genommen in keine der beiden Gruppen, er ist eher das Bindeglied zwischen Harmonie und Rhythmus. Wenn du ihn doch irgendwo einordnen möchtest, dann gehört er in die Rhythmusgruppe. Dementsprechend ist der Schlagzeuger der Band (hoffentlich) dein bester Freund :) Schlagzeug und Bass liefern das Fundament für alle anderen. Wichtigste Aufgabe: Den Song zum "Grooven" zu bringen, also dafür zu sorgen, dass Rhythmus, Timing und Mikrotiming so perfekt wie möglich sind. Im Idealfall klingen Bass und Schlagzeug wie ein einziges Instrument. Dementsprechend spielen Bassisten eher einzelne Töne und häufig wiederkehrende Rhythmuspatterns. Akkordspiel auf dem Bass gibt es zwar auch, gehört aber nicht wirklich zum eigentlichen Aufgabenbereich. Wozu hamwa ne Harmoniegruppe? :great:

    Bassisten werden oft mal belächelt, denn sie müssen ja nur mit vier Saiten klarkommen und einigermaßen den Takt halten - so das Vorurteil. Gitarristen hingegen werden von Bassisten gerne als hibbelige Profilneurotiker dargestellt. Insofern hast du mit deiner Frage genau ins Wespennest gestochen, wie du ja auch an den Antworten erkennen kannst :D

    In der Realität ist es einfach so, dass Gitarre und Bass eigenständige Teile einer Band sind, genau wie Schlagzeug oder Keyboard oder Gesang. Sie haben unterschiedliche Aufgaben und daher verschiedene Herangehensweisen an einen Song.

    Du solltest dir einfach überlegen, welche Rolle in einer Band dir mehr liegt. Im Zweifelsfall probier einfach beides aus. Aber sei dir immer im Klaren darüber, dass Gitarre und Bass einfach verschiedene Instrumente sind. Man kann nicht eins "zum anderen mal eben dazu" lernen. Wenn du es doch versuchst, wirst du möglicherweise einer der oben beschriebenen "Gitarristen aufm Bass". Und das wäre grauenvoll! :p

    Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter :)

    LeGato
     
  10. Ramekin

    Ramekin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    27.05.05
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #10
    Also Bass und Gitarre sind im Grunde nicht zu vergleichen....
    Die Gitarre spielt die Melodie oder Begleitmelodie eines Songs, der Bass bildet sozusagen die Brücke zwischen Melodie und Rhythmus! Also ist Bass mehr ein Rythmus Instrument und du musst einfach gucken, was du lieber spielen willst, da haben die anderen ganz Recht! Ich finde, Bass hat auch einen Vorteil, weil Bassisten viel gefragter sind als Gitarristen! Denn, sorry an alle guten Gitarristen, aber Gitare spielt doch irgendwie jeder oder? Also Bass ist schon irgendwie was besondereres, weils einfach nicht ganz so viele Leute spielen!
     
  11. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 15.02.05   #11
    Also LeGato


    ich muß ehrlich sagen das ich begeistert bin von deiner oben stehenden Erläuterung :great: . Bei mir hast du aus dem Herzen gesprochen (geschrieben).

    Wenn sich jetzt da keiner entscheiden kann dann weiß ich auch nicht mehr. Vieleicht sollte er auf Triangel umsteigen? Nee, geht net. Triangel hat mir zu viele Akkorde und komplizierte Tonleiter :D

    Spaß bei seite:
    Thomashst, ich helfe dir bei deiner Entscheidung. Bass Bass Bass Bass..........;)

    Gruß
    Heli :cool:
     
  12. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.05   #12
    Spiel Schlagzeug. :twisted:

    Spaß beiseite. Wenn du Geld, Zeit und vor allem MOTIVATION genug hast, um zwei Instrumente gleichzeitig zu lernen, dann TU ES!
    Es gibt nichts, was dich daran hindert. Wenn du beide Instrumente ernst nimmst, und nicht Bass spielst mit dem Gedanken du hälst 'ne tief klingende Gitarre in der Hand, dann ist das doch wunderbar. Es gibt (fast ;) ) nichts schöneres, als Musikinstrumente zu beherrschen :)
    (Hab im letzten 3/4-Jahr mit Gitarre, Schlagzeug, und jetzt Bass angefangen. Zwar nicht gleichzeitig, aber wirklich beherrschen tu ich noch gar keins, also das passt schon. Allerdings muss man auch sagen, dass ich die Gitarre nicht zu ernst nehme :D Schlagzeug sehr ernst und Bass will ich auch. Hab noch keinen, der wird bald geliefert :) )
     
  13. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #13
    wenn du noch zur schule gehst, kannst du mal anfragen, obs an deiner schule einen e-bass gibt, den du mal n paar tage ausleihen kannst. bei uns gibts n musiklehrer der seinen zweitbass dauernd verleiht.
    oder die dreckigste lösung: bei thomann beides bestellen, ein paar tage testen und dann das intrument, das dir nicht gefällt wieder zurückschicken. wäre aber wirklich fies, nur im absoluten notfall tun!
    aber wenn du deine frage so konkret im bassforum stellst, kannst du doch von bassisten nur eine antwort kriegen: BASS! ist grooviger, cooler. außerdem sind bassisten netter. also ich hab bisher keinen bassisten kennengelernt, mit dem ich mich nicht sofort gut verstanden hab. liegt wohl am gemeinsamen hobby. auch sind bassisten untereinander hilfsbereit, man hilft sich mit equipment aus, falls der eine mal pleite is... sowas gäbs bei gitarristen nicht, die betreiben ja so ne art wettrüsten mit ihrem krempel.
     
  14. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 15.02.05   #14
    verrate mir mal wo das Sinn macht? wäre es net besser eins nach dem anderen zu lernen, und das aber richtig?
    Und dann auch noch als Empfehlung für einen Anfänger! tss

    "also das passt schon". Wo bitte schön passt das? Man siehts doch an deiner Äußerung, Zitat: wirklich beherschen tu ich noch gar keins.

    Das wäre garantiert anders wenn du dich in ein Gerät reinarbeitest.
    versuchs mal.

    Gruß
    Heli :cool:
     
  15. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.05   #15
    Garanriert nicht. Ich habe Zeit und Lust, jeden Tag längere Zeit an den Instrumenten zu spielen, warum sollte ich es dann sein lassen?
    Und es wäre garantiert NICHT anders, wenn ich "mich in ein Instrument reinarbeite". Niemals. Gitarre spiel ich so gesehen am längsten, allerdings nicht zu intensiv, es reicht um Nirvana, DTH und so zu spielen.. Lassen wir das einfach mal weg. So, jetzt nenn mir mal einen Schlagzeuger, von dem du behauptest, dass er nach ganzen 4 Monaten (noch so intensivem) Spielen sein Instrument beherrscht. Das geht gar nicht. Es sei denn, du hast seeehr geringe Ansprüche... Dennoch reicht es aus, dass einige erfahrene Drummer sich schon sehr positiv zu meiner Leistung im Verhältnis zu den 4 Monaten Spielpraxis geäußert haben. Bass fand' ich schon immer toll, nur leider hab ich (fast) keinen Zugriff auf so ein Baby, deshalb missbrauche ich öfters meine Gitarre als Bass, naja ein wenig gespart und heute wurde das Geld überwiesen an meinen eBay-Verkäufer.
    Die Instrumente reizen mich viel zu sehr, um mich auf eines zu beschränken, um dieses zu Perfektionieren. Das Perfektionieren an sich dauert ja schonmal ein ganzes Leben lang, von daher :great:
     
  16. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.02.05   #16
    Ich weiss nicht ob ich so ganz verstanden habe was du sagen willst, glazube ich. Aber du meinst mit dieser Aussage nicht nur das man immer Grundton spielt oder? Man kann den Rhytmus auch schön mit einem Akkord, in dem man die Töne nacheinander spielt halten. Also, soll nur mal eben dem VErständnis deiner Aussage gelten.


    Doch, denn nur wenn man nicht immer irgendwie anders spielt kann man sich an eine Sache gewöhnen. Beim Bass muss man ganz andere Sachen beachten, mehr Rhytmus und so. Gitarre is mehr "frikelei" ich halt die Aussage für gewagt.
     
  17. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 16.02.05   #17
    Natürlich muss man nicht immer nur den Grundton spielen. Aber Akkordbrechungen kommen bei Bassisten meistens doch eher in Form von Walking Lines o.ä. vor. Die bei Gitarristen beliebten Arpeggien oder "echten" Akkorde (will sagen: Alle Akkordtöne gleichzeitig gespielt) kann man auf dem Bass zwar machen, das gehört aber nicht wirklich zur fundamentalen Bassarbeit. Machen kann man alles, was man will auf dem Bass. Die oberste Richtlinie sollte dabei aber immer sein "was braucht der Song". Wenn gerade keine Klampfe (Keyboard etc.) da ist, kann man diese Aufgabe natürlich auch als Bassist übernehmen. Aber dann verlässt man halt die Grundaufgabe des Bassspiels.

    LeGato
     
  18. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.02.05   #18
    Okay, dann meinen wir das selbe. Ich wollte nun wirklich nicht alle Akkord-Töne auf einmal spielen (Finde nicht wirklich das dasgut klingt...). Lieber schön nacheinander und dann is fein.
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.02.05   #19
    Musiker Witz (Just Chords):
    A man goes to an exotic tropical island for a vacation. As the boat nears the island, he notices the constant sound of drumming coming from the island. As he gets off the boat, he asks the first native he sees how long the drumming will go on. The native casts about nervously and says, "Very bad when the drumming stops."
    At the end of the day, the drumming is still going on and is starting to get on his nerves. So, he asks another native when the drumming will stop. The native looks as if he's just been reminded of something very unpleasant. "Very bad when the drumming stops," he says, and hurries off.

    After a couple of days with little sleep, our traveller is finally fed up, grabs the nearest native, slams him up against a tree, and shouts, "What happens when the drumming stops?!"

    "Bass solo."
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  20. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 16.02.05   #20
    Nehmen wir ein anderes Beispiel. Ein Fußballer macht doch den lieben langen Tag noch viele andere Dinge, als zum Fußballtraining zu gehen. Was soll ihn denn daran hindern, in seiner Freizeit Basketball zu spielen? Dadurch verlernt man das kicken doch nicht!
    Allerdings auch hier ein potenzielles Gegenargument (Ich nehme dir die Arbeit ab ;) ): Kein Profifußballer hat nebenbei noch eine Karriere als Profibasketballer. Aber das hat wiederrum mit Begabung und motivation zu tun. Auf Bass und Gitarre bin ich nicht so begabt wie am Schlagzeug (da kaum musikalisch, kurze Finger, etc) aber ich habe Spaß daran, zu musizieren, und ich verbessere mich stetig an allen Instrumenten, die Fähigkeit, ein Instrument zu spielen, schließt doch nicht aus, ein weiteres lernen zu können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping