Anfänger Zubehör

von dani himself, 13.01.04.

  1. dani himself

    dani himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    11.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Reutlingen/Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #1
    Hallo !!!
    Was brauche ich alles für E-Gitarren Zubehör als Anfänger ?
    Also: Gitarre, Amp, Gurt, Tasche, Kabel, Stimmgerät, Gitarrenständer, Plektren ... und was brauche ich noch ?
    Brauche ich z.b. noch extra Saiten ?

    Danke !!! :)

    Dani
     
  2. Hohes C

    Hohes C Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.01.04
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #2
    Ich würd noch ein oder zwei Sätze Saiten als ersatzsaiten kaufen.Gängig sind .10er und .09er Saiten.
     
  3. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 13.01.04   #3
  4. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 13.01.04   #4
    Was für Anfänger auch nicht schlecht ist, wenn ein Video für die ersten Schritte mit dabei ist. Wie beim Ibanez Jump Set zum Beispiel.
    Und wenn du dir selbst ein Set zusammenstellst, dann achte beim Amp drauf, dass er nen CD-Input hat, damit du playalong spielen kannst.
     
  5. fbeyer

    fbeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.04   #5
    Aus meiner Erfahrung kann ich solche Einsteigersets nicht empfehlen. Hatte ein Ibanez JumpStart Set mit GIO GSA 60 Gitarre und TB15R 15 Watt Transenverstärker.

    Gitarre war mir nicht hochwertig genug (selbst als Anfänger), der Tone-Knopf ließen sich "überdrehen", das Tremolo war verschönend ausgedrückt mittelmäßig, eine Saite (b/h) hat unausstehlich gescheppert.

    Also habe ich die Gitarre gegen Aufpreis in eine Epiphone Les Paul umgetauscht.

    Den Verstärker habe ich noch, aber für das Geld was ich jetzt insgesamt gezahlt habe hätte ich mir die Les Paul und einen deutlich besseren Amp direkt kaufen können.

    Empfehlen kann ich auch das Video nicht - zumindest beim Ibanez Jump-Starter: Qualität ist mies, geht viel zu schnell als dass man was davon lernen könnte... zum einmaligen Anschauen ganz nett aber dann verstaubt's in der Ecke.

    Ich habe mir einfach ein Buch gekauft (heißt blumig "Garantiert Gitarre lernen" - eigentlich für A-Gitarre) und lernte so die ersten Akkorde und Lieder.

    Wärmstens empfehlen kann ich (wenn das Geld reicht) ein Effektgerät wie das Korg AX1500G (ca 200€). So kann man gleich verschiedene Sounds ausprobieren statt von der billgen Zerre eines Übungsverstärkers abzuhängen - das motiviert ungemein!
     
  6. zwieback-dude

    zwieback-dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    585
    Erstellt: 13.01.04   #6
    jo empfehl ich auch..irgendein kleines multifx geht auch...hauptsache nicht die ampinterne zerre von sonem kleinen teil^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping