"anfänger" - keyboard ?

von harvi, 17.10.04.

  1. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.10.04   #1
    sers jungs..

    ich hab gedacht ich hätte mal Lust mir bald nen Keyboard zu holen und damit nen bissl rumzuspielen (bin ja eigentlich Gitarrist, aber egal;))

    frage: was fürn keyboard soll ich mir holen? (sufu habbich auf anhieb nix gefunne)

    soooviel mag ich natürlich net ausgeben, aber für final countdown und ähnliches sollte es schon reichen.
    würde das ding von der lautstärke reichen um mit ner anlage mitzuhalten oder müsste ich es noch mit mischpult usw. verstärken?

    muss man beim kauf sonst noch was ganz wichtiges beachten?

    danke schonmal für ratschläge ;)
     
  2. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 17.10.04   #2
    also.

    kommt immer drauf an, was du machen willst.
    wichtigste Frage: willst du begleitautomatik?
    wenn ja: ein kleines yamaha vielleicht oder das exr 3/5 von roland. kommt aufs geld an.
    wenn nicht: kauf dir n synthi. der tuts im normalfall auch gebraucht undn bisl älter, hat meist bessere tastatur und sounds fürn gleichen Preis.

    verstärkt werden müssense beide wenn du mit ner band mithalten willst. beim synthi hast du wahrscheinlich dann gar keine lautsprecher.
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.10.04   #3
    Der Standardratschlag in dem Fall ist ein gebrauchter Korg X5D Synthesizer. Vielleicht schaust du dir auch mal den neuen Roland Juno-D an. Für genauere Infos müsstest du mal schreiben, was dir der ganze Spaß wert ist. Aber sei gewarnt: Der Einstieg ins Tastenmenschendasein ist im Allgemeinen teurer als bei der Gitarre. :cool:

    Um dich hörbar zu machen, kannst du direkt in den Mixer gehen, wenn ihr eine Proberaum-PA habt. Viele hier nutzen gern Aktivmonitore. Ich hab 'nen Peavey-Akkustikverstärker mit 75W (15" + Hochtöner), der mich in allen Lebenslagen laut genug rüberbringt.

    Gruß,
    Jay
     
  4. harvi

    harvi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.10.04   #4
    verdammt ich weiss zu wenig:

    begleitautomatik = ?

    was ist der unterschied zwischen synthesizer und keyboard?



    es würde wahrscheinlich schon eher son kleines yamaha sein. Es ist ja nur dafür, dass ich hier in meinem Zimmer zu nen paar Liedern doer jamtracks mitspiele..will damit nicht in ne band. Ihc muss das ganze Zeugs ja eh erstmal lernen, insofern dauert dass und ich denke mit sonem kleinen kann ich dei basics schon etwas lernen..geht mir auch eher ums improvisieren als ums nachspielen.
    Insofern kriege ich das Ding auchn bissl verstärkt (evt. übern git-amp? hmn..)

    na ja danke schonmal für eure Tipps ;)
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.10.04   #5
    Du hast dann im Keyboard so vorgefertigte Drumrhythmen. Nutzt dir im Bandeinsatz nix. Das ist mehr so Alleinunterhalterkram.

    Die Begleitautomatik ist einer. Sythesizer sind alleine auf "Soundbildung" ausgelegt. Du hast qualitativ hochwertige Presets, viele Bearbeitungsmöglichkeiten für die Sounds sowie Echtzeiteffektstrecken, wo du z.B. über das Modulationsrad oder den Pitch Bender den Sound beim Spielen direkt ändern kannst. Keyboards sind eher so eierlegende Wollmilchsäue, die dafür nichts "richtig" können. Du hast dann halt diese Begleitautomatik, Abspielmöglichkeiten für MIDI und noch jede Menge Sachen, die das Leben von Alleinunterhaltern leichter machen.

    Das ist wegen der Mittenlastigkeit von Gitarrenverstärkern keine gute Idee. Also funktionieren würde es schon, aber es klingt scheußlich. Zuhause reicht aber auch der Rechner oder die Stereoanlage als Verstärkung. Keyboards haben üblicherweise im Gegensatz zu Synthesizern integrierte Lautsprecher.
     
  6. harvi

    harvi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.10.04   #6
    vorgefertigte Drumrhythmen brauche ich auf jeden Fall :D

    aus deiner Bemerkung "Keyboards sind eher so eierlegende Wollmilchsäue" schließe ich jetzt einfachmal dass dir synths besser liegen..

    na gut dann mach ichs halt über die stereoanlage....auch gut ;)

    ich mach mich auf die suche nach so billig-keyboard- modellen


    greetz
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.10.04   #7
    Ja. Hängt aber sicher damit zusammen, dass ich als Klavierspieler eine angeborene Skepsis gegenüber einiger Eigenheiten der Keyboards habe. Zum Beispiel ganze Akkorde mit einem Finger spielen?! Das ist alles Schummelei!! Ich fühle mich ganz einfach nicht gut dabei. Schon aus Respekt vor der Zeit und Mühe, die es benötigt, Klavier zu lernen. Ich setze dabei den Synthesizer mal gleich mit dem Klavier, auch wenn andere Sounds rauskommen. Spielen können muss man genauso.

    Ich sage das als jemand, der jetzt zwei Jahre spielt. Ich bin also keinesfalls zu den absoluten Könnern zu zählen, die solche Argumente vielleicht aus reinem Selbsterhaltungstrieb vorbringen. Lieber spiele ich irgendeinen Part vereinfacht als zu schummeln. Aber das ist Ansichtssache und von Spieler zu Spieler unterschiedlich. :)
     
  8. harvi

    harvi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.10.04   #8
    ist vereinfachung nicht auch Schummelei? ;)


    ja ich würds eigentlich auch gern richtig können, weil sowas zu sagen wie: ich könnte den akkord ja, wenn ich jetzt mein keyboard dahätte..oder son kack geht mir aufsn Sack
     
  9. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.10.04   #9
    ähm. ich kenn keinen keyboarder der migt single finger spielt. also ein finger für ganzen akkord. eigentlich nimmt man schon 3 finger.
    wenn du alleine spielst und net in ner band dann nimm ein keyboard
     
  10. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.10.04   #10
    Begleit Automatik: Was ist das für ein scheiß? wer benutzt so einen Dreck?
     
  11. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #11
    der, ders braucht vielleicht?
     
  12. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.10.04   #12
    Sowas braucht man aber nicht. Da kann man gleich Musikhören. musikmachen ist was anderes.
     
  13. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.10.04   #13
    du bist mir echt ein hengst. hast du mit deinem beitrag jetzt irgendwas sinnvolles gesagt? oder war die frage "wie findet ihr begleitautomatik?"
    :mad:
     
  14. RayCharles

    RayCharles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.10.04   #14
    Mann-o-mann. Wer glaubt, einem Keyboard mit Einschalten der Begleitautomatik und Ein-Finger-Akrobatik echte Musik entlocken zu können, hat sich geschnitten.

    Die Begleitautomatik neuer Keyboards bietet super Möglichkeiten, um die Begleitung lebendig zu machen (Bass-Steuerung durch Quintgriffe, etc. etc. etc.). Aber dafür gibt es halt keinen Taster am Keyboard "und darum kann das Keyboard sowas nicht".

    Also: Ohne intensive Beschäftigung mit der Kiste und ohne fortgeschrittene Harmoniekenntnisse wird das nix. Wer die Könner am Keyboard (z.B. die Vorführer des Yamaha Tyros) mal beobachtet hat, sieht, wo die überall Ihre Finger haben, halt nur nicht zum Ausruhen auf den Tasten.
     
  15. Shaker

    Shaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #15
    Vielleicht gibts auch noch "andere" Menschen die "anderer" Meinung sind,

    und Musik machen nicht NUR als Leistung ansehen, sondern auch etwas Spass dabei haben, bei dem was sie machen,
    und seis drum, auch wenn sie Begleitautomatik benutzen.... :evil:
    Und wenn jemand "keine" benutzen möchte,
    dann soll er eben "keine" benutzen!


    Was mich an diesem Forum irgendwie WIRKLICH ankotzt, das sind diese ständigen Sticheleien zwischen Keyboardern und Klavierspielern....
    ich kanns langsam nichmehr hörn!! :eek:
    Die Instrumente sind doch nich da um sich zu übertrumpfen!!

    Himmel nochmal!
    Da wird man ja blöd....
     
  16. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 03.11.04   #16
    Dann kann ich mich auch gleich an den PC setzen und musik hören. Das hat ja wohl echt nichts mit Musik zu tun.
     
  17. Shaker

    Shaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #17
    Na, und an den PC hocken und Musik hören hat dann etwa auch nix mit Musik zu tun oder was?!?
    DOCH, es hat etwas mit Musik zu tun! Denn wenn man am Keyboard GAR nichts machen würde, bräuchte man es ja nicht!
    Im übrigen: Hast du jemals Keyboard gespielt?
    Oder haben dir deine Eltern dein Leben lang beigebracht dass nur Klavier wahre Kunst ist? :evil:
    Zumal, wenn ichs bedenke, Keyboard eigentlich nich viel leichter ist als Klavier! Du kannst zwar noch verschiedene Sounds und so ins Lied bringen, aber im großen und ganzen hast du deine Tastatur genauso.
    Aber darum gehts ja eigentlich gar nich, es geht jetzt eher darum dass du einfach nur darauf aus bist, besser dazustehen als die andern, oder?!?

    Übrigens: Wenn du mit Begleitautomatik spielst, ist das halt einfach ein kindischer Ersatz für ne Band! Da hast du die Begleitung nämlich genauso, aber ich wette dass du dich DA nicht beschweren würdest... :evil:


    Man man, an alle Leute die meinen Keyboard spielen wäre Unsinn:
    Lasst die Keyboarder doch mal Keyboarder sein....
    Ich mag auch kein HipHop, deswegen renn ich aber doch nich gleich zu den HipHoppern und mach sie fertig, dass ihre Musik keine richtige Musik ist!
    (auch wenn ich das denke ;) )
    Nee, ihr wisst schon was ich meine...
     
Die Seite wird geladen...

mapping