anfängerfrage zu marshall mg15 verstärker

von bushman_XXL, 11.12.04.

  1. bushman_XXL

    bushman_XXL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    10
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #1
    da bin ich mal wieder , habe mir den mg15 bei thomann bestellt und wollte von euch mal wissen , ob er gut ist, vor allem für anfänger ...
    ich denke mal , dass marshall eine gute marke ist , da bei vielen rockkonzerten marshall verstärker benutzt werden .
    hier nochma eben der link ...

    http://www.netzmarkt.de/thomann/marshall_mg15cd_prodinfo.html
     
  2. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 11.12.04   #2
    jo gut das du auf Marken setzt, der amp ist sicher ganz gut aber wenn du mehr willst wirst du dir früh oder später einen Neuen kaufen müssen ;) für den anfang zum üben reicht er aber ...

    übrigens gehört sowas ins AMP-Forum und nicht ins e-gitarren forum ;)
     
  3. bushman_XXL

    bushman_XXL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    10
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #3
    ok stimmt auch wieder , aber solange man darauf was vernünftiges spielen kann bin ich froh .

    da ich schüler bin kann ich mir im moment nichts teureres leisten :(
     
  4. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.12.04   #4
    Ist ein sehr guter Übungsamp, wobei man sagen muss, dass es in dieser Leistungsklasse (ist halt eine 15W Combo) eher egal ist, welche Marke man nimmt. Es gibt da kaum Unterschiede. Wichtig ist, dass er stabil gebaut ist und eine lange Lebensdauer hat. Würde mir aber trotzdem eher Modelle von renomierten Herstellern kaufen.

    Man sollte aber auch nicht glauben, dass nur Marshall, Mesa/Boogie, Fender, Peavey,....... gute Waren anbieten.

    Es gibt Firmen, die in den letzten Jahren einiges an Qualität dazugewonnen haben, zB.: Behringer, Collins,Phonic, Kustom,... (Stagg ist noch nicht so weit ;) )

    Als ich mir vorige Woche einen Bass mit Amp gekauft habe (bin eigentlich Gitarrist; spiele jetzt auch ein bisschen Bass, um meinen musikalischen Horizont zu erweitern :D ), wollte ich einen Übungsamp von Peavey nehmen (Minx 35W). Der Typ im Musikgeschäft, hatte mir eine Combo von Kustom (KBA 30) empfohlen, weil der gleichgut ist und € 30 weniger kostet.
    Habe den KBA 30 genommen, und bin ganz zufrieden.

    Wollte damit zeigen, dass nicht nur bekannte Firmen gute Ware anbietet.
     
  5. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 11.12.04   #5
    warum fragen alle erst, NACHDEM sie bestellt haben? kapier das nicht ;-)
     
  6. Ayu

    Ayu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Jona -> St.Gallen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.12.04   #6
    jaaaaaaaaa, das frage ich mich auch.. :p
     
  7. bushman_XXL

    bushman_XXL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    10
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #7
    naja es gibt ja ne 30 tage geld zurückgarantie , falls er wirklich schlecht sein sollte , was ich nicht glaube , da es wohl kaum einen verstärker gibt der schlechter ist als mein jetziger , 10 watt und hört sich so an als würde er platzen wenn man harte töne spielt .
     
  8. ribbons&leaves

    ribbons&leaves Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    30.12.04
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #8
    schick ihn zurück und kauf dir :

    roland cube 15 oder 30
    vox advt 15 oder 30
     
  9. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 12.12.04   #9
    Ja bin eigendlich auch der meinung , hatte ganz früher zuerst auch den marshall mg 15 cdr war nicht wirklich der hit nach 1 monat wieder verkauft .

    Die zerre war ok aber sonst kein "druck" marshall sound ebend, ist halt nur für rock zu gebrauchen ,der clean kanal ist auch für'n ar...

    Allgemein ist die MG serie meiner meinung nicht gelungen....

    Den Cube 15 gibt es auch schon für 99,00 €
     
  10. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 12.12.04   #10

    Ich würde behaupten die MG15s sind einfach "dreckige" Übungswürfel. Mit Nothing Else Matters ist da wirklich nicht viel. Aber zerren tut er wirklich ganz ordentlich.... Aber der Clean-Kanal is eher nen Crunch-Kanal...



    P.S.: @Threadsteller Der MG15 hat rein GARNICHTS mit den Amps zu tun, die auf den großen Bühnen stehen/standen und auf denen Marshall steht. Das was da auf der Bühne rockt ist ne gaaanz andere Technologie(und zwar die bessere) :D :great:
     
  11. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 12.12.04   #11
    marshall ist sicherlich eine große marke... jedoch spürt man davon in der MG serie nichts, finde ich.

    groß geworden und groß bleiben wird marshall durch vollröhrenverstärker wie den jtm45, jcm800 oder auch die aktuelle jcm2000 dsl/tsl serie.

    MGs sind meines erachtens reine geldmacherei mit einem bekannten namen. mehr nicht.
     
  12. Tobi Wan Kenobi

    Tobi Wan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 13.12.04   #12
    Also für den Anfang kann ich den Vox Pathfinder 15 empfehlen, ich hab' das Gefühl damit alle möglichen sounds hinzubekommen, er kann ganz schön laut sein, ohne an robustheit des Tons zu verlieren. (Für ne Band reichts aber doch noch nicht ganz mit dem Ding ;) ) seitdem ich den kenne, bin ich total in VOX verliebt, ich hoffe deren Große sind auch so verdammt gut ?
     
  13. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #13
    Ich find diese ganzen mini amps schrecklich! Die klingen zum größten teil extrem scheisse!

    Meiner meinung nach isses cooler, besser und vom sound her interessanter wenn man sich sowas wie den V-amp holt und das teil zu hause über die anlage spielt. Da hat man echt ne menge für das geld. Genug sounds, FX usw usf

    Das einzige, was bei sowas in die hose gehen könnte...das anfänger dann eher die ganze zeit mit den sounds rumspielen und sich net aufs üben konzentrieren.
     
  14. BelaFarinRod91

    BelaFarinRod91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    367
    Ort:
    GG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #14
    die 15 wattler von marshall hören sich meiner meinung nach ziemlich eklisch an, kauf dir lieber nen cube von roland
     
  15. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.06.05   #15
    Ich würde den Marshall wieder zurück schicken - Dafür einen Roland Micro Cube nehmen. Der hat zwar nur 2 Watt, klingt aber deutlich besser als der Marshall. Dazu ist das ein Amp den auch "Profis" noch gebrauchen können, da er in jeden Rucksack passt und damit ideal für den Urlaub etc. ist. - Mit dem Marshall kannste später nix mehr anfangen.

    Wenn ich nen Hunni über hätte, würd ich mir zB zu meinem großen Engl noch nen Microcube dazu nehmen.
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.06.05   #16
    hihi ich spar auch grad drauf :D
     
  17. DeMont

    DeMont Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #17
    Hey Ho
    Ich wollt mal ein bisschen Diskussionsstoff spenden obwohl der hier wohl nie auszugehen scheint ;)
    ich hab mir vor ein paar monaten nen Fender FM212R zugelegt...bin hammer zufrieden der hat ordentlich Druck zwei 12'er Speaker und nen geilen Drive...Wenn ihr jetzt nörgeln wollt das da kein effektprozessor mit delay etc. drinne ist. das war auch meine absicht...da solche verstärker in Preisklassen so um die 300 euro meist klangpower und volumen auf kosten von effekten einbüßen...ich hol mir da lieber ein ordentliches externes Effektgerät dazu! ;) so soviel dazu...
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.06.05   #18
    er will doch nen übungsamp und keinen 2x12er oder seh ich das falsch ? :D
    ich persönlich würde mir in der mittleren preisklasse auch niemals nen digitalamp kaufen... aber als übungsamp is sowas schon nich schlecht :)
     
  19. BelaFarinRod91

    BelaFarinRod91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    367
    Ort:
    GG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #19
    wenn dein budget etwas größer is dann hol dir am besten n vox 15er kostet zwar 200euronen hat aber derb was drauf
     
  20. Jony16

    Jony16 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #20
    jungs ihr könnt auhc gleich sagen .. wen de mal 600 lappen über has kans dir ja nen "großen" kleine marshall kaufen ... ode rwen de noch mehr über has kaufs de dir n gutes marshall topteil un dna noch ne ordendliche 4 12"er box dazu ...

    .... allerdings galub ich das sich unser "amp-suchender" ehr in der preiskalsse bis max 150€ bewegt un daher würd ich auch das Roland micro cube ding empfelen
     
Die Seite wird geladen...

mapping