Anfänger Neus Sax

von zakon, 10.11.07.

  1. zakon

    zakon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #1
    Hallo, bin ein absoluter Anfänger

    und möchte Saxophon lernen.

    Eigentlich war ich mir anfangs unentschieden zwischen einer Klarinette und einem Sax.

    Nun habe ich mich für ein geraden Sopran Sax entschieden


    also so einen klick

    Habe vor mis max. 500 Euro auszugeben, bin immerhn anfänger.
    Und hätte gern ein neu-gerät, keine gebrauchten.

    Also könnt ihr mir was empfehlen?
    Vielleicht auch paar Anfänger tipps ?
     
  2. florek

    florek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 10.11.07   #2
    hmm ich würd sagen sopran ist schwerer zu lernen als alt und tenor...
     
  3. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #3
    hmm.. eigent sich aber etwas besser für Balkan Musik

    obwohl ja egentlich alle gehen würden

    gibts da preis unterschiede also Alt, Tenor Sopran ?
    Wohl nicht oder ?

    Was hält ihr von so einem stück ?
     
  4. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 10.11.07   #4
    Also ich muss sagen, dass ich nicht mit einem Sopran anfangen würde, sondern lieber mit einem Alt. Du kannst auch ein Alt so spielen, dass es zur Balkan Musik passt.

    Tenöre sind teurer als Alts..

    bei Sopranen ist das etwas ganz anderes. Du kannst mit ziemlicher Sicherheit alles unter 1000 Euro in die Tonne kloppen. Meiner Meinung nach. Entweder die Intonation stimmt nicht und/oder das Ding fällt nach einem Jahr auseinander und am Ende zahlst durch andauernde Reperaturen immer mehr drauf. Der große Unterschied ist aber, dass schlechte Saxophone bei den Sopranen besonders ins Gewicht fallen. Und als Anfänger ist es sicherlich noch viel schwerer diese Mängel auszugleichen. Optimal wäre ein gebraucht Yanagisawa 880 oder so etwas. Die kriegst du für bis zu 1200 Euro. Aber ich rate dir zu einem Alt. Da kann man villeicht an ein Thomann Antique oder so denken (die sollen nicht so schlecht sein). Aber es könnte wieder gut sein, dass die TEile schnell kaputt gehen.
     
  5. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #5
    also du meinst das sopran sax für 460€ taugt nichts ?

    Ich würde eigentlich schon liber das gerade sopran sax nehmen
     
  6. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 10.11.07   #6
    ich glaube nicht, dass man mit lange spaß haben könnte. also man kann nix mit absoluter sicherheit sagen. aber die wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, dass man das ding spätestens nach einem jahr wirklich in die tonne klopfen kann..
     
  7. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #7
    ja aber bin ja anfänger, und möchte es ja "hobby-mäßig" machen

    lang es um damit zu üben ?

    weil 1200 euro sind mir eindeutig zu viel
     
  8. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 10.11.07   #8
    naja. natürlich kann man damit üben. aber ich denke du wirst ziemlich lange brauchen um erstmalk überhaupt die richtigen töne zu treffen, das wäre ja auch das hauptproblem. intonieren auf einem sopran ist am schwersten (von allen saxophonen.. standardsaxophonen).. wenn das saxophon dann noch von minderer qualität ist, dann könnte das ganze zu einem nicht schaffbaren unterfangen werden. du könnteste den spaß am spielen verlieren und die 500 euro sind in die luft gepumpt.

    wenn du unbedint weniger als 500 euro ausgeben willst, würde ich evtl ein gebrauchtes kaufen. du müsstest halt schauen wo du eines bekommst. bei mike duchstein gibts ein b&S 600 für 435 euro .. ich weiß aber nicht so genau, ob du gut sind.
     
  9. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #9
    erstmal... danke für deine mühe bis her

    also gut, was wäre das minimum für ein gutes anfänger alt sax ?

    und alt saxophone gibt es nicht in gerader bauweise oder ?
    mir ist es nur bei sopran bekannt
     
  10. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 11.11.07   #10
    Das einzige was man ncoh gerade bekommt (Außer sopraninos oder Soprillos, welche ich gänzlich ungeeignet sind für Anfänger) sind Tenöre von JK.. aber die sind ziemlich selten..
     
  11. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #11
  12. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 11.11.07   #12
    Hallo,
    manchmal ist es auch sinnvoll bei einem örtlichen Blasmusikverein anzufragen...die haben auch Instrumente rumstehen, die nicht unbedingt schlecht sein müssen und allzu großen Betrag wollen die auch nicht (zumindest war das bei mir so...ist ziemlich gutes Instrument wie es aussieht [siehe Yanagisawa 880-Thread] und ich glaub, die wollten 60€ im Jahr und als ich in Juka mitgespielt hab, wollten sie nix mehr....)! Ein-zwei Jahre könnte man sich das Instrument dann leihen und wenns einem gefällt: abkaufen. Dann hat man auch ein bisschen mehr Ahnung von dem Instrument und eine Vorstellung, was man sich kaufen möchte! Und bevor man 500 € zahlt und nach einem Jahr ein neues kauft, kann man sich auch eins leihen und dann, wenn man sich sicher ist, tiefer in die tasche greifen und sich was besseres kaufen!
    Dachte, ich werf das einfach mal ein ... man sollte immer über alle Möglichkeiten nachdenken :)

    Grüße

    Annika
     
  13. florek

    florek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 12.11.07   #13
    ich hab mir auch erst eins geliehen, irgendson antigua, also ein gutes anfänger instrument, aber für mehr auch nicht zu gebrauchen...
    jezz hab ich ein expression special edition alto aus goldmessing^^
    voll geil *schwärm* hatte aber auch seinen preis, ca. 1000 euro musste ich hinblättern... aber die investition war gut.ich würd mir an deiner stelle auch erst eins leihen, vllt gefällt es dir hinter doch nich so wie du es dir vorgestellt hast...
    lg
     
  14. [Zeibər]

    [Zeibər] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    1.09.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Venne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #14
    das problem ist, willst du denn unterricht nehmen?? da kannst du dir sicher eins leihen. dann weist du ganz genau was du willst.
     
  15. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #15
    ihr macht mich ja verückt

    ok, ich schaue mich mal dann um wo ich den was leihen könnte

    @[Zeibər]

    Nein kein Unterricht,ist mir gerade zu viel

    Und glaube kaum das man in einem Musikferein hier Balkan Mucke spielt :D
     
  16. [Zeibər]

    [Zeibər] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    1.09.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Venne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #16
    musst nur den richtigen verein suchen. da unser vaterland nun ja sagen wirs vorsichtig... in den letzen jahren türkenreicher geworden ist, denke ich, wenn du in einer moschee oder so fragst, die haben bestimmt vereine, wo nur balkan gespielt wird. (ich weiß ja nicht ob du türkisch oder rumänisch-balkan mukke machen willst)
     
  17. Rosendorfer

    Rosendorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #17
    Wenn du gerade mal 500 Euro hast, dann gibt es für mich eigentlich nur eine Empfehlung, ein gebrauchtes Yamaha, der Einsteiger Kategorie, z.B. YAS 23, YAS 25, YAS 275.
    Die bekommst du in jedem Fall unter 500 und da ist eine kleine Revision auch noch drin. Da passt die Intonation, es spielt sich leicht und der Sound ist auch ganz ok - wenn man ein vernünftiges Mundstück benützt - das beigepackte Yamaha 4c kannst vergessen, so wie bei fast allen Einsteigersaxen.
    Ich habe alle meine Saxophone (außer dem ersten - übrigens ein YAS 23!) bei ebay gekauft und bin damit immer gut gefahren.
    Deine ursprüngliche Absicht, mit einem Sopran zu beginnen halte ich wie meine Kollegen hier, für ausgesprochen schwierig, zudem sind die Saxophone um die 500 eine echte Katastrophe mit gewaltigen Intonationsproblemen. Das günstigste halbwegs brauchbare ist das Keilwerth ST und das kriegst du kaum unter 800 Euro, besser wirds mit dem 475er Yamaha, aber das kostet dann schon mal 1400.-
     
  18. GrafZahl1973

    GrafZahl1973 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #18
    Hai
    ich würde auch raten etwas mehr auszugeben. Aus Erfahrung kann ich sagen das man sehr schnell unzufrieden mit nem Sax wird das nicht läuft oder en schlechten Klang hat. Für die eigenen Ohren aber auch für die Zuhörer im Wohnzimmer zuhause. Man bekommt auch zweifel ob es echt das richtige Instrument für einen ist. Wenn´s aber wegen den Finanzen nicht anders geht dann brauchst du auf jeden Fall viel Willenskraft das zu schaffen. So oder so - Ärmel hoch und ran... !
     
  19. zakon

    zakon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #19
    weder türkisch noch rumänisch, Sax ist ja kein übliches Balkan-Instrument aber eigent sich gut für die Musik.
    Und türkisch ist nur teilweise Balkan.

    Wo bei ich mich hier nicht einschrenke fordergründig aber Ex-Yugoslawische Musik.

    Hab mich nun umgehört und werde wahrscheinlich ein Sax mieten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping