Anfängertext,noch kein Titel

von kanteXXX, 31.07.06.

  1. kanteXXX

    kanteXXX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.08.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Hallo das hier ist mein erster songtext,ich habe ihn in ca.30-35 und ich hoffe dass ihr mir noch ein paar verbesserungsvorschläge geben könnt.
    Ich muss dazu sagen dass der text ehr fröhlich sein soll,halt funpunk:D
    Du warst der größte Held
    Doch jetzt bist du allein
    Keiner mehr der zu dir hält
    Ja du wirst vor Neid schreien

    Hast du wirklich geglaubt
    Das ich das über mich ergehen lass
    Ich werd mich bei dir rächen!
    Rache und hass!

    R:
    Du hast mich so belogen
    Das war sehr gemein
    Hast mich im Stich gelassen
    Du arrogantes Schwein.
    Wir warn mal gut befreundet
    Doch das ist nun vorbei
    Was du jetzt tust,ob du mal weinst
    Das interessiert kein Schwein.

    Jetzt bin ich hier mal der Held
    Und du bist nichts,einfach nichts
    Ein oberflächlicher mieser Taugenichts

    Mir geht’s gut
    Was will ich mehr
    Du lebst in Demut
    Und ich hass dich so sehr.
     
  2. Iguana

    Iguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #2
    Eine Frage: Wenn du "ihm" doch jetzt überlegen bist und er dich beneidet, wieso gibt es dann noch Grund ihn zu hassen? Fühlt man sich dann nicht eher erhaben anstatt wutig und verletzt? Mich stören bei dem Text einfach diese Gegensätze... Wenn dann würde ich den Text Strophe für Strophe ändern, also erst eine Strophe wie sehr du ihn hasst, dann rächst du dich, dann gehts dir gut und ihm dreckig.

    Ist jetzt bisschen wirr geschrieben, hoffe du verstehst was ich meine.

    Iguana
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 31.07.06   #3
    Da hat Iguana nicht ganz unrecht. Besonders im letzten Stück kommt der Gegensatz gut raus:

    Mir geht's gut
    Was will ich mehr
    Du lebst in Demut
    Und ich hass dich so sehr.

    Gewöhnlicherweise trägt Hass nicht gerade zum eigenen Wohlbefinden bei. Hass ist etwas Schlechtes, was die Lebensqualität stark mindert. Solnage DU hasst, geht es ihm wahrscheinlich sogar besser als Dir. Fast günstiger wäre eigentlich, wenn Du NICHT mehr hassen würdest.

    Auch "Demut" ist ein bißchen unglücklich gewählt. Jemanden gegen seinen Willen zu demütigen ist zwar etwas nicht besonders Nettes, aber "in Demut leben" kann durchaus postitiv sein. Viele Menschen leben ganz freiwillig und gern in Demut: Zu Gott, zur Natur, zm Leben an sich usw...

    Den Text selber finde ich jetzt gar nicht schlecht, aber für Funpunk als Musikrichtung fehlt mir persönlich eigentlich noch ein bißchen der Wortwitz, das Lustige.


     
  4. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 31.07.06   #4
    wenn du funkpunk machs gib "Ihm" einen namen und erzähl was über ihn
    schreib was er alles macht und warum das so dumm ist,
    beschreibe was dir an ihm nicht gefällt und warum das so ist ^^
    oder was er dir fieses angetan hat kanns dich selber auch bisschen mit humor nehmen!!

    das gibt dann einen persöhnlichen wert und es wird lustiger grade wenns n lustiger name ist oder ein name mit dem man wortwitze machen kann ;)

    neigt aber zu den ärzten glaub ich.
    Aber um songs schreiben zu lernen ist das nicht so schlecht ...

    das refrain sollte dann alles halt zusammen fassen oder halt eine besondere aussage oder beziehung haben , bei funkpunk reimt sich alles meistens zimlich gut , du musst also üben ungezwungen zu reimen! viel glück dabei .

    oder halt sachen auf die sich was ausdrücke oder fikalwörter was auch immer gut reimen und dann etwas was sich nicht dazu reimt verwenden (wobei halt der trick ist das alle wissen was gemeint ist ;) ) das ist auch n kunst des funkpunks find ich .

    (weiß ja nicht ob du nur funkpunk machen wills oder das nur so ein einmaliges Ding wa).

    mfg Satec.
     
Die Seite wird geladen...

mapping