Anfänger Gitarre gesucht

von child, 18.02.05.

  1. child

    child Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.05   #1
    Also ich möchte nun gerne anfangen mit Gitarre spielen, habs aber noch nie richtig gemacht außer mal beim Kollegen.
    Und würd nun gern wissen was ihr so Raten würdet.
    Sollte bloß ne anfänger Gitarre sein mit der ich meine ersten Schritte machen kann.
    Und muss man unbedingt einen Kurs besuchen oder reicht auch ein Buch und ab und an mal Hilfe von Freunden?
    Ich möcht nicht unbedingt viel ausgeben für Gitarre und co.
    Dachte so an 100-150€ für Gitarre damit ich dann insgesammt nicht über 250€ komm, weil man ja halt noch nen verstärker braucht und sicherlich Stimmgerät.
    Also hab mich mal n bisschen im Shop bei http://www.musicstorekoeln.de/ umgesehen und dann da bei Einsteiger Gitarren und was haltet ihr von so einer von Fender wie diese hier: http://www.musicstorekoeln.de/german/shop/produktinfo.asp?info=GIT0000001-003 ???
    Danke schonmal.
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.02.05   #2
    Das ist "nur" eine Squier, das ist eine Fendertochterifrma :)

    Also, an deiner Stelle würd ich so um die 300-350€ max. ausgeben.


    Kauf dir eine Yamaha Pacifica 112, als Verstärker den Roland Micro Cube , ein 08/15-Kabel und ein chromatisches Stimmgerät

    Das ist vom Preis/Leistungsverhältnis so ziemlich das beste was du bekommen kannst. Weil mit der Squier wirst net allzu lang glücklich sein!

    und hier bist schon mit 300-320€ dabei! Sparst halt noch bissl oder sagst deinen Eltern sie sollen was dazulegen ;)
     
  3. child

    child Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #3
    nagut 300- 350 geht natürlich auch noch,... aber drüber nicht mehr, und dann hab ich ja alles bei den 250 dacht ich halt nur an verstärker und Gitarre, und man kann eigendlich nicht sagen das ich chronisch pleite bin, also sollte sich das geld sicherlich schon auftreiben lassen, und was meint ihr wegen dem lernen, also so den anfang könnt mir kollege bei bringen aber dann ist ja auch doof wenn ich immer zu ihm muss und er mir das dann bei bringt, also für mich nicht sondern für ihn.
    Geht es mit nem buch denn auch?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    29.05.05
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.02.05   #4
    Buch ist sicher nicht schlecht, gibt im Internet aber auch viel zu dem Thema.
    Planet Guitar hat zum Beispiel ein paar wirklich gute Workshops.
     
  5. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.02.05   #5
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.02.05   #6
  7. child

    child Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #7
    Okay, dann werd ich nun noch bis mitte nächsten monat sicherlich warten und mir das dann alles bestellen.
    Oder vllt. schon eher, ich geh heute gucken wieviel geld ich aufm Konto hab.
    Nur nach nem buch muss ich dann noch gucken.
     
  8. BlackOne

    BlackOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    10.07.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 19.02.05   #8
    Irgendwie kann ich diesen Pacificia+Microcube-Hype nicht so ganz nachvollziehen.
    Ich hab das Gefühl, dass 80% der Leute, die diese Combo so in den Himmel loben, weder die Gitarre noch den Amp schonmal gespielt haben, sondern nur nachlabern, was irgendwer mal behauptet hat.
    Klar sind beide Produkte nciht schlecht, aber das wird hier immer so als allgemeinlösung angeboten, was ich falsch finde. Eine Pacificia ist nicht eindeutig und immer besser als ne Squier (Fat-)strat. Ich z.B. würde mir eher ne Squier als ne Pac kaufen. Und den Microcube finde ich zwar ne witzige Sache, so zum Mitnehmen aufn Festival oder so, aber für zu Hause würde ich mir für 100€ was anderes kaufen, auch den Roland Cube 15 finde ich vom Klang her wesentlich besser als den Microcube, und Batteriebetrieb brauch nicht jeder...
     
  9. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.02.05   #9
    Sorry, aber
    1. laber ich nicht nach
    2. hab ich die Pacifica und den Micro Cube selbst und bin
    3. aus Überzeugung sehr gut zufrieden damit!
     
  10. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 19.02.05   #10
    Kauf dir 'ne Squier !
    Ich kenne so viele Leute, die habe die Yamaha und die sind alle nach kurzer Zeit unzufrieden mit der. Umson besser du spielen wirst, desto weniger wirst du bock auf die Yamaha haben.
    Die Squier ist für das Geld auf jeden Fall die besser verarbeitete Gitarre, ganz klar. Da gibts keine Diskusion, du kannst auch Pech haben. Aber das ist nur selten der Fall. Sie hat relativ gutes holz und ist (relativ) stimmt sicher, d.h. wenn du sie mit 10er Saiten (10er Saiten sind so von der Härte her, zwischen Weich und hart, wennn es ganz weich und sehr hart gibt :)) spielst, kaum.
    Außerdem, ist sie einfach ein guter allround. Die Yamaha, finde ich hatte klanglich nicht die geringste Charakteristik.

    Dann Kabel und Plektra und halt nen Tuner (Stimmgerät, damit nicht alles krumm und shief klingt)

    Als Amp ermpfehle ich dir das hier:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/peavey_blazer_158_prodinfo.html
    Habe ich auch selber gehabt und war mit dem als Anfangsverstärker sehr, sehr, sehr zu frieden. Er hat eine verzerrung der Extra-Klasse. Und er hat sogar Hall. Er ist einfach ein super anfangs verstärker und sehr leicht.
    Ich habe meinen noch, kann ihn dir also ziemlich preiswert verkaufen.

    Noch mal zur Squier, wenn du dir eine holst, dann die hier:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_squier_standard_strat_special_black_egitarre_prodinfo.html
    Wenn du mir dann noch meinen Abkaufst, kommst du mit 350 Euro gut hin. Und mit der Gitarre macht es (auch wirklich lange) spaß zu spielen.
    Wenn du eher auf Rock stehst und eh schnell dann Sachen von Nirvana, keine Ahnung diese NuRock -sheisse spielen willst, solltest du überlegen ob du dir nich vielleicht die holst:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-163225.html
    Die hatte übringens auch Kurt Cobain, aber halt von Fender :)

    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_squier_standard_fat_stratocaster_car_prodinfo.html
    noch mal die gleiche in rot.

    Wenn du eher auf inovative Musik stehst und nich so "standart-Band-Musik" machen willst solltest du über eine Teleo der so nachdenken:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_sq_std_tele_rw_blk_prodinfo.html
    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_squier_tele_special_ws_prodinfo.html
    oder das
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-172483.html

    sehen außerdem ziemlich gut aus. :great:

    Hierbei würde ich AUCH nach dem außehen gehen. Eine Gitarre, die einem selber gefällt, lässt sich 1. besser spielen und 2. spielt mehr und wird somit auch shcnell besser.

    PS: Ich empfehle die auch, zumindest das erste halb jahr, dir möglichst viel selber beizubringend ohne dein Freund, einfach herumprobieren, machst dann zwar nich so schnell besser, aber im Endeffekt wirst du kreativer und auch besser. Außerdem ist es eh immer gut am Anfang etwas autodidaktisch zu arbeiten.
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.02.05   #11
    ich frag mich wieso die stores das paket

    Yamaha Pac
    Roland Micro Cube
    Kabel
    Plektren
    Stimmgerät

    noch nicht als selbe rhergestelltes Anfängerset anbieten, dafür aber ein MG100HDFX-Behringer Stack :confused:
     
  12. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
  13. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 19.02.05   #13
    Ich find ganz im Gegenteil dass SQUIER (wir reden nicht von Fender) besser verarbeitet sein soll als Yamaha! Niemals!

    Ich hab ein Squier im Laden mal kurz angespielt, hat mir nicht gefallen.. mit meiner Yamaha bin ich da besser dran.

    und von wegen Charakteristik im Klang,.. die hat die Yamaha definitiv!

    Hab zwar jetzt an der Bridge nen DiMarzio Dual Sound drin aber die PUs sin nicht so schlecht!

    Ich glaub allerdings, dass diese Frage eine extreme Geschmacksfrage ist und net so auf Tatsachen beruhen wird :)

    Ob Squier oder Yamaha is sicherlich ne Geschmacksfrage und vielleicht wird der eine mit der anderen glücklicher =)

    Achja btw: Epiphone Special Gitarren sind SEHR billig verarbeitet!

    mfg
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.02.05   #14
    Ganz einfach: Imho is das Ding kaum anders als die 222€ Squier-Fatstrat, sieht halt net so toll aus wie selbige aber das is auch Geschmackssache. Nur wenn man im netz bestellt würd ich garantiert NICHT squier nehmen, genausowenig <500€epiphone. Sie stellen gute und brauchbare instrumente her, aber man kann da ganz schön in die scheisse greifen. Und Yamaha hat den vorteil dass die Dinger immer auf dem gleichen niveau liegen verarbeitungstechnisch, da gibts nur extrem wenige nieten!

    Der Microcube bietet einfach 100000 soundmöglichkeiten. Und wenn schon ne 15W transe dann würd ich den Rage/Blazer 158 von Peavey nehm. die Zerre is fürn Anfang ganz brauchbar, auf jeden Fall besser als jeder Marshall MG15CD oder sowas, vor allem sind die dinger billig :D
     
  15. child

    child Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.05   #15
  16. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.02.05   #16
    ich habe eine collins st10-us und bin voll zufrieden (momentan ^^)
     
Die Seite wird geladen...

mapping