anfängerfrage - welcher bass

von topfpflanze, 08.03.06.

  1. topfpflanze

    topfpflanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #1
    hy :)
    ich möchte e-bass anfangen und da ich mir nicht gleich irgenteinen schrott kaufen will,
    frage ich euch mal vorher ;)
    es geht um den Ibanez GSR205. 5saiter weil ich eher zu metal tendiere :cool:
    wie findet ihr den? preis/leistungs verhältnis? anfängertauglich?

    danke im voraus :great:
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.03.06   #2
    den GSR205 kenne ich zwar nicht, aber bei Ibanez wird dir genau das nicht passieren.
    Sowohl Ibanez als auch Yamaha bauen besonders im Einsteigerbereich sehr vernünftige Instrumente, welche einen durchaus auch länger begleiten können.
    Für Serienfertigung ein hohes Niveau.
    Wenn dir der Bass optisch zusagt, machst du zunächst mal auf jeden Fall nix verkehrt.
    "Schrott" bauen andere

    Wenn ich mir den so angucke:
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-GSR-205-5-Saiter-Bass-prx395501283de.aspx
    auch optisch ansprechend.

    Musst vielleicht mal gucken: falls er diesen "Phat-EQ"-Regler (heisst er so?) haben sollte, der ist nicht so effektiv wie eine separate Bass-/Treble-Regelung und macht untenrum unter Umständen etwas Mulm - aber nur, wenn man meint es überstrapazieren zu müssen.
     
  3. topfpflanze

    topfpflanze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #3
    danke für die schnelle antwort :great:
    na dann weiß ich schon, was ich mir demnächst kaufen werde ;)

    lg,
    niels
     
  4. Ralle83

    Ralle83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 08.03.06   #4
    Harry hat da vollkommen recht.
    Ibanez hat für die Preisklasse eine sehr gute Verarbeitung.
    Unser Gitarrist spielt schon seit fünf Jahren auf einer Ibanez die er für ca. 200€ gekauft hat. Und er ist immer noch zufrieden mit der Verarbeitung.
     
  5. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 08.03.06   #5
    Ich bin vor 2 Jahren sehr günstig an nen Ibanez GSR200 rangekommen, den ich für 100 Ocken von nem wenig motivierten Anfänger abgekauft hab, der sich lieber den Eierschneidern widmen wollte.

    Vom Handling her ist er typisch für die Ibanez Bässe der GSR bzw. auch SR-Serie: wenig Gewicht, schmaler Hals. Daher finden sich auch Anfänger relativ schnell zurecht. Von den Stimmmechaniken war ich sehr überrascht, habe ich doch in dieser Preisklasse nicht viel erwartet. Pustekuchen, die arbeiten ziemlich genau! Der Sound ist ebenfalls besser als erwartet, auch wenn er für meinen Geschmack zu schwammig und dumpf ist. Jedenfalls ein super Instrument für wenig Geld! Zumindest der 4-Saiter...

    ... den GSR205 hatte ich noch nicht in der Hand, da ich immer wieder von 5-Saitern in dieser Preisklasse schwer enttäuscht war. Die tiefe H-Saite war da meist der Schwachpunkt, total unausgewogener Klang!

    @Threadersteller:
    Wieso nicht mit 4-Saiten starten? Das kann a) viel Frust ersparen (als Anfänger nen 5-Saiter hätte ich mir nicht zugetraut ;) ) und b) kann man auch mit 4 Saiten Metal spielen. Manche Bands brauchen dafür sogar nur eine ;)
     
  6. Capricom

    Capricom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Österreich, OÖ, Ried i.I.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #6
    Hi, hab mir im Oktober 2005 einen Ibanez SR400 gekauft und bin echt zufrieden damit, spiel auch im moment in einer "band" damit und das klingt ganz gut also ibanez ist wirklich klasse für anfänger (wie auch ich einer bin)

    gruß capri
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.03.06   #7
    würde ich so pauschal nicht unterstützen. abgesehen vom vereinfachten lagenspiel für "Fortgeschrittene" hätte ich als 4-saiter-purist ab und zu auch gerne einen 5er (und sei es um mir das droppen zu sparen). das problem sehe ich eher beim jeweiligen stringspacing, das passen muss. und da kenne ich mich beim ibanez nicht aus. probieren!
     
  8. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #8
    Ich hab nen Ibanez GSR-190 und bin damit sehr zufrieden ^^
    Der Sound ist gut und die Bespielbarkeit ist auch recht fein ^^

    Da das hier sowieso ein Ibanze-Tread ist nütz ich gleich mal die Gelegenheit:

    Macht es Sinn von einem GSR-190 auf einen GSR-200 umzusteigen ?
    Mir gefällt nämlich der Sound vom 190er irrsinnig gut.
    Der GSR-190 ist ja nur in dem Set erhältlich und der GSR-200 kostet denk ich schon allein so viel wie das Set.
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.03.06   #9
    vielleicht noch einen hunni mehr einkalkulieren und im vergleich die srx-serie, z.b. daningehend in betracht ziehen, ob die pu´s in verbindung mit dem "höherwertigen" korpus nicht noch besser passen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping