Anfängerfragen

von Babyboy, 18.12.06.

  1. Babyboy

    Babyboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #1
    Ich bin neu hier im Forum und sag mal der ganzen Community " Hallo " ;)

    Es geht um folgendes.

    Ich arbeite mit folgender Software:

    Propellerhead Reason für Beats

    Für Vocals recorden und beats von reason einbinden möchte ich gerne Cubase verwenden, was bisher noch sehr problematisch ist, da es sehr anspruchsvoll ist.

    Momentan verwende ich noch eine Onboard Soundkarte! Und ein Sennheiser Headset/Mikrofon. Das soll sich jetzt ändern.

    Was das Mikrofon angeht, dachte ich so an ein Shure SM-58

    Was die Soundkarte angeht hab ich überhaupt keine Ahnung.
    Es soll aufjedenfall dann das Mikrofon und mein Midikeyboard anschließbar sein und die Soundkarte sollte schon klanglich was hergeben!
    Evtl vielleicht auch mal eine E-gitarre anschließen. Aber das ist erst mal nebensächlich.

    Hinzu kommt noch ein Preamp um das Mikrofon anzuschließen? Auch hier habe ich keine ahnung. Ich hatte gelesen das es schon Soundkarten gibt die das beinhalten somit würde ich Geld sparen.

    Bis 300 Euro geh ich maximal!


    Wenn es relevant sein sollte. Ich singe RnB. Langsame aber auch schnell stücke!

    Ich bedanke mich schonmal :rolleyes:
     
  2. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.12.06   #2
    moin!
    also für deine zwecke würd ich dir eher zu einem "studiomikro" raten und nicht zum sm 58, das man eher als "bühnenmikro" bezeichnen würde... du kannst mit dem sm 58, zwar auch wunderbare ergebnisse erzielen, allerdings ist ein studiomic eben gier angebrachter, du bist ja schliesslich im studio...
    das b1 von sp ist zum einstieg genial, hab das teil selber... top, für den spottpreis:
    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon
    dein keyboard kriegste hiermit in den rechner: ESI Midi Mate
    und als interface mit preamps würd ich das teil hier nehmen: Tapco Link.USB

    dann biste noch unter 300 euro und hast wirklich n anständiges setup für deine vorhaben!
    gruss!
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.12.06   #3
    Hi und Hallo. Willkommen im Board.

    Wenn du werd auf Vokals legst, würde ich auch eher zu einen einsteiger Studio Mic raten. Was die Soundkarte an geht, würde ich dir eher diese Empfehlen:

    Mackie Spike

    Somit hast du gleich die Midi Anschlüsse integiriert, um Midi Steuerbefehle an den Computer zu senden. Ausserdem kannst du dort auch problemlos dein Mic oder deine Gitarre anstöpseln. Der PreAmp ist in einem Interface (externe Soundkarte) schon drin. Bei PCI Soundkarte ist das meistens nicht der fall und man muss zusätzlich noch ein PreAmp oder ein Mischpult dazu kaufen, deshlab bist du auch besser beraten wenn du ein Interface Audio/ Midi holst.

    Hoffe ich konnte helfen :great:
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.12.06   #4
    Hi und Hallo. Willkommen im Board.

    Wenn du werd auf Vokals legst, würde ich auch eher zu einen Einsteiger Studio Mic raten. Was die Soundkarte an geht, würde ich dir eher diese Empfehlen:

    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-Mackie-Spike-prx395743761de.aspx

    Somit hast du gleich die Midi Anschlüsse integriert, um Midi Steuerbefehle an den Computer zu senden. Außerdem kannst du dort auch problemlos dein Mic oder deine Gitarre anstöpseln. Der PreAmp ist in einem Interface (externe Soundkarte) schon drin. Bei PCI Soundkarte ist das meistens nicht der fall und man muss zusätzlich noch ein PreAmp oder ein Mischpult dazu kaufen, deshalb bist du auch besser beraten wenn du ein Interface Audio/ Midi holst.

    Hoffe ich konnte helfen

     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 18.12.06   #5
    Von dem Shure würd ich auch abraten. Großmembran Mics werden hier im Allgemeinen empfohlen/verwendet, wenn ums Studio geht.

    Was die Soundkarte angeht wäre evtl. noch ein Blick auf den toneport UX2 (der UX1 kommt ohne Phamtomspannung daher) sinnvoll. Du hast damit die wahl zwischen mehreren Mic Preamps (modelliert) und kannst auch Git + Gass Amps simulieren. Ist sicher nicht mit echten Röhrenamps/preamps zu vergleichen, hat aber ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem B-1 wärst du dann knapp über 300€

    Grüße
    Nerezza
     
  6. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.12.06   #6
    ja sorry, schliess mich 4feetsmaller an... hab vorhin nix gefunden, was midi und micpreamps kombiniert, also in deiner preisklasse... das mit dem studio projects b1 und du wirst glücklich... solange du bei hiphop oder ähnlichem bleibst, bzw. solange du keine komplette band mit gitarre, bass, schlagzeug, trompete, keyxboard, orgel, horn........ aufnehmen willst!
     
  7. Babyboy

    Babyboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #7
    Lieben dank für die vielen Antworten! Hat mir schon sehr geholfen!

    Ok, das mit dem Mikrofon steht schonmal definitiv fest.

    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon

    Brauch ich zu dem Mikrofon noch Zubehör?
    Und sind die Mikrofonständer beliebig für jedes Mic anpassbar?
    Weil dann kann ich ja direkt eins mitbestellen. Wäre sinnvoll.

    Bezüglich der Soundkarte:

    Das mit der Mackie Spike is einleuchtend. Dennoch, wie meinst du das mit dem Midi?
    Mein keyboard hab ich momentan über nen normales Midikabel in den Gameport hinten reingetan! Der is sogar extern von der Onboard soundkarte drin. D.h. war als Mainboard zubehör drin. Wie es allerdings aussieht wenn ich die Onboard dann deaktivere ob der dann noch aktiviert ist, kann ich nicht sagen!
    Und wie sieht das aus mit meinen Boxen bzw. meine Anlage die ich an der onboard soundkarte angeschlossen habe, kann ich die dann auch ins Mackie Spike reintun?
    Oder, würde die onboard mit der externen Mackie Spike Soundkarte dual laufen? Dann hätte sich das ja mit den Boxen erledigt.
    Denke ich aber eher nicht.
    Ich frag deshalb, weil man ja grundsätzlich über den PC heutzutage musik hört etc ;)!
    Und unter kopfhörer die ganze zeit is bischen.......!

    Bin halt noch etwas unsicher was die externe Soundkarte mit integriertem PreAmp betrifft.

    Ich könnt in den sauren Apfel beissen, mir erst eine PCI Soundkarte holen und das Mikro, und einen monat warten wenn neuer Lohn drauf ist und dann halt das PreAmp! Alles lieber einzelnt und richtig gut.

    Aber ich denke solange kann und will ich nicht warten. Aber wie gesagt, ihr habt die Erfahrung und die Ahnung und wenn ihr sagt das es schonmal super ist, bestell ich es denk ich!

    Solltet ihr den einen oder anderen Rat noch für mich haben, immer raus damit! Kritik ist erwünscht :rolleyes:

    Ansonsten, was gibts noch was ich gebrauchen könnte an Equipment?
     
  8. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.12.06   #8
    ja, also du müsstest dann immer wieder in die systemsteuerung und da das wiedergabegerät für audio umstellen... also wenn du deine mackie teil hast steckst du da in den kopfhörer ausgang einfach das kabel deiner boxen... ich weiss nicht, was di eleuteimmer habe... das is halt n klinken ausgang, genau wie der an deinem rechner, der ja eigentlich auch eher ein kopfhörer ist...
    also mackie teil dran, midid rein, mikro rein, boxen an den kopfhörer ausgang und los gehts!!! da du aber, wie ich grade sehe nur einen kopfhörerausgang hast, musst du halt bei aufnahmen immer umstecken, also boxenkabel raus und headphones rein, weil mit laufenden boxen ins mic singen, rappen, reden is ja auch quatsch, weisst de ja glaub ich selber ;-)
    zum ständerproblem :D : das mikro wird mit ner spinne geliefert, is ne art mikroklemme, die schraubst du dann einfach auf deinen mikroständer...
    ähm weitere empfehlung wäre auf jedenfall noch n ploppschutz oder popschutz... filtert deine harten laute wie p etc. und vorallem hast du ne gute richtlinie, wo du deinen mund zu haben hast...
     
  9. Babyboy

    Babyboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #9
    So heute sind meine Sachen angekommen.

    STUDIO PROJECTS B1, Mackie Spike und der Mikrofonständer.

    Jetzt habe ich ein Problem. Das STUDIO PROJECTS B1 bzw. die Spinne passt nicht auf den Mikrofonständer?

    Ich hatte ja extra gefragt ob ich darauf achten muss und ihr sagtet nein!

    Entweder bin ich momentan total durchen Wind und find die lösung dafür nit, oder es passt wirklich nicht!

    Help!
     
  10. Atmo

    Atmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    13.05.11
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #10
    HI also ich würde auch sgane, dass das Shure Sm 58 eher Bühnentauglich ist. Ich würde dir ein Großmembran MIc empfehlen entweder Studio Projeckts B1 oder das Akg Perception 200...von beiden hab ich nur gutes gehört...

    Soundkarte...da würde ich sagen externe Soundkarte,ein usb audiointerface...entweder Tascam us-144 oder das edirol UA 25 beide haben gleich nen Micpreamp eingebaut und das edirol hab ich gekauft...und bin zufrieden...
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.12.06   #11
    Seltsame Geschichte! In der Regel sind das genormte Maße, ob Spinne oder normale Mikrofonhalterung. In manchen fällen liegt bei einer Spinne ein Gewindeadapter dabei, der dann auf jedenfall drauf passen muss.

    Hab leider kein Einzelteil gefunden. Einfach nochmal bei der Spinne (z.B. im Karton) nachsehen ob so etwas enthalten ist.

    Bye :great:
     
  12. Cobainfreund

    Cobainfreund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 30.12.06   #12
    warum soll er sich nen interface mit preamp und noch ein midi mate kaufen wenn er doch auch zum beispiel ein tascam us144 kaufen kann wo man 2 mirkos, nen keyboard und nen bass bzw. e-gitarre anschliessen kann? Das Tascam kost auch nur 190€ und da bleiben immernoch 110€ übrig für ein B1 oder ein t-bone SC450. sehe grad dass atmo das auch schon vorgeschlagen hat. versteh auch nicht warum tips immer wieder ignoriert werden. oft kauft man dann zwei mal.

    UND:

    mach mal ein bild von Ständer und Spinne. kan das kaum glauben. eigentlich ist das doch genormt oder nich?
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.12.06   #13
    Joh, das mit dem doppelt gemoppelten hab ich auch nicht verstanden. Aber der User der das Thread erstellt hat, bekam ja schon das Mackie Spike, was alle erwünschten Eigenschaften hat.

    Bye :great:
     
  14. Babyboy

    Babyboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.07   #14
    Sooo, das mit dem Mikrofonständer und dem Mikrofon hat sich erledigt!

    An der Spinne des Mikrofons gab es ein Gewinde das eingeschraubt war. Kaum zu sehen.
    Wenn man es mit einem Schraubenzieher rausdreht passts wie angegossen.

    Jetzt hab ich noch ein paar fragen bezüglich des Mikrofons.
    Das kleine miniheftchen ist nicht wirklich die "super beschreibung" schlechthin.

    Also, ums noch mal zu veranschaulichen hier das Mikro.
    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon

    Kann/muss ich oben oder von den Seiten reinsingen?
    Ich stell mir diese frage weil man bei den Bühnenmikros nur von vorne singen kann und bei den Studiomikrofonen man von oben, und rundherum son teil hat.

    Dann gibts da noch die Einstellungen per Schalter am Mikro

    -
    -10db
    -20db

    und auf der anderen Seite noch

    -
    /75
    /150

    Kann mir jemand zu diesen Begriffen ausführlich etwas sagen und was man am häufigsten verwendet.

    So werd mich jetzt mal ans konfigurieren des Mackie Spikes machen.

    Dank euch und frohes, musikalisches neues Jahr! ;)
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 01.01.07   #15
    Hi und frohes neues !

    Man singt zur Seite rein. Dort wo die Mabrane sitzt. Von oben wird nur bei Gesangs- bzw. Live Mikrofonen reingesungen. Zu den angegebenen Zahlen kann ich eher weniger sagen. Falls keiner eine Lösung hier hat, würde ich vielleicht deine Frage in der Mikrofon Abteilung stellen. Die wissen es auf jedenfall.

    Hast du einen Popkiller dazu gekauft ? Dieser ist wichtig damit die Konsonaten wie "p" und "t" nicht zukräftig auf der Aufnahme sind und damit feuchte Atemluft nicht das Mikro nach einer Zeit kaputt macht.

    Bye :great:
     
  16. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 01.01.07   #16
    Hallo und ein frohes neues Jahr!!

    Die dB zahlen sind Einstellungen für eine Signalabschwächung um eben diesen Wert (10 dB, 20dB) und wird benutzt, wenn besonders starke Signale aufgenommen werden sollen, die vielleicht zu stark für den ein oder anderen Mic-Preamp wären (z.B. bei Abnahme einer Gitarrenbox).
    Das andere wird wohl die Einstellung eines High-Pass-Filters sein, der nur Frequenzen oberhalb von 75 oder 150 Hz durchlässt. Damit verhindert man ungewollten Trittschall und andere tieffrequente Störungen, die man nicht haben möchte.

    MfG Badga
     
  17. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 01.01.07   #17
    Also die Schalter würde ich erst einmal bei 0 lassen und die Eingangsempfindlichkeit (Gain) der Mackie langsam und vorsichtig aufdrehen. Die Stärke des Eingagnsignals zeigen dir die grün/gelb/roten LEDs an (Rot ist zu viel...). Solltest du bereits bei geringstem Aufdrehen des Gains gelb/rote Signale bekommen, die Dämpfung - 10 oder -20 dB ausprobieren.
    Der SChalter /75 /150 wird vermutlich ein Lowcut sein: Frequenzen unterhalb von 75 bzw 150 Hz werden dann nicht mehr von dem Micro aufgenommen bzw linear gedämpft. Das sind oft so typische "Rumpelgeräusche" - mechanische Übertragungen vom Microständer.
    Du wirst aber nicht so tief singen ;)
    Also ausprobieren und Einstellungen finden...
     
  18. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 01.01.07   #18
    sorry - hab früh angefangen zu beantworten und jetzt erst fertiggeschrieben...:o

    steht da ja jetzt schon:o
     
  19. Babyboy

    Babyboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.07   #19
    So ich bins mal wieder.

    Danke danke für die schnellen Antworten, hat mich um einiges an Erfahrung reicher gemacht. :)

    @ Cello und Bass

    Ich gehe davon aus das du Mackie Spike auch besitzt?

    Denn bei mir läuft einfach garnichts mit dem Teil.
    Ich habe ab und zu Störungen beim Abspielen von Musik z.B. wenn ein neuer Titel beginnt.
    Dann erkennt tracktion zwar Mackie, aber man kann es im Settings bereich nicht einstellen so wie es im SETUP guide von Mackie Spike steht. Sobald ich Mackie Spike auswähle kommt die fehlermeldung "Error opening Audio Device. Error setting up Audio output pin"

    Den Cubase test besteht das Ding auch nicht. (ASIO-MME Konfiguration bzw. Synchronisation)

    Meine Onboard soundkarte ist deaktiviert im Bios, das heisst konflikte kann ich ausschließen bzw. müsste ich! Ansonsten muss ich mal schauen ob ich das am Mainboard mit Jumpern ausstelle.

    Aber Sry, irgendwas ist da nicht in Ordnung. Selbst eine Neuinstallation des Betriebssystems (Win XP) hat nichts geholfen.

    Dann gehts weiter, wenn ich das Mikrofon anschließe und es einfach nur mal auf anhieb testen möchte und reinspreche kommt bei mir nur an einer Seite des Kopfhörers was raus! Steck ich es in den 2ten port, kommts auf der anderen Seite am Kopfhörer raus.
    Ich denke nicht das das so gewollt ist!

    Die reihenfolge der installation und alles hab ich alles eingehalten.
    Es funzt einfach nicht. Ich habe guides gelesen, zig mal neuinstalliert, konfiguriert, in den Mackie Foren geschaut. Aber nichts hat geholfen. Wenn ihr einen Rat habt lasst es mich wissen.
    Ich werde mich heute mit Thomann in verbindung setzen, vielleicht wissen die etwas in der Technik hotline. Ansonsten schick ich es heute noch zurück. Und lass mir was anderes geben. Das kanns echt nicht sein.

    Worauf könnte ich zurückgreifen? Tjo Hätt ich jetzt 150 euro mehr, würd ich sagen hol ich mir ne anständige karte mit nem anständigen Preamp. Dann wäre ich bei 300 euro. Najo. Dann wirds wohl doch wieder ein USB Soundinterface sein.
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.01.07   #20
    Doch das ist genauso gewollt,vielmehr ist das immer so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping