Anfänger würde gern mal was aufnehmen

von waytonirvana, 14.12.04.

  1. waytonirvana

    waytonirvana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.07
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Leonard Cohan Afterworld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #1
    hi
    ich spiele noch nicht all zu lange E-Gitarre, aber ich würde gerne mal ein paar Sachen aufnehmen, aber die Frage ist, mit welchem Gerät? :confused:
    Habe über ein paar Sachen von Tascam für Anfänger gehört, wie das
    Tascam MF P01, Porta 02 MK II oder das 414 MK II. Was haltet ihr von denen? Sind alles Geräte wo ich auf Kassette aufnehmen kann. Könnte bis 400 € gehen, wärs da angebracht eins von denen zu nehmen oder doch gleich etwas anderes?
    Danke für eure Hilfe

    waytonirvana
     
  2. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #2
    ich würde dir raten die 400€ lieber für equipment zum PC-Recording auszugeben. das hält dich flexibler was effekte und spätere verwendung betrifft.
     
  3. waytonirvana

    waytonirvana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.07
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Leonard Cohan Afterworld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #3
    was denn zum Beispiel für Equipment zum PC-Recording?
     
  4. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 14.12.04   #4
    seh ich etwas anders.
    was hier gern vergessen wird, ist das knowhow, das man für aufnahmen braucht. ein 4spur-kassettenrekorder ist der beste weg, erstmal mit kleinem budget und ohne kompliziertes setup aufzunehmen und dabei noch jede menge zu lernen. ich hab das so gemacht und bilde mir ein, dass es der richtige weg war (nicht dass ichs mir aussuchen konnte).
    wenn du z.b. ein tascam 414 kaufst, hast du erstmal nur ne effektschleife und einen 2band eq. damit muss man erstmal arbeiten können. bis du das raus hast, kannst du dir vielleicht richtig gutes pc-equipment kaufen (für 400 kriegst du nämlich nicht viel) und mit der gewonnenen erfahrung auch gleich richtig gute sachen rausholen!
    sollte man nicht vergessen: an zu vielen möglichkeiten sind schon unzählige homerecordler gescheitert :D
    heutzutage wird halt gern eine fette soundkarte gekauft, cubase und 100e plugins gezogen und dann stehste da wie der ochse vom berg - mit keiner ahnung von nix.
     
  5. aleks

    aleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #5
    hallo wtn

    Ich hab mir vor 10 Jahren in ähnlicher Situation wie du ein Porta02/mkII gekauft (damals 1000 DM). Und es stimmt schon, daß ein einfaches Aufnahmesetup den Vorteil hat, daß man sich auf das Wesentliche konzentriert und nicht in der Flut von Möglichkeiten ertrinkt. Du kriegst zum Anfang sicher schneller auf nem 4SpurRecorder was hin als mit Cubas am PC (zumindest wenn du niemanden kennst der Ahnung von dem Programm hat). Zudem kann man ne 4Spur einfacher in den Übungsraum transportieren. Und mit etwas Glück kriegst du vielleicht schon für 150€ nen 4Spurgerät gebraucht. 400€ würd ich dafür nicht mehr hinlegen. Allerdings ist eine 4Spur irgendwann auch ausgereizt und dann greift man zum Computer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping