Anfänger versteht das Zoom G2 nicht

von Knautschfrosch, 06.04.08.

  1. Knautschfrosch

    Knautschfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    18.03.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Hi,

    hab mir das Zoom G2.1U zugelegt, um einfach mal in der Welt der Effekte einzutauchen.
    Allerdings hatte ich es auch gekauft, damit ich mal via Gitarre -> Zoom -> Kopfhörer (also ohne Amp) üben zu können und dafür hätte ich gern einen absoluten cleanen Sound.

    Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie ist immer ein wenig Zerre dabei oder andere Effekte. Auch dieser eine Patch, der laut Anleitung sogar Acoustic Sim heißt, gefällt mir gar nicht.

    Ich brauch eigentlich einen Sound wie Gitarre -> Amp auf clean.

    Muss ich mir extra eine eigene Einstellung machen (wirkt sehr kompliziert auf einen Laien) oder überseh ich etwas?
    Danke. =)
     
  2. Endoskop

    Endoskop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #2
    So, Du willst einen cleanen acoustic sound?

    Die Bedienung ist gar nicht so kompliziert (auch wenn die Anleitung etwas dürftig ist)

    Im Prinzip kannst Du alle Effekte und alle Amp-/Verrezzermodelle mit dem linken oberen Drehschalter anwählen und dann mit den Fußschaltern an oder ausschalten. (Im Display steht dann "of.")

    Das ganze kannst Du sogar von den Presets aus machen und die nach Deinem Gusto anpassen (In Deinem Fall dann Patch C9 um Delay und Hall auszuschalten).

    Es dürfte aber wohl am besten sein, Du spielst einfach mal ne Stunde, mit der Anleitung vor Dir, ein bisserl am Gerät und zur Eingewöhnung herum ;-)
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Zum Verständnis:
    Acoustic Simulator heißt i.d.R., dass Du dort eine E-Gitarre anschließt und das Instrument hienterher wie ein Akustik-Gitarre klingen soll.
    Um das zu bewirken muss das Gerät natürlich jede Menge Effektgedödel anstellen, das hat mit Deiner Vorstellung von Clean dann wenig zu tun.
    Auch eine echte Akustik-Gitarre klingt an einem Acoustic Simulator meistens blöd, dafür ist der Acoustic Simulator auch gar nicht gemacht.
    Auf reinen Akustik-Pedalen wie dem "Bruder" Zoom A2.1U befinden sich auch Simulationen, die dann eine beliebige Akustik-Gitarre wie eine andere Akustik-Gitarre (z.B: eine dicke Gibson, eine Martin oder Resonator-Gitarre) klingen lassen sollen.
    Dort gibt es dann diverse Einstellungen, welche Art von Instrument und Pickup am Eingang anliegt, damit das Gerät die Simulationen besser hin bekommt.

    Also ich schreib das jetzt weil da oft etwas verwechselt wird. ;)
    Manche Gitarristen meinen z.B., sie könnten aus seiner Akustik-Gitarre mit einem Acoustic Simulator (gibt es auch als Einzelpedal) einen besseren Sound heraus holen.
    Das ist natürlich nicht der richtge Weg, dafür sind dann eher Akustik-Pedale da.

    Zum Thema:
    Wie sich jeder Einzeleffkt eines Patches ausschalten lässt, hat Endoskop schon richtig beschreiben. :)

    GEH
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.04.08   #4
    Hi Knautschfrosch - das liegt alles nur daran, dass Du die Werks-Patches benutzt ;)...

    Einfach mal (so wie Endoskop schon erwaehnt hat) nen Patch komplett resetten, also alle Effekte aus, indem Du das linke drehrad auf den gewuenschten Effekt stellst und dann auf nen Fussschalter drueckst, bis da oF steht... Das fuer alle Effektkategorien wiederholen.

    Dann erst mal ab zu der Amp-Section - da kannste Dir nen JC oder FC (Jazz Chorus oder Fender Clean, wenn ich mich recht erinner) aussuchen und einstellen wie Du willst. Schoen clean ist hier gar kein Problem ;)...

    Dann kannst Du noch am EQ schrauben, wenn Du magst, und/oder nen schoenen Hall hinzufuegen - voila, super Cleansound :)...
     
  5. Knautschfrosch

    Knautschfrosch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    18.03.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #5
  6. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 08.04.08   #6
    Also ich hab das Digitech Rp80ist wirklich ein sehr gutes Pedal und man kann wenn man auf beide Pedale tritt dass Pedal bzw die Effekte auschalten und hat dann einen ganz normalen sound ohne zerrung und so. Es hat auch einen Kopfhörereingang.
    Aber du kannst die Gitarre auch einfach an den PC anschließen dann hast du auch nen cleanen Sound, oder du spielst halt ohne Pedal:o

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.04.08   #7
    Also das G2 war schon SEHR einfach von der Bedienung her - ich kenne ehrlich gesagt keine Geraete, die gross simpler aufgebaut sind. Ein minimalstes technisches Verstaendnis ist natuerlich schon Voraussetzung fuer die Benutzung eines solchen Geraetes...
     
  8. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 08.04.08   #8
    Also ich find auch , dass das Zoom ziemlich einfach zu handhaben ist. Man sollte natürlich mal nen Blick in die Anleitung werfen, denn man kann wohl nicht sofort ein neues Multi bedienen,
    ohne zu wissen welche Abkürzungen wofür stehen oder welche Funktion was bewirkt usw.
     
  9. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 09.04.08   #9
    Einfach ne weile mit dem Ding beschäftigen und öfter mal dran rumspielen und was neues ausprobieren! Dann hat man den dreh recht schnell raus und das einstellen geht wie von alleine!
    Klar als anfänger wird man erstmal mit den ganzen funktionen quasi erschlagen. Aber bei anderen MultiFX isses nich anders! Die sind vll etwas leichter zu bedienen bzw schneller zu verstehen (das G2 hat wirklich nen SEHR spärliches Display ;) ), aber wiegesagt mit der zeit geht einem das in fleisch und blut über! :great:

    Und nich vergessen: die Anleitung gründlich durchlesen und vor allem griffbereit haben! (zumindest anfangs bis du weißt was die regler wann bewirken)
     
Die Seite wird geladen...

mapping